FPSRussia und das ferngesteuerte Scharfschützengewehr Video

Video 0

Dmitri Potapoff ist auf Youtube besser bekannt unter FPSRussia, mehrmals die Woche zeigt er sehr männliches „Spielzeug“. Von Pistolen bis zu Panzern spielt der erfolgreiche Youtuber mit allem herum was viel Wums hat.


Dmitri Potapoff nennt sich die Kunstfigur, die seit fast genau fünf Jahren auf YouTube Waffen und ihre Funktionsweise erklärt. Trotz russischen Akzents steckt jedoch ein Amerikaner hinter dem Charakter. Kyle Myers ist auf der Videoplattform schon seit vielen Jahren aktiv und betrieb beispielsweise die beiden Kanäle klm5986 und FPSKylesletsplays. Auf diesen gab es zunächst einmal vergleichsweise klassische YouTube-Kost zu sehen. Myers veröffentlichte kurze Videos zu bestimmten Themen, so wie eine Vielzahl von Lets Play. Dabei war vor allem Call of Duty sehr präsent. Aus der Liebe zu Call of Duty wuchs in Myers auch der Wunsch, seinen Zuschauern echte Waffen zu zeigen und diese mit ihren virtuellen Abbildern zu vergleichen. So entstand schließlich die Idee zu FPSRussia.

Der Start von FPSRussia

Inspiriert von einem russischen Kollegen entschied sich Kyle Myers, auch für seinen neuen Kanal FPSRussia eine Russisch sprechende Figur zu erschaffen. Dmitri Potapoff war geboren und ist bis heute die Person, die den Zuschauern Waffen aller Art präsentiert.
Der Start von FPSRussia erfolgte im September 2010 und schnell erfreuten sich die Videos der Seite größerer Beliebtheit. Die Kombination aus unterschiedlichen Waffen und der spaßigen Präsentation fand schnell eine größere Anzahl an Zuschauern. Gerade das amerikanische Publikum hat ja durchaus einen Faible für Waffenvideos aller Art und dies machte sich auch in den Abonnementzahlen deutlich. Bis August 2014 hatte FPSRussia bereits schon über 5,2 Millionen Abonnementen. Die große Beliebtheit sorgte unter anderem auch dafür, dass Myers zwei Ableger auf YouTube startete. Für Waffenfreunde dürfte dabei besonders der Kanal MoreFPSRussia interessant sein. Dieser ist mehr auf Informationen ausgelegt und beschäftigen sich mit der tatsächlichen Funktionsweise von Waffen.

Der waffenreichste Youtube Kanal: FPSRussia

Es wird geschossen

Die Videos von FPSRussia werden in der Regel auf der Farm von Kyle Myers Eltern gedreht, wo ausreichend Platz zum Schießen ist. Der Ablauf eines Filmes ist dabei meist sehr ähnlich. Zunächst einmal stellt Dmitri Potapoff die jeweilige Waffe des Tages vor. Anschließend wird geballert. Unterhaltsam ist dabei vor allem auch, auf welche Ziele in der Folge geschossen wird. Von platzenden Melonen bis hin zu Schaufensterpuppen oder sogar Bilder von Justin Bieber war schon alles vertreten.

FPSRussia

Kontroversen im Jahr 2013

Während FPSRussia zunächst einmal auf einer Welle des Erfolges schwamm, lief es im Jahr 2013 alles andere als gut für Kyle Myers und sein Team. Im Januar des Jahres wurde zunächst Keith Ratliff erschossen aufgefunden. Ratliff war für die Beschaffung der Waffen für die Videos zuständig. Die Ermittlungen verliefen scheinbar ergebnislos, doch dann kam es im März zu einer Hausdurchsuchung in Myers Wohnung. Ein Team bestehend aus Mitgliedern des FBI und des Amts für Alkohol, Tabak, Schusswaffen und Sprengstoffe ging gegen Myers wegen illegalem Sprengstoffbesitz vor. Anschließend gab es zudem Meldungen, dass die Durchsuchung auch mit dem Mordfall in Verbindung gestanden haben soll. Es kam jedoch weder zu einer Verhaftung, noch wurden illegale Waffen oder Sprengstoffe gefunden.

Tags: