32. Spieltag: Erneutes Wunder an der Elbe naht Kolumne

Kolumne 0

Liebe Fußball-Freunde,
Herzlich Willkommen zu meiner Kolumne nach dem 32.Spieltag. Das große Liga-Finale naht und es herrscht jede Menge Bewegung in der Tabelle. Sowohl im Keller als auch im Bereich der internationalen Plätze war viel los. Direkt am Freitag stieg ein absolutes Abstiegsendspiel in Hamburg.



Lange sah es nach einem ganz wichtigen Dreier aus für den SCF am Freitagabend. In Freiburg wurden schon die Räucherstäbchen Marke „Auswärtssieg“ angezündet. Doch dann kam Gojko Kacar, der es mit der Unterstützung von Keeper Bürki zum späten Ausgleich brachte. Der Schweizer Torwart bekam den Ball nicht recht zu packen und so drückte Kacar die Kugel irgendwie über die Linie. Bruno Labbadia köpfte von der Seitenlinie mit und rannte danach die 100m auf dem Platz unter 10 Sekunden. Der HSV rehabilitiert sich also tatsächlich unter Labbadia und René Adler hat derzeit sogar noch viel Spaß bei der Arbeit, wie er einem Sky-Reporter verrät. Die kommenden zwei Spiele der Hamburger werden absolute Kracher. Zunächst geht es in den Kessel im Schwabenland und danach kommt der zweite große Chaos Club der Liga zu Besuch. Der FC Schalke 04.

Drüber geschlafen und immer noch gggrrmmmpppffhghf: Auf das Shakehands hätte Roman sicher auch bis nach dem Schlusspfiff…

Posted by SC Freiburg on Saturday, May 9, 2015

Die Knappen gingen in Köln unter und verloren 0:2 nach desolater Leistung. Der Vorsprung vor Dortmund und Bremen schmilzt damit auf zwei Punkte und die direkte Quali für die Euro-League ist in Gefahr. Viel Schlimmer dürfte im Pott aber die Angst sein, hinter den gelben Freunden aus Lüdenscheid-Nord zu landen. Der Spott war nämlich groß als man selbst auf Platz 5 stand nach der Hinrunde und der BVB auf dem 17ten Platz akute Abstiegsängste entwickelte. Die Schützlinge von Horst Heldt mussten dann hören wie Ihr Sportchef im Bezahlfernsehen wilde Ankündigungen machte. Ich frage mich ob Heldt sich vorher Gedanken gemacht hat was er da bei Sky erzählte. Gewohnte Bilder eben auf Schalke. Als Zeichen der Ideenlosigkeit und des eigenen Missmanagements bezeichne ich die Maßnahmen von Horst Heldt, Prinz Boateng und Sam mit sofortiger Wirkung frei zu stellen. Wenn es kommt wie es kommen muss werden die beiden Gehälter der Spieler noch Monate weiter bezahlt werden müssen. Ich schätze die beiden nicht als Geringverdiener ein. Da war doch schon mal was auf Schalke… #Streit. Beides selbstverständlich Transfers die der Sportchef selbst eingetütet hat. Ich schätze der Fleischfabrikant auf Schalke wird sich das Treiben seines Sportchefs nur noch bis Saisonende anschauen. Auch die letzten drei von Heldt verpflichteten Trainer konnten die Erwartungen nie erfüllen.

In München wird die Saison wie letztes Jahr nach Gewinn der Schale zu Ende gekorkst. Pep hat sich, mal abgesehen von den Verletzungen als Ursache, denselben Fehler wie im Vorjahr erlaubt und die K.O.-Spiele durch abenteuerliche Rotationen vercoacht. Lothar Matthäus ist da meiner Meinung (oder ich bin seiner Meinung, sucht euch die richtige Form aus) und meint, dass die Spieler den Wettkampfrhythmus benötigen um bei den entscheidenden Spielen auf der Höhe zu sein. Jedenfalls hagelte es gegen Augsburg im Derby die vierte Pflichtspielpleite in Folge. Und heute Abend kommt wohl die fünfte hinzu. Oder doch das Wunder? Schön wäre es ja aber mir fehlt alleine der Glaube daran. #Robben

Die letzten fünf Mannschaften der Tabelle trennen ganze 2! (in Worten: zwei!) Punkte. Prognose unmöglich. Doch ich wage es. Ihr wollte ja Geld verdienen mit meinen Tipps 😉 H96 und Paderborn direkt, der HSV in der Relegation. Gegen Kaiserslautern. Der HSV schafft es diesmal nicht!

Also die Konferenz am Samstag und die Woche später will ich nicht verpassen. Wer absteigt, Relegation spielen muss und wer die Klasse hält entscheidet sich vielleicht in den letzten Minuten der Spiele in zwei Wochen. Could be a classic, so don`t miss this!
In diesem Sinne, bis nächste Woche!

Mit sportlichen Grüßen
C. Carnerero

Tags: