Die Superyacht GTT 115 von Porsche Mentertainment

Mentertainment 0
Porsche-Fans müssen nun auch vor dem Wasser nicht mehr Halt machen. Mit der Jacht GTT 115 lassen sich endlich auch die Weltmeere erobern. Die Hybrid-Superjacht stammt zwar nicht direkt aus den Porsche-Werken, wurde jedoch mit einem klaren Vorbild designt.

Wer kennt das Problem nicht. Man sitzt gemütlich in seinem Porsche, will eigentlich nur so lange wie möglich fahren und dann kommt einem plötzlich das Meer in den Weg. Zum Glück sind die Zeiten, in denen Porsche-Fahrer von Wasser aufgehalten werden konnten, nun vorbei. Wer auch auf hoher See auf seinen Porsche nicht verzichten möchte, der kann sich mit der GTT 115 seinen Traum erfüllen. Die Superjacht ist eine Konstruktion der Porsche Design-Tochter Studio F. A. Porsche und dem der Jachtbauer Dynamiq.

Der Porsche auf dem Meer

GTT ist die Abkürzung für Grand Turismo Transatlantic, während die 115 für die Länge der Jacht in Fuß steht. Umgerechnet kommt das Schiff auf eine Länge von 35 Metern, in Zukunft sollen auch Versionen mit 100 Fuß und 85 Fuß folgen. Dass die Schiffslänge nicht übertrieben groß ausfällt, ist Absicht der Designer. Man wollte mit der GTT 115 dem Wunsch der Kunden nachkommen. Die übergroßen Jachten haben in der Regel sehr hohe Betriebskosten.

Rein luxustechnisch muss man sich aber trotzdem keine Sorgen machen. Im Inneren finden sich drei oder vier Kabinen, die mit Möbeln der italienischen Marke Minotti ausgestattet sind und kaum Wünschen offen lassen dürften. Dem Hersteller zufolge ist eine Reise mit sechs Gästen ideal, die auf jeweils drei Kabinen verteilt werden. Die gleiche Anzahl an Personal darf sich die vierte Kabine teilen.

Etwas gemächlicher unterwegs

Da wir uns mit dem GTT 115 auf dem Wasser und nicht an Land bewegen, sollte man keine exorbitanten Geschwindigkeiten erwarten. Eine Jacht ist nun mal kein Speedboot. Trotzdem hat das Schiff einige PS an Bord. So wird die GTT 115 von zwei MAN-Schiffsdiesel-Motoren angetrieben, die jeweils 1.213 Kilowatt Leistung (1.649 PS) haben. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt am Ende 21 Knoten, was umgerechnet 39 Kilometer in der Stunde entspricht.

Wirklich sehen lassen kann sich zudem die Reichweite. Das Transatlantic in Grand Turismo Transatlantic ist keine leere Versprechung des Herstellers. Wer schon immer einmal der Route von Kolumbus folgen wollte, bekommt mit dem GTT 115 die perfekte Gelegenheit, und dies in mit einem deutlich höheren Luxusfaktor. Rund 6.300 Kilometer fährt die Jacht, ohne dass man nachtanken muss. Die Strecke von Porto bis New York lässt sich damit locker abfahren.

Lieferung auf Anfrage

Dass Porsche nicht zu den günstigsten Modellen auf dem Markt gehört, dürfte generell keine Überraschung sein. Die Jacht-Version der beliebten Marke stößt hier jedoch in ganz andere Dimensionen vor. Genau 12,5 Millionen Euro werden allein als Basispreis aufgerufen. Mit verschiedenen Erweiterungen lässt sich die ganze Sache sogar auf fast 14 Millionen Euro steigern. Dementsprechend sollte man schon gut gespart haben, wenn man sich für die Jacht interessiert.

Die Auslieferung der GTT 115 erfolgt seit September. Dabei ist die Stückzahl jedoch nicht besonders hoch. Geplant sind zunächst einmal nur sieben Modelle, was die Jacht quasi zu einer Art Sammlerstück macht. Vollkommen ausgeschlossen ist es jedoch nicht, dass noch einmal neue Modelle produziert werden. Zudem sind ja auch noch die kleineren Versionen in Planung, die dann vielleicht nur 10 Millionen Euro kosten.

Tags: