Abenteuer auf dem Meer: Segeln in die Freiheit Reisen & Outdoor

Reisen & Outdoor 0
Auf den Meeren der Welt lassen sich so einige Abenteuer erleben. Eine Gruppe Deutscher Segler und eine Familie zeigen, wie viel Spaß das Leben auf dem Ozean machen kann. Vor allem in der Karibik wartet ein Paradies.

Wer im Urlaub etwas erleben möchte, der setzt sich nicht selten in ein Auto und fährt einfach mal los. Das Äquivalent zu einem Roadtrip lässt sich allerdings auch auf dem Meer erleben. Anstatt sich eine teurer Kreuzfahrt zu buchen und mit einer Vielzahl an Touristen vorgegebene Orte zu besuchen, kann man mit einem Segelboot die Meere erkunden. Schon viele Menschen haben vorgelebt, was sich auf den Ozean mit dem Segeln so erleben lässt. Viele von ihnen lassen heute sogar andere an ihren Abenteuern teilhaben.

Drei Deutsche auf den Bahamas

Ein klassisches Beispiel, wie viel Spaß Segeln machen kann, zeigen die drei deutschen Reisenden Cäptn Krause, Sebo und Fabian. Sie waren 2016 und 2017 in den Bahamas unterwegs, wobei sie sich auf die Dienste eines Segelbootes aus den 70er Jahren verlassen haben. Mit der Gyipsi Spirit erkundeten die drei Männer die Region und stolperten immer wieder in spaßige Situationen. Schließlich will man auch auf einem Segelboot sein Bier im Urlaub nicht vermissen.

Was genau die drei Männer auf ihrer Reise erlebt haben, kann man auf YouTube verfolgen. Auf dem YouTube-Channel THE GERMANS – On Tour haben sie Reisevideos von ihrem Trip veröffentlicht, die zeigen, was man alles so beim Segeln erleben kann. Es wurden Höhlen erkundet, mit Haien geschwommen, geangelt und natürlich jede Menge spaßiger Blödsinn gemacht. Insgesamt 30 Videos fassen den Trip und die verschiedenen Abenteuer von Cäptn Krause, Sebo und Fabian auf spaßige Weise zusammen.

Eine Familie steigt aus

So viel Spaß die drei deutschen Männer auf ihrer Tour hatten, irgendwann war der Urlaub dann doch wieder vorbei. Dass man aber nicht zwangsweise in den Alltag zurückkehren muss, beweist seit einiger Zeit eine Familie. Der Vater der Familie hat sich den Bloggernamen Dready Gunn Roberts gegeben und zeigt auf Facebook und Instagram, wie der Alltag aussehen kann, wenn man das Segeln nicht aufgeben möchte. Gemeinsam mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt er quasi vollkommen ungebunden.

Die Aussteiger sind in der Karibik unterwegs und segeln von einer Insel zu anderen. Ihre Heimat ist dabei ein Katamaran, wobei anhand der Bilder und Videos schnell deutlich wird, dass die Familie schon etwas länger unterwegs ist. Auch wenn Dready Gunn Roberts konkrete Informationen zu sich selbst eher für sich behält, dürften die Bilder und Videos doch so manchen Fan vom Segeln und der Karibik zum Träumen bringen.

Selbst auf dem Meer unterwegs

Dready Gunn Roberts und THE GERMANS – On Tour sind nur zwei Beispiele von Seglern, die im Netz mit spannenden Berichten und schönen Bildern immer mehr Menschen für Segelreisen begeistern. Der eigene Segelurlaub muss dabei gar nicht so spektakulär ausfallen. Besonders Anfänger sollten sich vielleicht erst einmal ein paar ruhige Regionen aussuchen, um hereinzukommen. Später kann man dann die Schwierigkeit erhöhen, wobei dies nicht heißt, dass man gleich in die Karibik reisen muss. Auch in Europa finden sich viele spannende Segelziele. Skandinavien oder das Mittelmeer sind ebenfalls Reisen wert.

Gerade wer eine eher ruhigere und sichere Reise bevorzugt, der findet im Mittelmeer sein Eldorado. Keine Piraten, überschaubare Strecken zwischen den Kontinenten und Ländern und jede Menge zu entdecken. Gerade die vielen griechischen Inseln bieten jede Menge Möglichkeiten auch für Neulinge im Segelbereich.

Tags: