Der Passat im Jahr 2015 – der noch bessere Volkswagen Auto

Auto 0

Er ist Europas Auto des Jahres 2015 und jetzt schon einer der Verkaufsschlager von VW. Der neue Passat wird dabei nicht nur seinem Ruf als Volkswagen gerecht, sondern spielt auch im Luxus-Segment eine Rolle.



Mit dem neuen Passat hat Volkswagen eine Glanzleistung vollbracht, die Autofans auf der ganzen Welt zum Schwärmen bringt. Die erfolgreiche Baureihe des Konzerns dürfte damit auch in Zukunft nicht an Beliebtheit verlieren und weiterhin zu den Verkaufsschlagern von VW gehören. Zu kaufen gibt es den neuen Passat sowohl als Limousine als auch als Kombi. Letzterer hört auf den Namen Variant und überzeugt neben seinen technischen Konfigurationen auch wieder als echtes Raumwunder. Je nach Ausstattungsvariante kommt der Kombi auf ein Fassungsvermögen von bis zu 1780 Litern. Sorgen darüber, ob man bei der nächsten Party ausreichend Platz im Kofferraum für genügend Bier hat, sollten damit in jedem Falle der Vergangenheit angehören. Und auch in der Limousine müssen sich Besitzer keine Gedanken, über einen möglichen Platzmangel im Kofferraum machen. Mindestens 586 Liter stehen den Passatfahrern in jedem Falle zur Verfügung.

volkswagen-passat-2015-2

volkswagen-passat-2015-3

Unabhängig davon, ob man sich als Kunde für die Limousine oder den Kombi entscheidet, wird der neue Passat in drei Ausstattungsvarianten angeboten. Die Trendline stellt die Basisausstattung da und kostet als Limousine rund 26.000 Euro. Wer es etwas luxuriöser möchte, für den könnte die Comfortline infrage kommen. Preislich muss der Kunde hier mit mindestens 28.425 Euro rechnen. Die tatsächliche Premiumvariante beginnt allerdings erst bei 33.775 Euro und hört auf den Namen Highline.

Bis zu 240 PS für echte Power

Eine echte Stärke des neuen Passats dürfte sicherlich die Motorleistung sein. Angeboten wird das Modell mit Benzin- oder Dieselmotor, wobei aus leistungstechnischer Sicht zwischen vier unterschiedlichen Varianten wählen kann. Zur Auswahl stehen nicht nur Motoren mit 125, 150 und 180 PS, sondern auch eine Version mit starken 240 PS. Der Dieselmotor kommt dabei auf einen maximalen Drehmoment von 500 Nm, ein Wert, den bisher kein Vierzylinder-Diesel auf dem Markt erreicht.

volkswagen-passat-2015-5

Schaut man sich die Motorleistung an, dürfte es wenig überraschen, dass der neue Passat richtig schnell unterwegs sein kann. Der Diesel mit 240 PS beschleunigt innerhalb von 6,1 Sekunden von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Bei entsprechend freier Autobahn dürfte dies praktisch garantieren, dass man nie wieder zu spät kommt. Und auch wenn das Volumenmodel bei 150 PS sich mit diesem Werten nicht ganz messen kann, ist eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 8,7 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 218 km/h mehr als ein solider Wert. Rein verbrauchstechnisch bewegt sich dieser Passat in etwa bei 4,5 Litern pro 100 Kilometer. Wer mit dem 240er-Diesel-PS-Motor über die deutschen Straßen fahren möchte, sollte mit 5,3 Litern pro 100 Kilometer rechnen.

volkswagen-passat-2015-7

volkswagen-passat-2015-6

Europas Auto des Jahres 2015

Dass der neue Passat nicht nur bei den Kunden von VW auf große Gegenliebe gestoßen und darüber hinaus auch zu Europas Auto des Jahres 2015 gewählt worden ist, liegt jedoch nicht allein an der Motorleistung. Das neue Modell von Volkswagen bringt eine Vielzahl an innovativen technischen Neuerungen mit sich. So lässt sich vieles innerhalb des Autos nun über das neue Active Info Display, ein komplett digitales Kombiinstrument inklusive ausfahrbaren Head-up Display, steuern. Solche Bedienungsmöglichkeiten sind auch notwendig, wenn man sich ansieht, was VW alles in den Passat integriert hat. Der Fahrer wird beispielsweise durch eine City-Notbremsfunktion mit Fußgänger-Erkennung einen Assistenten, der das Fahrzeug im Notfall stoppt, einen Assistenten für das Rangieren mit einem Anhänger und einem Stauassistenten unterstützt. Bei den letzteren drei handelt es sich Weltneuheiten, die erstmals in einem Passat verbaut wurden. Zudem können sich Männer, die Angst davor haben, dass die Ehefrau den neuen Wagen beim Parken ansetzt, beruhigt zurücklehnen. Die Weiterentwicklung des Parkassistenten ist nun auch in der Lage den Passat vorwärts einzuparken, was in der Form ebenfalls eine Weltneuheit darstellt.

volkswagen-passat-2015-4

Die Fortsetzung einer erfolgreichen Geschichte

Mit dem neuen Volkswagen der Passat-Baureihen eine Erfolgsgeschichte fort, die vor über 40 Jahren begann. Im Jahr 1972 präsentierte VW erstmals einen Passat, der damals eine Ableitung des Audi 80 darstellte. Ursprünglich sollte das neue Modell ebenso wie der Wagen der Konkurrenz mit einer Zahl und nicht mit einem Namen in den Handel kommen. Anstatt Typ 511 entschied man sich am Ende jedoch für den Namen Passat, der von den Passat-Winden abgeleitet wurde. Neben dem Golf entwickelte sich die neue Marke schnell zum Aushängeschild des Konzerns. Heute gehört der Passat zu den am meisten verkauften Autos weltweit und wird allein in Deutschland in zwei Fabriken produziert.

Tags: