Im Kino: The Equalizer 2 Entertainment

Entertainment 0
Denzel Washington ist zurück. Vier Jahre nach dem ersten Film nimmt er in The Equalizer 2 die Rolle des ehemaligen CIA-Agenten Robert McCall wieder auf. Dessen Ruhestand wird erneut vorzeitig beendet, als eine frühere Kollegin eiskalt ermordet wird.

Für Robert McCall ist die Zeit als CIA-Agent endgültig vorüber. Für seinen Ruhenstand hat er sich in eine heruntergekommene Nachbarschaft in Boston zurückgezogen und lebt hier ein einfaches Dasein. Sein Geld verdient McCall mittlerweile als Taxifahrer, in seiner Freizeit versucht er vor allem seinen Nachbarn zu helfen. Zur Gewalt greift McCall nur noch selten, doch vollkommen in Ruhe lässt sie ihn nicht. Als beispielsweise eine Frau in sein Taxi steigt, die gerade vergewaltigt wurde, kümmert sich der Ex-Agent persönlich um die Täter. Doch Taten wie diese bleiben Einzelfälle, bis McCall eines Tages von seinem alten Leben eingeholt wird.

Ein Mord ändert alles

Der ehemalige Agent erfährt, dass Susan Plummer, seine einstige Chefin und letzte verbliebene Freundin bei Ermittlungen in Europa kaltblütig ermordet wurde. Die Tatsache, dass es sich bei den Mördern um engagierte Profis handelt, macht McCall schnell klar, dass er selbst wieder aktiv werden muss, wenn er den Tod von Susan rächen möchte.

Allerdings kann sich der Ex-Agent nicht nur auf die Rache konzentrieren. Auch Susans Ehemann Brian schwebt in Lebensgefahr und muss beschützt werden. McCall macht sie auf die Spur der Täter und wird schnell in einen Fall hineingezogen, der bis tief in seine eigene Vergangenheit reicht. Schon bald stellt er sich die Frage, was genau Susan vor ihrem Tod herausgefunden und wie ein ehemaliger Bekannter von ihm in die ganze Sache verwickelt ist.

Erfolgsteam erneut vereint

Für The Equalizer 2 könnte Studio Sony das Erfolgsteam versammeln, das schon den ersten Film geprägt hat. Dies gilt sowohl für die Personen vor als auch für hinter der Kamera. Die Hauptrolle übernahm wie schon im ersten Teil Denzel Washington. Darüber hinaus können sich die Fans auch auf die Rückkehr von Bill Pullman und Melissa Leo freuen. Neu im Cast ist unter anderem Pedro Pascal, der sich in den vergangenen Jahren einen Namen durch TV-Serien wie Game of Thrones oder Narcos machen konnte. In The Equalizer 2 macht er nun Denzel Washingtons Robert McCall das Leben schwer.

Hinter der Kamera sicherte sich Sony erneut die Dienste von Regisseur Antoine Fuqua. Dieser hatte schon den ersten Teil inszeniert und auch da schon erfolgreich mit Washington zusammengearbeitet. Der Darsteller und der Regisseur brachten in den vergangenen Jahren den einen oder anderen Film gemeinsam in die Kinos. Am bekanntesten dürfte sicherlich Training Day sein, für den Washington auch einen Oscar erhielt. Zudem kehrte auch Drehbuchautor Richard Wenk für The Equalizer 2 zurück. Von Wenk stammte auch die Vorlage zum ersten Film.

Vier Jahre für die Fortsetzung

The Equalizer 2 startet am 16. August in den deutschen Kinos und damit rund vier Jahre nach Teil 1. Die Neuauflage der TV-Serie aus den 80er Jahren schlug sich damals sehr beachtlich und konnte fast 200 Millionen Dollar einspielen. Nun darf sich die Fortsetzung beweisen.

Tags: