„Eine Sache ist klar: Eine WM ohne mich, die ist es nicht wert, dass man sie sich anguckt“ Sport

Sport 0

Zlatan Ibrahimovic ist ein Mann mit viel Selbstbewusstsein. Auch nach dem Aus der Schweden in der WM Qualifikation kommt das deutlich zum Vorschein. Zlatan sieht seith dem Ausscheiden keinen Sinn mehr sich auf die Weltmeisterschaft zu freuen.



Der schwedischen Profi Zlatan Ibrahimovic geht allerdings noch weiter, er sieht in der Weltmeisterschaft keinen Sinn mehr. „Eine Sache ist klar: Eine WM ohne mich, die ist es nicht wert, dass man sie sich anguckt“, sagte der exzentrische Stürmer im Anschluss an die 2:3-Niederlage gegen Portugal.

Auf seiner eigenen App „Zlatan Unplugged“ ergänzte der Profi von Paris St. Germain: „Das war vermutlich der letzte Versuch für mich, eine WM zu erreichen.“ Er wolle aber weiter im Nationalteam spielen, denn er sei ein „stolzer Kapitän“.

Ausscheiden der Schweden gegen Portugal

Am Dienstagabend ging es in der WM-Qualifikation gegen Portugal. Mit zwei Toren von Zlatan stieg die Hoffnung der Schweden kurzzeitig, doch der portugisische Star Christian Ronaldo machte mit seinen drei Toren dem Vorhaben WM-Teilnahme einen Strich durch die Rechnung.

Zum zweiten Mal in Serie fehlen die Schweden jetzt bei einer WM. „Eine große Enttäuschung“, sagte Coach Erik Hamren. Schweden habe die Qualifikation ebenso verdient gehabt wie Portugal, sagte Ibrahimovic im Fernsehen. Immerhin sei man in der Gruppe Zweiter hinter Deutschland, „dem besten Team Europas“, geworden.

Tags: