Das waren die verrücktesten Super Bowl Wetten Mentertainment

Mentertainment 0
Zu Sportveranstaltungen wie dem Super Bowl gehört für viele Fans auch die eine oder ander spannende Wette. Gerade bei Großveranstaltungen sind die Wettanbieter aber immer wieder für Wettmöglichkeiten gut, die von dem typischen Wettangebot deutlich abweichen.

Der Super Bowl LIII ist Geschichte. Allerdings dürfte das Spiel zwischen den New England Patriots und den Los Angeles Rams, um es einmal freundlich auszudrücken, nicht unbedingt in die Analen des Sports eingehen. Wer auf jede Menge Touchdowns und viel Action gehofft hatte, der dürfte nach dem 13:3 für die Patriots ziemlich enttäuscht gewesen sein. Lediglich einen einzigen Touchdown gab es in dem Spiel zu sehen. Zum Glück war Football nicht die einzige Sache, mit denen sich die Zuschauer in der Nacht zum Montag die Zeit vertreiben konnten. Besonders Fans von Live-Sportwetten kamen auf ihre Kosten, da viele Wettanbieter einige verrückte Wetten im Angebot hatten.

Bevor es losgeht

Bei Veranstaltungen wie dem Super Bowl geht es nicht nur allein um das Spiel. Die Show ist ebenfalls ein wichtiger Faktor und das muss sich natürlich auch in den Sportwetten widerspiegeln. Die ersten Wettentscheidungen können daher schon fallen, bevor das Spiel überhaupt angefangen hat. So konnten die Fans beispielsweise wetten, wie lang Sängerin Gladys Knight die Nationalhymne der USA singen wird und darauf setzen, ob es mehr oder weniger als 107 Sekunden werden. Am Ende waren es übrigens 122 Sekunden.

Damit jedoch nicht genug. Auch die Frage, ob die Sängerin sich vielleicht den politischen Protesten anschließend und die rechte Faust heben oder auf ein Knie gehen würde, stand zur Auswahl. In beiden Fällen wurden Spieler, die auf Ja gewettet hatten, enttäuscht. Beim Thema Politik ist in den USA natürlich auch Präsident Donald Trump und vor allem dessen Twitter-Account nicht weit entfernt. Tippen konnten Spieler nicht nur auf die Anzahl der Tweets, die der Präsident im Laufe des Spiels verfassen würde, sondern auch, ob sich ein Rechtschreibfehler einschleicht. Letzteres brachte beispielsweise eine Quote von 2,12.

Es wird absurd

Eine wirklich absurde Wette dreht sich um einen Auftritt von Spongebob. Nach dem Tod des Erfinders der beliebten Cartoonfigur hatte es eine Petition gegeben, den Song Sweet Victory in der Halbzeit-Show zu spielen. Sollte eine Person im Spongebob-Kostüm auftreten und zudem auch noch die berühmt-berüchtigte Knie-Protest-Geste machen, hätte man bei einem Einsatz von 100 Euro, rund 3000 Euro Gewinn einstreichen können.

Und auch die Fans von Fortnite bekamen ein besonderes Wettangebot. Mit einer Quote von 4,5 konnte man darauf wetten, dass ein Spieler nach einem Touchdown mit dem bekannten Floss-Dance feiert. Aufgrund der wenigen Touchdowns gab es dazu im Spiel aber leider nur sehr wenige Möglichkeiten, sodass diese Wette nicht gewonnen werden konnte.

Auf die sportlichen Aktivitäten konnte übrigens ebenfalls gewettet werden. Dumm nur, dass das Spiel sich hier als wenig ertragreich erwies. Klar, wer auf den Favoriten gesetzt hatte, darf sich am Ende auch als Gewinner fühlen. So richtig Spaß hatte man aber dabei nicht, vor allem weil die Siegquote nur bei 1,72 lag.

Tags: