Super Bowl XLVIII – Die besondere Geschichte des Derrick Coleman Sport

Sport 0

Am kommenden Sonntag findet in den USA der Super Bowl satt, einem der größten Sportereignisse des Jahres. Dieses Jahr stehen sich die Seattle Seahawks und die Denver Broncos im Finale gegenüber. Für Derrick Coleman bei den Seattle Seahawks ist das Finale etwas ganz besonderes.



Der Offensivspieler der Seahwaks ist der einzige gehörlose Offensivspieler der NFL. Als Kind wurde er oft verspottet und die Trainer rieten ihm aufzuhören – mit der Teilnahme am Super Bowl Finale hat er es allen gezeigt.

Der 23-Jährige Derrick Coleman ist heute ein Werbestar und einer der besten Offensivspieler der NFL. Doch der Weg dahin war schwer, noch schwerer als für andere Spieler. Denn auch trotz viel Talent und Aufwand ist der Weg in die NFL oft unerreichbar. Dennoch ist der 23-Jährige dort angekommen, wo er immer hinwollte – und kann sich seinen Traum verwirklichen. Coleman ist Stammspieler bei den Seahawks.

Solange er sich erinnern kann, trägt Coleman schon Hörgeräte. Er ist damit der erste gehörlose Offensive-Profi der Liga. Vor ihm gab es schon zwei gehörlose NFL-Spieler, allerdings Verteidiger. Ihre Aufgabe war etwas leichter, da sie auf die Gegner reagieren konnten. Für Coleman ist das bedeutend schwerer, in den lautstarken Stadien muss er genau verstehen welchen Spielzug der Quaterback Russell Wilson ansagt.

Die Verständigung klappt, auch weil Coleman Lippen lesen kann. „Russell weiß, dass er mir nicht in die Augen schauen muss, wenn er etwas sagt, sondern nur in meine Richtung. Das reicht mir, um ihn zu verstehen“, so Coleman.

Der harte Weg in die NFL

Großen Einfluss auf seinen Werdegang hatten seine Eltern. „Sie haben gesagt, dass ich extra hart arbeiten soll, um ans Ziel zu kommen – unabhängig davon, ob ich Hörgeräte brauche oder nicht“, erzählt Coleman. Im Kindesalter war das oft nicht leicht, zu oft wurde er von Gleichaltrigen gemobbt und verspottet. Im Sport bei der Mannschaftsbildung fiel sein Name immer als Letzter. Seine Trainer rieten ihm damals einfach aufzuhören.

Das entsprach aber nicht Colemans Erziehung. Mit den Jahren fing er an sich auf dem Football-Feld zu behaupten und sich durchzusetzen. Seine Hörgeräte machten das allerdings nicht immer mit, sie vielen oft auf den Ohren, wenn er zu ‚getackelt‘ wurde. Seine Mutter May hatte eine einfache Lösung für das Problem. Sie zog ihm ein Stück einer alten Strumpfhose über dem Kopf und beide Ohren. „Jeder Spieler hat seine eigene Story. Meine ist die, dass ich früher Strumpfhosen auf dem Kopf getragen habe“, sagt Coleman heute und lacht.

Auch an der High School machte er sich einen Namen, aber nicht wegen seiner Taubheit, sondern seiner außerordentlichen Sportlichen Leistung und Athletik. Er musste härter an sich arbeiten, schneller und stärker sein als andere um in den Fokus zu rücken. Für Coleman aber war das nichts neues.

Derrick Coleman NFL

Der NFL Draft 2012 verlief allerdings enttäuschend für Coleman. Die Veranstaltung der National Football League ist die Talentshow für Amateur und Jugendspieler. Die Liga Teams kaufen dort die besten Talente für ihre Kader ein. An Coleman zeigte allerdings 2012 kein Team Interesse. Auch ein Probetraining bei den Minnesota Vikings brachte nicht den gewünschten Einstieg in die NFL. Erst in Seattle wurde das Talent des Offensivspieler erkannt und im Sommer 2013 in das Trainingslager der Seahawks eingeladen.

Sherman Smith, der Runningback-Coach der Seattle Seahawks, lobt die Herausragende Arbeitsmoral und Intelligenz von Coleman. Coleman bewies sich als genauso leistungsfähig wie seine Teamkameraden und bekam die Chance sich in der NFL zu behaupten. Von den 16 Vorrundenspielen absolvierte er zwölf. Im Heimspiel gegen New Orleans erzielte Coleman seinen ersten Touchdown in der NFL.

Den frenetischen Jubel der Fans bekam er nur dumpf mit. „Ich konnte die Euphorie an meinem Körper spüren, aber nicht viel hören.“, sagte Coleman später.

Von der NFL in die Werbung

Inzwischen hat auch ein großer Batterien-Hersteller Coleman als Werbepartner entdeckt. In dem 60 Sekunden langen Werbespot geht es um die Geschichte des NFL Profis. Innerhalb weniger Tage wurde das Video millionenfach angeklickt.

Tags: