Spektakuläre Bilder beim Red Bull Illume Panorama

Action und Abenteuer sind zwei Themen, die Red Bull wie kein anderes Unternehmen für sich einnimmt. Für die Einstellung des Unternehmens steht im Besonderen auch der Fotowettbewerb Red Bull Illume. Auch in diesem Jahr sind wieder beeindruckende Aufnahmen entstanden.


Die erste Ausgabe der Red Bull Illume fand bereits schon im Jahr 2007 statt. Schon damals beteiligten sich Fotografen aus über 90 Ländern und es wurden am Ende über 7500 Bilder eingeschickt. In der mittlerweile vierten Auflage des Wettbewerbs konnten diese Zahlen noch einmal deutlich gesteigert werden. So durchbrach man bei der Menge der teilnehmenden Länder dieses Mal sogar Zahl von 130. Die Summe der eingeschickten Bilder belief sich auf 34.624.

Die Ergebnisse können sich dabei wieder einmal sehen lassen. Wie kein anderer Wettbewerb kombiniert Red Bull Illume Action und Abenteuer in spektakulären Aufnahmen. Die besten Bilder haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.

Licht an, abdrücken und springen!

Kuba Konwent, Red Bull Illume 2016

Dieses Foto stammt von Kuba Konwent und enstand kurz vor dem Absprung aus einem Flugzeug. Die Kamera befestigte der Fotograf an einer besonderen Halterung, das Bild machte er über einen Fernauslöser. Passend zum Actionmotto von Red Bull Illume sprang die gesamte Gruppe im Anschluss an das Bild aus dem Flieger.

Genau deshalb fliegen wir mit dem Paragleiter

Philip Platzer, Red Bull Illume 2016

Ein Flug mit einem Paragleiter kann ein unglaubliches Erlebnis sein. Genau dieses Gefühl einzufangen, gelang Philip Platzer. Das Bild entstand in der Nähe von Salzburg, als seine beiden Kollegen sich mit den Gleitschirmen auf einen spektakulären Flug machten.

Das wahr reiner Wahnsinn

Fabrice Wittner, Red Bull Illume 2016

Auch das Foto von Fabrice Wittner zeigt die Faszination des Paragleiters, allerdings mit einer ganz besonderen Note. So geht es hier nicht nur einfach in die Tiefe, es wird auch noch unter einem gespannten Seil durchgeflogen. Auf diesem befindet sich ein Slackliner in schwindelerregender Höhe, was den Adrenalinausstoß sicherlich noch weiter nach oben getrieben haben dürfte.

Ab ins Licht!

Jeremiah Watt, Red Bull Illume 2016

Kletterbilder in großen Höhen gehören bei der Red Bull Illume immer zu den absoluten Highlights, Auch diese Aufnahme von Jeremiah Watt stellt dabei keine Ausnahme da. Das Foto entstand im Zion Nationalpark. Kletterer Rob Pizem seilt sich von oben in eine Schlucht ab, als ein Lichtschein plötzlich durchbricht. Die Folge ist ein perfektes Bild.

Fast wäre das Ganze schief gegangen

Victor Sukhorukov, Red Bull Illume 2016

Der Titel des Fotos sagt schon aus, mit welchen Schwierigkeiten die Crew von Victor Sukhorukov in Finnland zu kämpfen hatte. Um den Sprung vom Leuchtturm fotografieren zu können, nahm das Team einige Anstrenungen auf sich. Allerdings musste man in erst einmal finden. Zudem hatte die Kameradrohne bei den kalten Temperaturen nur bedingt Lust und es interessierte sie auch nicht, dass hier ein Bild für Red Bull Illume entstehen sollte. Trotzdem konnte es am Ende doch losgehen, wobei die Aufnahmen wieder einmal das Leben eines Fotografen zeigte. Sukhorukov schoß eine Vielzahl an Bildern, am Ende gab es nur eins, das ihm wirklich perfekt gelungen war.

Der Kampf mit den Monsterwellen

Matt Knighton, Red Bull Illume 2016

Wasseraction gehört natürlich ebenfalls zur Welt von Red Bull Illume und wird unter anderem im Foto von Matt Knighton hervorragend eingefangen. Das Bild entstand während des Volvo Ocean Race. Zu sehen ist Navigator Simon Fisher, der es gerade mit einer sechs Meter hohen Welle aufnimmt.

Die bedrohlichen Regenwolken machen das Bild aus

Simon Carter, Red Bull Illume 2016

Noch fix eine Felsnadel hochklettern, bevor die Sonne untergeht. Dies war der Plan einer Gruppe rund um Fotograf Simon Carter. Sein Ziel war es, Kletterer beim Aufstieg der 22 Meter hohen Felsnadel zu fotografieren, während im Hintergrund die Sonne untergeht. Ein Gewitter machte ihm diesen Plan zur Nichte, sorgte jedoch gleichzeitig für ganz besondere Stimmung. Die heraufziehenden Unwetterwolken geben dem Foto eine ganz spezielle Note.

Freediver Guillaume Nery macht das, was er kann

Alexandre Voyer, Red Bull Illume 2016

Was man manchmal für einen Aufwand für ein perfektes Foto auf sich nehmen muss, zeigt das Bild des französischen Freedivers Guillaume Nery. Damit die Aufnahme in einem Senkloch in Mexiko entstehen konnte, war einiges an Arbeit notwendig. Aufgrund der absoluten Dunkelheit musste Fotograf Klaus Thymann viele Male hinabtauchen, um Lichter an den richtigen Stellen zu platzieren.

Feuer, Wasser und Luft – zusammen auf einem Shot

Felix Wölk, Red Bull Illume 2016

Bei Action und Abenteuer ist natürlich auch die Gefahr nie weit entfernt. Ein gutes Beispiel dafür findet sich im Bild des Adventure-Fotografen Felix Wölk. Seine Aufnahme ist ein spektakuläres Foto eines Paragleiterflugs über einen aktiven Vulkan. Die Aktion war vor allem für den Fotografen selbst gefährlich, da er um die Kamera zu bedienen, freihändig fliegen musste. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen und gehört daher mit Recht zu den besten Aufnahmen von Red Bull Illume.

Klettern unter den Nordlichtern

Tim Kemple, Red Bull Illume 2016

Nordlichter sind ein beliebtes Motiv für Fotografen, reichen für einen Beitrag bei Red Bull Illume allerdings nicht aus. Tim Kemple geht aus diesem Grund noch einen Schritt weiter. Das spektakuläre Licht bildet nur den Rahmen für eine ebenso aufwendige Eiskletterpartie. Um den Kletterer zu entdecken, müssen viele Betrachter allerdings zwei Mal hinschauen.

Tags: