Tomorrowland 2014 – Das offizielle Aftermovie Video

Video 1

Das Techno Festival Tomorrowland in Belgien gilt als eines der aufwendigsten und größten der Welt. Jedes Jahr tauchen mehr als 350.000 Mensch in eine andere Welt ein. Zum zehnten Geburtstag feierte sich Tomorrowland dieses Jahr besonders aufwendig.


Jedes Jahr Ende Juli treffen sich hundert tausende Fans der elektronischen Tanzmusik in der belgischen Stadt Boom um dort das mehrtätige Tomorrowland Festival zu feiern. Seit 10 Jahren findet das Festival des Medienunternehmen „ID&T“ schon statt. Zum Geburtstag gab es wieder beeindruckende Bilder und ein 32-minütiges Aftermovie.

Zu den bekanntesten DJs im Jahr 2014 zählten unter anderem Hardwell, Armin van Buuren, Tiësto, Skrillex, David Guetta, Martin Garrix oder Dimitri Vegas & Like Mike.

Tomorrowland 2014 - Das offizielle Aftermovie

Bild: Tomorrowland.com

Trotz des enormen Kontingents an Karten im Jahr 2014 waren alle 360.000 verfügbaren Karten binnen einer Stunde ausverkauft. Laut Veranstalter „ID&T“ waren über zwei Millionen Menschen in der Warteschlange gelandet. Manche Menschen versuchen seit Jahren vergeblich Karten für das Mega-Event zu bekommen. Aus allen Ecken der Welt werden die Festival-Besucher, zum Teil mit Sondermaschinen, in das beschauliche Boom nahe Antwerpen geflogen. Von Israel, Japan,Chile bis nach Australien hat das Festival Fans, manch einer bezeichnet das Festival auch als „Woodstock der Elektronischen Musik“.

Nackte Haut, beeindruckene Bühnen und eine „Märchenstadt“

Es ist nicht nur das musikalische Programm, sondern vor allem die Liebe zum Detail, was Tomorrowland so einzigartig macht. Die Wege des weitläufigen Freizeitgeländes „De Schorre“ führen zwischen den Bühnen an Seen, Springbrunnen und Baumlandschaften vorbei. An vielen Ecken stehen Performance-Künstler, die mit den Besuchern interagieren. Bäume sind mit gestickten Decken ausgestattet, auf denen „Drück mich“ steht. Die Ess-Meilen gleichen alten Jahrmarkt-Buden. Und überall fliegen Seifenblasen und Ballons durch die Luft.

Tomorrowland 2014 - Das offizielle Aftermovie

Bild: Tomorrowland.com

Getreu dem Motto „Heiß, heißer, Tomorrowland“, ist auch die Bekleidung der Besucher sehr locker und freizügig. Während die Männer meist Shorts und nackten Oberkörper bevorzugten, reichen einigen vielen Frauen ein Bikini oder eine Fahne mit ihrem Herkunftsland als Umhang. Tomorroland bietet als nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen.

Tomorrowland 2014 - Das offizielle Aftermovie

Bild: Tomorrowland.com

Vorbild für das Tomorrowland Festival war das niederländische Open-Air Festival Mystery Land – ebenfalls von „ID&T“ ausgerichtet. Die Atmosphäre des Tomorrowland Festival ist geprägt von der aufwendigen „Märchenland“-Gestaltung der Bühnen und des mehrere Dutzend Hektar großen Geländes.

Tags: