Wolfenstein 2: The New Colossus Games

Games 1
Amerika steht unter der Herrschaft der Nazis, doch B.J. Blazkowicz ist zurück, um dies zu ändern. In Wolfenstein 2: The New Colossus zettelt der Spieler seine ganz eigene amerikanische Revolution an und wird dabei richtig gut unterhalten.

Knapp drei Jahre mussten die Fans von Wolfenstein: The New Order warten, bis Entwickler MachineGames endlich die Arbeiten an der Fortsetzung des erfolgreichen Shooters abgeschlossen hatte. Wolfenstein 2: The New Colossus kehrt in die alternative Realität des ersten Spiels zurück, in der die Nazis den 2. Weltkrieg gewonnen und die weltweite Macht übernommen haben.

Zurück in die Heimat

Wie schon im ersten Teil übernimmt der Spieler in Wolfenstein 2: The New Colossus die Geschicke von B.J. Blazkowicz. Dieser hat sich nach den Geschehnissen in The New Order auf den Weg in seine Heimat gemacht, die wie Europa unter der Herrschaft der Nazis steht. Diesen Zustand muss man natürlich ändern und so macht sich Blazkowicz daran, eine neue amerikanische Revolution zu organisieren. Dabei stellt sich ihm nicht nur die SS-Obergruppenführerin Irene Engel entgegen, sondern auch Gegner wie zum Beispiel der Ku-Klux-Klan.

Die Tatsache, dass Wolfenstein 2: The New Colossus in einem Setting spielt, in dem das Nazi-Regime die USA in den 60er Jahren regiert, lässt auf viele abgedrehte Situationen schließen. Genau diese bekommt der Spieler in der Fortsetzung zu The New Order präsentiert. Allerdings gelingt es den Entwicklern gleichzeitig auch, eine spannende und sehr emotionale Geschichte zu erzählen. Spannung, Humor und Emotionen wechseln sich genau im richtigen Maße ab und sorgen für eines der intensivsten Spielerlebnisse der vergangenen Jahre. Dazu trägt auch die deutsche Synchronisation bei, die zwar nicht immer lippensynchron ist, sonst aber in allen Bereichen überzeugt.

Ein klassischer Shooter

Der Geschichte kommt zudem zugute, dass die Entwickler sich vollkommen auf den Singleplayer konzentriert haben. Wer Multiplayer-Gefechte sucht, ist bei Wolfenstein 2: The New Colossus an der falschen Adresse. Das Spiel erinnert an die Shooter, wie sie vor 15 Jahren entstanden sind, inklusive Quicksave-Funktion, Healthpakete und Rüstungsboni. Auch der Schwierigkeitsgrad hebt sich deutlich von einigen der aktuellen Konkurrenten ab und fordert schon auf der zweiten Stufe. Durch das Schnellspeichern wird das Spiel jedoch nie unfair. Die Level selbst sind zudem ungemein abwechslungsreich und vielfältig gestaltet. Lediglich die Nebenmissionen können hier nicht ganz mithalten.

StärkenSchwächen
Starke Geschichte Irrsinnige Zensur der deutschen Version
Forderndes Spiel mit Quicksave-Funktion Deutscher Ton nicht immer lippensynchron
Abwechslungsreiche Levels und Waffen Nebenmission können mit der Hauptgeschichte nicht mithalten
Toller Soundtrack und gute deutsche Synchro KI mit Aussetzern

Die Hardware

Wolfenstein 2: The New Colossus ist für PC, Playstation 4 und Xbox One erschienen. Eine Umsetzung für die Nintendo Switch wurde für 2018 angekündigt. Die technischen Mindestvoraussetzungen für den PC sehen folgendermaßen aus:

Prozessor: Intel Core i5-3570 oder AMD FX-8350
Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
Grafik: Nvidia GTX 770 4GB oder AMD Radeon R9 290 4GB
Speicherplatz: 55 GB verfügbarer Speicherplatz

Fazit

Wolfenstein 2: The New Colossus beweist, dass man auch heute noch reine Singleplayer-Spiele veröffentlichen kann. Ohne Multiplayer dafür mit einer emotionalen Geschichte und abwechslungsreichen Missionen überzeugt die Fortsetzung in beinah allen Bereichen.

Tags: