Augen auf beim Schuhe-Kauf Mode & Styling

Mode & Styling 0
Schuhe sind nicht nur eine Notwendigkeit in der heutigen Zeit, sie sind auch ein Statement der jeweiligen Person. Nicht jeder Schuh ist aber auch für jede Gelegenheit geeignet. Je nach Anlass oder auch Jahreszeit kann die Wahl ganz unterschiedlich ausfallen.

Turnschuhe, Lederschuhe, Sandalen, Stiefel oder Wanderschuhe: Die Auswahl an passendem Schuhwerk war noch nie so umfangreich wie heute. Praktisch jeder kann den richtigen Schuh finden, der nicht nur praktisch ist, sondern auch zu dem eigenen Typ passt. Dabei macht es aber durchaus Sinn, sich etwas genauer mit der Thematik zu beschäftigen, denn Schuhe können auch gesund machen, wie man hier nachlesen kann. Ähnlich wie bei vielen anderen Kleidungsstücken gibt es daher auch bei Schuhen ein paar Dinge, die man besser vermeiden sollte.

Die Gelegenheit bestimmt die Wahl

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, bei der Schuhwahl auf Bequemlichkeit zu achten. Wer nicht gerade den ganzen Tag zu Hause verbringt, der trägt in der Regel einen Großteil des Tages Schuhe. Sind diese nicht bequem, dann wird dies im Alltag schnell ein Problem. Bequemlichkeit ist jedoch leider nicht das einzige Kriterium, nach dem das Schuhwerk ausgewählt werden sollte. Wer beispielsweise in einem Büro arbeitet, in dem der Anzug Pflicht ist, der dürfte sich in der Chefetage keine Freunde machen, wenn er mit abgerissenen Turnschuhen vorbei kommt. Typischerweise ist der Chef für solche Moden nur bedingt empfänglich, unabhängig davon, wie gut die Schuhe eingelaufen sind.

Ein guter Herrenschuh, der auch im Büro den Ruf ruiniert, muss allerdings auch nicht automatisch unbequem sein. Schnürschuhe oder edle Slipper sind hier eine perfekte Wahl. Auch für Feiern oder festliche Anlässe kann man mit einem solchen Schuh wenig falsch machen. Ähnlich wie im Berufsleben wird hier oft besonders Wert auf gutes Schuhwerk gelegt. Wer schon einmal die Blicke der anderen Gäste gespürt hat, wenn er in Adiletten bei einer Hochzeit aufgeschlagen ist, der wird sich beim nächsten Mal deutlich mehr Gedanken machen.

Schuhe für jede Jahreszeit

Neben dem Anlass spielt bei der Wahl des Schuhwerks auch die Jahreszeit eine Rolle. Nicht umsonst gibt es Sommer- und Winterschuhe. Gerade in der kalten Jahreszeit friert der Fuß schnell einmal, weshalb gepolsterte Winterschuhe in jedem Regal stehen sollten. Auch bieten sie aufgrund ihres Profils in der Regel einen besseren Halt, wenn die Straßen verschneit sein sollten. Auch für Wanderer empfehlen sich Schuhe mit dicken Sohlen und einem starken Profil. Auf steinigen Wanderwegen wird der Träger sonst sehr schnell merken, dass eine zu dünne Sohle der Wanderung ihren Spaß nimmt.

Für den Sommer sind Sandalen natürlich die beste Wahl. Gerade wenn die Füße schnell schwitzen, will man sie ungern noch den ganzen Tag über in enge Schuhe zwängen. Zudem kann man bei Sandalen ohne Probleme die Socken weglassen. Dies gilt dagegen nicht, wenn es sich um normale Schuhe handelt. Auch im Sommer gilt hier Sockenpflicht, da die schwitzenden Füße im Schuh eine bakterielle Katastrophe anrichten. Dünne Socken sind daher auch in den warmen Monaten des Jahres Pflicht.

Wenn der Schuh zum Investment wird

Der Schuh-Allrounder ist mittlerweile der Sneaker. Ob in der Freizeit oder auf Arbeit, mit den vielfältigen und bequemen Schuhen kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Zudem gibt es Sneaker heute in so vielen unterschiedlichen Formen und Versionen, das sich für jeden Typ etwas finden lässt. Nicht nur Sportler greifen daher auf den Schuh zurück.

Diese außergewöhnliche Vielfalt hat zudem dafür gesorgt, dass Sneaker heute sogar eine Wertanlage sind. So bieten viele Unternehmen Sondereditionen von Schuhen an, die langfristig im Wert steigen können. So mancher Sneaker wird von Sammlern mittlerweile für fünf oder sogar sechstellige Beträge gekauft. Wichtige Voraussetzung ist aber, dass sie zuvor idealerweise nie getragen wurden.