Begebung einer Robbe mit zwei Surfern Video

Video 1

Wellenreiter und Surfer haben regelmäßig Kontakt mit Haien und Delfinen, Kontakt mit Robben ist eher selten. Englische Wellenreiter hatten nun ausgiebigen Kontakt mit einer jungen Robbe, die partu nicht von den Sportlern weg wollte.


Es war ein seltenes Erlebnis mit einem Wildtier, von dem Matt Stanley und Andrew Flounders nach einem Surf-Trip in der nordenglischen Grafschaft Northumberland berichten können. Die beiden Männer arbeiteten sich unter bedecktem Himmel unweit der Küste an den Wellen ab, als sich eine junge Robbe zu ihnen gesellte. Fast eine ganze Stunde lang bekleidete die Robbe die Surfer, ein Video zeigt die unterhaltsame Begegnung.

Die Aufnahme zeigt die Robbe bei unzähligen Versuchen auf eines der Surfbretter zu klettern und die ebensoviele Misserfolge dabei. Aber die kleine Robbe lies sich nicht beirren und versuchte es weiter. Immer wieder versuchte es den Aufstieg – und ließ sich sogar von den Männern hinaufschieben. Wenn diese dann doch mal wieder selbst auf den Brettern standen, verfolgte die Robbe sie – bis es das Tier selbst erneut versuchen durfte.

„Das war ein einmaliges Erlebnis“, sagte Stanley der BBC. „Ich habe schon Robben gesehen, aber normalerweise kommen sie nicht so dicht an uns heran.“ Der Robbe habe es gar nichts ausgemacht, dass die Männer schon auf dem Board saßen. „Ich gebe zu, wir haben kurz das Interesse am Surfen verloren“, sagte Stanley. Nur das Ausbalancieren sei für das Tier noch ein Problem gewesen.

Die Vorliebe des tierischen Gastes könnte einen recht naheliegenden Grund haben: Die Sprecherin einer Robben-Aufzuchtstation sagte der BBC, sie würden Surfbretter benutzen, auf denen die Tiere gern liegen würden. Die Robben seien sehr freundliche Tiere, sodass ein solcher Zwischenfall durchaus auch in der Wildnis passieren könnte. „Dennoch raten wir den Menschen, sie nicht anzufassen.“

Tags: