Jessica Micelowa: Das blonde Model aus Karlsruhe Frauen

Frauen 0

Für viele Frauen ist es ein großer Traum einmal als Model zu arbeiten. Oftmals wird damit ein Luxusleben in Verbindung gebracht. Unser heutiges Model Jessica Micelowa hat sich den Traum vom professionellen Model erfüllt. Der Alltag als Model ist aber weit weniger spektakulär wie viele denken.



Die 26-Jährige Jessica Micelowa arbeitet seit 2013 als professionelles Model und kam dabei wahrlich schon viel herum, doch die hübsche Blondine ist sich bewusst, dass der Weg zum internationalen Profimodel hart und lang ist. Dennoch fühlt sich das Model aus der Nähe von Karlsruhe in ihrem Job sehr wohl. Ursprünglich hat die 25-Jährige eine Ausbildung zur Kosmetikerin angefangen und auch abgeschlossen. Über ihre Ausbildung kam sie dann auch immer wieder in Kontakt mit Models und Fotografen. So kam das eine zum anderen und Jessica kam selbst auf den Geschmack. Nach ihrer Ausbildung beschloss sie dann das Modeln hauptberuflich zu machen, mit Erfolg wie wir sagen müssen. Inzwischen hat die adrette Blondine nämlich für Firmen wie Mercedes-Benz, Moët & Chandon, 20th Century Fox, TRIUMPH oder Desperados Beer gemodelt.

Wir konnten uns mit der sympathischen Jessica ein wenig unterhalten, über ihre Erfahrungen als Model und die Männer. Es gibt natürlich auch einige, sexy Bilder von Jessica Micelowa zu bewundern.

model-jessica-micelowa-2

Bild: Patrick Odermatt / VIP-Fotodesign

Du bist ein professionelles Model. Was war für dich der Antrieb das ganze beruflich zu machen?
Ich bin eher zufällig, durch meine Ausbildung als Kosmetikerin, dazu gekommen und habe dann festgestellt dass es mir sehr viel Spaß macht und es sich natürlich auch finanziell lohnt. Man lernt auch viele neue und interessante Leute kennen und kann mit Ehrgeiz auch an spannende Aufträge kommen.

Wie startet man als „Neuling“ in den Modelbereich? Erinnerst du dich noch ein dein erstes Shooting?
Ja an mein erstes Shooting erinnere ich mich natürlich noch, es war auch direkt ein Shooting für einen Onlineshop, also ein „Young Fashion Shoot“.

Du bist von Fashion bis Dessous als Model aktiv. In welchem Bereich arbeitest du am liebsten?
Das kann ich so nicht direkt sagen, ich trage liebend gerne teure Kleider aber fühle mich auch in sexy Dessous sehr wohl. Es ist einfach die Mischung aus seriösen Werbeshootings und Dessous-Shootings mit einem Hauch Erotik mehr.

model-jessica-micelowa-1

Bild: FotoDesign Michael – Fotografie und Workshops

Wo haben sich deine Modelaufträge bisher überall hingebracht? Bist du weltweit unterwegs?
Ich bin weltweit unterwegs und liebe es zu reisen. Der am weitesten entfernte Job bisher war in der Karibik, ich bin aber gespannt ob ich das in der Zukunft „toppen“ kann. Aber natürlich bin ich auch viel in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Auch andere Länder in Europa durfte ich als Model schon besuchen, wie zum Beispiel Spanien, Frankreich und Italien. Auch sehr schön war es auf den Canaren wo ich schon mehrere Shootings hatte. Aufträge in Asien und Afrika würde ich gerne machen, besonders Tokio und Kapstadt stelle ich mir dabei sehr spannend vor.

Würde dich denn ein erotisches Shooting für ein Männermagazin reizen, oder eher nicht?
Obwohl ich die Bilder des Playboys generell sehr schön und ästhetisch finde, wäre das für mich keine Option. Ich mache grundsätzlich keine Aktshootings und daher scheidet der Playboy und Co für mich als Model aus.

model-jessica-micelowa-3

Bild: Patrick Odermatt / VIP-Fotodesign

model-jessica-micelowa-4

Bild: FotoDesign Michael – Fotografie und Workshops

Was würde dich mehr reizen, ein kurzer Kinowerbespot mit George Clooney (international) oder eine Nebenrolle in einem Til Schweiger Film?
Ich bevorzuge internationale Aufträge, da ich mir davon Bekanntheit und Erfahrung verspreche. Ich muss aber auch sagen, dass ein Dreh mit Til Schweiger sicher mehr Spass machen würde.

Was war bisher dein verrücktester Job oder die verrückteste Anfrage?
Oh da gab es schon einiges, aber das verrückteste war wohl eine Anfrage für ein Videoshooting, bei dem ich mit High Heels auf einem nacktem Mann herum trampeln sollte – ich habe aber dankend abgelehnt.

model-jessica-micelowa-5

Bild: Patrick Blaetti

Wer mehr von Jessica Micelowa sehen möchte, der findet viele hundert BIlder auf ihrer Facebook Seite und ihrem Instagram Account.

Thema Männer: Was findest du männlich?
Also der amerikanische Schauspieler Channing Tatum trifft so ziemlich meinen Männergeschmack. Generell sollte ein Mann sehr selbstbewusst und humorvoll sein. Zusammen lachen und Spass haben ist mir sehr wichtig. Ein absolutes „No-Go“ ist für mich extreme Eifersucht und Selbstzweifel. Schon allein durch meine Arbeit sehen mich Fotografinen und Fotografen oftmals in Dessous, da muss mir der Mann blind vertrauen ohne, dass Eifersucht ins Spiel kommt.

model-jessica-micelowa-6

Bild: Stan Rox

Du hast mehrere tausend Fans auf Facebook. Kommen da auch mal Date-Anfragen? Bzw generell sprechen dich viele Männer an oder trauen die Männer sich das eher selten?
Klar gibt es immer mal wieder Date-Anfragen, aber nicht nur auf Facebook, sondern auch im echten Leben. Dabei sind manche Menschen auch leider sehr penetrant… Aber ich denke, das hat nicht unbedingt etwas mit dem Modeln zu tun, jede attraktive Frau weiß wohl wovon ich da spreche.

model-jessica-micelowa-7

Bild: FotoDesign Michael – Fotografie und Workshops.

model-jessica-micelowa-8

Bild: FotoDesign Michael – Fotografie und Workshops.

Womit verbringst du am liebsten deine Freizeit?
In meiner Freizeit gehe ich gerne tanzen. Aber auch „altmodische“ Dinge wie nähen und kochen gefallen mir. Zudem verbringe ich gerne viel Zeit mit meiner siebenjährigen Nichte, die auch schon mal mit zu einem Fotoshooting mit durfte und dort ganz stolz mit vor der Kamera stand.

model-jessica-micelowa-9

Bild: Looking Sharp Photography

Titelbild: Russ McCord

Tags: