Ein wahres Kraftpaket mit vielen Extras die das Leben erleichtern Auto

Auto 4

Er hat 1088 PS, ein vielfaches mehr als gängige Sportwagen und SUVs. Dazu noch ein paar „Extras“, die die Parkplatzsuche und andere Tücken im Alltagsverkehr erleichtern. Alles in Allem ein fast ideales Fahrzeug für die ganze Familie – der Schützenpanzer Puma. 



Gemeint ist der Schützenpanzer Puma, dem weltweit modernsten und leistungsstärksten Panzer seiner Klasse. Angetrieben wird der SPz von einem 800 kW (1088 PS) starken 10-Zylinder High Power Density Motor. In unserer Auto Kategorie hat er damit den stärksten Motor unter der Haube. Zum Vergleich: Der 313 PS starke V10 TDI aus dem VW Phaeton stemmt 750 Newtonmeter bei 2000 U/min auf die Kurbelwelle. Auch ein Motorschaden ist für den Puma kein Problem, bei Bedarf kann der Motor in einem Stück aus dem Fahrzeug gehoben werden und ein neuer eingesetzt werden.

[imagebrowser id=156]

Auch im Punkt Stauraum kann der Puma punkten, während andere Fahrzeuge ein Kofferraumvolumen von 500-700 Liter haben, hat im Bauch des Puma haben bis zu neun Soldaten mit ihrer Ausrüstung Platz. Damit steht auch einem großen Wocheneinkauf nichts mehr im Wege.

Zu den weiteren Vorteilen des neuen Schützenpanzer der Bundeswehr zählt die Stealth ähnliche Außenform, die mögliche Blitzer täuschen kann. Sollte dennoch einmal ein Blitzer zuschlagen, hilft die bordeigene 30mm Maschinenkanone um dem blitzen den Garaus machen zu können. Um sich in einem Parkplatzstreit Gehör zu verschaffen ist als sekundäres Wirkmittel ein 5,56-mm MG4 auf dem Puma montiert.

Weltweit mobil und einsetzbar

Auch für Urlaubsreisen ist der Puma geeignet, er ist per Flugzeug weltweit transportfähig, so steht einem Urlaub in der Wüste oder dem eisigen Norwegen nichts im Weg. Für beide KLimazonen ist der SPz bereits erfolgreich getestet.

Einziger Negativpunkt in unserem Test ist die geringe Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h und der doch recht hohe Anschaffungspreis von 6.000.000 Euro pro Stück. Die ersten Serienmodelle sollen 2015 an die Bundeswehr ausgeliefert werden, wer ebenfalls Interesse an einen SPz Puma hat, der kann sich vertrauensvoll an das Rüstungsunternehmen Krauss-Maffei Wegmann wenden.

Titelbild: Bundeswehr/ Sebastian Wilke

Tags: