Barcelona – Strand, Kultur, Fußball und Party Reisen & Outdoor

Reisen & Outdoor 0
Sonne, Strand, Party und Sporthighlights: Barcelona hat praktisch alles zu bieten, was man für einen echten Männerurlaub braucht. Die spanische Großstadt ist nicht ohne Grund eines der beliebtesten Reiseziele für Männergruppen, lockt sie doch mit einer Vielzahl an Möglichkeiten.

Wenn Männer gemeinsam auf Reisen gehen, dann geht es nicht darum, Museen zu besuchen oder möglichst viel Kultur zu sehen. Stattdessen will man auf einem Männertrip natürlich etwas erleben und gemeinsam Spaß haben. Die wichtigste Grundlage für einen erfolgreichen Trip ist daher die Auswahl des passenden Reiseziels. Eine der Topadressen für einen tollen Urlaub dürfte ohne Zweifel Barcelona sein. Die spanische Metropole vereint praktisch alles, was Spaß macht. Direkt am Meer gelegen, ein tolles Nachtleben und natürlich Sporthighlights wie die Spiele des FC Barcelona dürften jedes Männerherz höher schlagen lassen. Auch bei den Hotels kann Barcelona punkten, von günstigen Hotels in der spanischen Metropole bis zur Luxus-Variante ist alles zu finden.

barcelona

barcelona-strand

Das Meer genießen

Für einen richtigen Männerurlaub muss natürlich die Kombination aus Action und Entspannung stimmen. In Barcelona bietet sich hierfür zunächst einmal das Strandleben an. Direkt am Meer gelegen lädt der Stadtstrand im Stadtteil Barceloneta in jedem Falle zu einem Besuch ein. Dieser wurde vor einigen Jahren künstlich angelegt und bietet auf vier Kilometern Länge das ideale Strandvergnügen. Mit einigen Unterbrechungen zieht sich der Sandstrand zudem noch deutlich weiter in den Norden. Wer also Spaß an einer längeren Strandtour hat, kann bis zu 50 Kilometer am Meer entlang wandern. Alternativ bietet allerdings auch das Meer vor Ort neben dem Schwimmen einige Ablenkung. Neben Sportanlagen für Beachvolleyball oder Beachsoccer gibt es zudem die Möglichkeit, mit Segeln oder Wakeboarden etwas Action zu erleben. Auch schnellere Boote lassen sich für eine Erkundungstour mieten, und sogar als Partyboote einsetzen. Allerdings sind solche Vorhaben in Barcelona nicht unbedingt günstig.

barcelona-strand-abend

König Fußball

Fußballfans verbinden mit der spanischen Hauptstadt natürlich vor allem den FC Barcelona. Wenn man schon einmal vor Ort ist, darf man sich natürlich auch nicht einen der bekanntesten Fußballvereine der Welt entgehen lassen. Vergleichsweise problemlos lassen sich beispielsweise Touren im legendären Stadion Camp Nou buchen. Diese dauern in etwa zwei Stunden und beinhalten eine sehr ausgiebige Führung durch den geschichtsträchtigen Fußballort. Natürlich sieht man dabei die Mannschaft selbst in der Regel nicht. Der Besuch eines tatsächlichen Spiels ist jedoch etwas ganz anderes, allerdings auch deutlich schwieriger planbar. Aufgrund der hohen Beliebtheit der Mannschaft sind viel Partien immer frühzeitig ausverkauft. Wer es doch versuchen möchte, ab dem 20 August startet die spanische Liga in die neue Saison.

barcelona-nou-camp

Eine Städtetour

Natürlich hat Barcelona noch einiges mehr zu bieten als nur das berühmte Stadion. So lohnt es sich durchaus die Stadt selbst an einigen Tagen einmal zu erkunden. In Barcelona gibt es viel zu sehen, sodass man kaum alles an einem Tag schafft. Sehr interessant ist beispielsweise die Sagrada Família. An der Kirche wird bereits seit 1882 gebaut und trotzdem lässt die Fertigstellung noch auf sich warten. Nach aktuellem Stand soll das Gotteshaus 2026 fertig sein, womit man sich nun wohl ein Wettrennen mit dem Berliner Flughafen liefert.
Darüber hinaus lohnt sich auch der Besuch des Parc Güell. Der Park umfasst insgesamt eine Fläche von rund 17 Hektar. Innerhalb dieser gibt es viel zu entdecken, dass es sich bei dem Gelände nicht um einen Park im klassischen Sinne handelt. Stattdessen findet sich in dem Gebiet eine Vielzahl von Skulpturen und Häusern im Mosaikstil. Hat man sich daran sattgesehen, kann man im Anschluss mit der Las Ramblas weitermachen. Dies ist eine bunte Allee, auf der immer etwas los ist. Zwischen Händler, Straßenkünstler, Tier- und Blumenverkäufer und vielen weiteren kleinen Sehenswürdigkeiten lässt sich jede Menge Spaß haben.

barcelona-altstadt

Auf ins Nachtleben

So spannend Barcelona am Tag sein kann, so viel Spaß bietet das Nachtleben. Bei Einheimischen sehr beliebt ist beispielsweise das „Ir de copas“ beziehungsweise Bar-Hopping. Hierbei besucht man eine Bar jeweils nur für ein oder zwei Drinks, bevor man dann weiter zu nächsten zieht. Auf diese Weise können sich auch Touristen ein umfangreiches Bild der verschiedenen Bars in Barcelona machen. Musikfreunde dürften dabei in der Altstadt auf ihren Spaß kommen. Hier gibt es eine ganze Reihe von Musikbars, in denen die unterschiedlichsten Stile zu finden sind. Natürlich gibt es Musik auch in den vielen Clubs und Diskos der Stadt. Hier wird oft bis spät in die Nacht beziehungsweise nicht selten bis in den frühen Morgen gefeiert.

barcelona-party

pacha-exterior

Tags: