Abenteuerurlaub light: Per Roadtrip durch Kanada Reisen & Outdoor

Reisen & Outdoor 0
Die Weiten Kanadas laden geradezu dazu ein, mit dem Auto erkundet zu werden. Aufgrund der Größe des Landes finden sich gleich eine ganze Reihe von interessanten Roadtrip-Routen, die Reisende zu spannenden und sehenswerten Orte führen.

Wenn Männer auf Reisen gehen, dann will man schon einmal das eine oder andere Abenteuer erleben. Nicht ohne Grund ist vor allem der Roadtrip beliebt, weiß man doch nie genau, was einen auf der Straße erwartet. Für einen echten Roadtrip bedarf es allerdings auch der richtigen Strecke. Gerade wenn die Sache etwas abenteuerlicher ausfallen soll, kommt man mit einer Fahrt durch den Harz nicht sehr weit. Ganz anders sieht die Sache dagegen in Kanada aus. Schon die Größe des Landes macht einen Roadtrip gleich zu einer ganz anderen Hausnummer. Zudem sind viele Gebiete in Kanada sehr dünn besiedelt, sodass man beispielsweise unter freiem Himmel übernachten kann. Zudem warten im kanadischen Hinterland wilde Tiere wie Bären der Elche. Für Nervenkitzel ist also in jedem Falle gesorgt. Oft hängt der Spaßfaktor der Reise aber auch davon ab, für welche Route man sich entscheidet. In einem großen Land wie Kanada gibt es eine Vielzahl an Roadtrip-Möglichkeiten. Da ist die Wahl des Mietwagens das kleinste Problem, den kann man bequem über Webseiten wie cardelmar.de schon vor Reiseantritt reservieren.

Abenteuerurlaub light: Per Roadtrip durch Kanada

Über den Trans-Canada Highway

Wer Kanada mit dem Auto erkunden möchte und dabei möglichst viel vom Land sehen will, der ist mit dem Trans-Canada Highway sehr gut beraten. Die Strecke verbindet die beiden Küsten des Landes miteinander und kommt dadurch auf eine Länge von rund 7000 Kilometer. Als Vergleich: Für die gleiche Fahrtstrecke müsste man mehr als sieben Mal zwischen Hamburg und München hin und herfahren. Für den Start bietet sich in der Regel die Provinz Britisch Columbia an, von der aus man entweder eine südliche oder eine nördliche Route nehmen kann. Im Norden geht die Fahrt an den Skeena Rivers entlang, was sich allein aufgrund der Landschaft lohnt. Später führt der Highway seine Fahrer nach Montreal. Hier bietet sich eine längere Verschnaufpause und ein ausgiebiger Aufenthalt an, da es in der Stadt viel zu sehen und zu erleben gibt. Wer den Trans-Canada Highway im Anschluss bis an sein Ende fährt, der landet schließlich in Neufundland.

Abenteuerurlaub light: Per Roadtrip durch Kanada

Von Vancouver nach Tofino

Auch wenn sich die Fahrt auf dem Highway durch Kanada anbietet, um möglichst viel vom Land zu sehen, haben vermutlich nicht alle Roadtrip-Freunde die Zeit, 7000 Kilometer zurückzulegen. Wer einen etwas kürzeren Aufenthalt plant, der ist mit der Strecke von Vancouver nach Tofino etwas besser beraten. Hier gilt es, lediglich 300 Kilometer zurückzulegen, was genug Zeit für das Bewundern der Landschaft und klassisches Sightseeing bietet. Los geht die Fahrt in Vancouver, von man sich auf in Richtung der Horseshoe Bay macht. Hier geht es dann mit der Fähre nach Nanaimo. Auf der Insel angekommen nimmt man den Pacific Rim Highway. Dessen Strecke führt die Fahrer an malerischen Bergen und Seen entlang und durch einen alten Regenwald, in dem unter anderem Bären heimisch sind. In Tofino angekommen, wartet dann nicht nur ein wunderschöner Küstenabschnitt, sondern auch die Möglichkeit Wale zu sehen. So werden in der Region sowohl Whale-Watching- als auch Bear-Watching-Touren angeboten. Mit Glück kann man gleich einen Blick auf beide Tierraten auf dem Roadtrip erhaschen.

Abenteuerurlaub light: Per Roadtrip durch Kanada

Zum Lake Louise

Mit einer Strecke von 200 Kilometer fällt die Fahrt von Calgary zum Lake Louise zwar vergleichsweise kurz aus, allerdings gibt es so viel zu sehen, dass fünf Tage schon das Minium sein sollten. Allein die kanadische Stadt Calgary lädt Touristen schon zu einem mehrtägigen Aufenthalt ein. Von hier aus geht es dann auf dem Bow Valley Parkway in Richtung Westen. Während der Fahrt gilt es dabei wieder, die Augen offen zu halten. In der Region sind sowohl Bären als auch Elche heimisch. Am Lake Louise angekommen, wartet erneut eine malerische Landschaft auf die Reisenden. Der türkisblaue See und seine Umgebung sind ein ideales Wandergebiet. Darüber hinaus finden sich vor Ort auch viele heiße Quellen, die für Badespaß sorgen dürften.

Abenteuerurlaub light: Per Roadtrip durch Kanada

Um den Okanagan-See

Der Lake Okanagan in Britisch Columbia gehört zu den bekanntesten Weingebieten in Kanada. Gleichzeitig ist sich die Region aufgrund des milden Klimas aber auch für einen Roadtrip interessant. Die Fahrt um den See bringt die Reisenden in viele kleine Ort, die mit kulinarischen Köstlichkeiten und natürlich auch guten Weinen locken. Darüber hinaus ist der Lake Okanagan aber auch ein idealer Ort für alle Wassersportfans. So kann man im See nicht nur tauchen, sondern auch Kayak- und Kanufahren oder sogar Flyboarding. Für sportliche Abwechslung ist während der Fahrt also in jedem Falle gesorgt und wer mit dem Aktivitäten auf dem Wasser nur wenig anfangen kann, kann sich alternativ den vielen tollen Wanderstrecken widmen.

Tags: