Oliver Baumann – Wenn der Klub wichtiger ist als das große Geld Sport

Sport 0

Oliver Baumann ist ein elementarer Spieler beim SC Freiburg. Der Torhüter überzeugt mit einer konstant guten Leistung aus. Seit mittlerweile 13 Jahren läuft er m Trikot des SC Freiburg auf.



Nach den vielen Abgängen der letzten Saison lieferte Oliver Baumann eine Überraschung, vergangene Woche verlängerte der Schlussmann des SC seinen Vertrag vorzeitig bis 2017. Laut Baumann passt in Freiburg das Gesamtpaket: „Von der Vereinsführung und dem Trainerteam passt beim Sportclub einfach alles. Hier kann ich mich weiterentwickeln.“

Darüber ist Trainer Christian Streich hocherfreut. „Eine außergewöhnliche Haltung bei den Summen, die woanders geboten werden. Ich ziehe den Hut“, sagte er.

„Für mich ist es kein Ziel, irgendwohin zu gehen, nur weil ich dann mehr Geld verdiene. Das kann ich dann dafür ausgeben, um meine Freunde anreisen zu lassen“, sagte Baumann der „Bild“.

Baumann ist Identifikationsfigur für die gesamte Region

Beim DFB Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart lieferte der Torhüter wieder eine Leistung der Extraklasse ab. Gegen den Vorjahres-Finalisten parierte Baumann mit überragenden Reflexen einige Top-Chancen der Stuttgarter. Die Fans feierten die Mannschaft und Oliver Baumann. „Olli, Olli!“ hallte es vieltausendfach durch die Arena.

Laut Streich ist Baumann einer der besten Torhüter in Deutschland. Aber auch für sein Verhalten neben dem Platz bekommt der Schlussmann Lob. „Durch sein Auftreten auf und außerhalb des Spielfelds erfährt er sowohl innerhalb der Mannschaft als auch im gesamten Verein eine hohe Wertschätzung. Er ist eine Identifikationsfigur für die Fans aus der Region“, sagt SC-Sportdirektor Jochen Saier.

Auch im Nationaltrikot im Einsatz

Auch U 21-Nationaltrainer Horst Hrubesch hält viel des Freiburger Torhüters. Er stellt ihn auf eine Stufe mit Leverkusens Bernd Leno. Für die Wahl des Dritten Torhüter, der mit zur WM nach Brasilien fliegen darf, braucht Baumann keinen Vergleich mit anderen Kandidaten zu scheuen.

Spieler wie Torwart Baumann, einer der vielen in der Mannschaft der eigenen Fußballschule des Klubs sind der Grundstein für den Erfolg des SC Freiburg in der Bundesliga. Auch wenn die Saison 2013/2014 nicht optimal begonnen hat, ist ein positiver Trend zu sehen, die neuen Spieler verinnerlichen immer mehr die Taktik und die Art und Weise wie Trainer Streich das Spiel sehen will. Mit jedem Spiel greifen die Automatismen besser.

Tags: