Amazon Serie: „The Boys“ – Die Anti-Superhelden Entertainment

Entertainment 0
In der neuen Amazon-Serie trifft der Zuschauer auf einen anderen Schlag von Superhelden. Selbstsüchtig, empathielos und geldgierig präsentieren sich die scheinbaren Helden der Welt. Zeit also, dass ihnen jemand einmal in den Hinten tritt.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich die Welt von The Boys gar nicht so sehr von einer, wie man sie beispielsweise aus den Marvel-Filmen kennt. Die Menschheit kann sich auf die Hilfe von Superhelden verlassen, die scheinbar selbstlos für ihre Sicherheit eintreten. Zugegeben als Angestellte des Konzerns Vought verdienen sie jede Menge Geld und werden wie Filmstars vermarktet, doch kann ihnen dies jemand verübeln?

The Boys - Staffel 1 [dt./OV]
Prime Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Karl Urban, Jack Quaid, Antony Starr, Erin Moriarty, Dominique Mcelligott
Verfügbar über Amazon Prime Video

Rache an den Subs

Wie verdorben die Superhelden tatsächlich sind, muss eines Tages Hughie Campbell lernen, als A-Train, der schnellste Mensch der Welt einfach durch seine Freundin durchläuft. Anstatt für ihren Tod Gerechtigkeit zu erhalten, wird Hughie mit einem billigen Scheck und hohlen Phrasen abgebügelt. Doch dann taucht plötzlich der mysteriöse Billy Butcher bei ihm auf. Billy benötigt Hughies Hilfe und bietet ihm zudem die Chance, sich an den Superhelden zu rächen. Schon bald beginnt ein blutiger Feldzug.

Währenddessen muss auch Annie January lernen, dass das Leben als Superheld nicht das ist, was sie sich vorgestellt hat. Zwar gehört sie seit kurzer Zeit zu The Seven, der mächtigsten Heldengruppe der Welt, doch die anderen Mitglieder erweisen sich schnell als echte Enttäuschungen. Richtig komplizier wird die Sache, als Annie eines Tages Hughie kennenlernt.

„The Boys“: Keine Unterhaltung für Kinder

Wer der heilen Filmwelt des Marvel Cinematic Universe nach mittlerweile zehn Jahren etwas müde ist, der könnte mit The Boys genau die passende Abwechslung finden. In der Amazon-Serienadaption des gleichnamigen Comics von Garth Ennis und Darick Robertson sind Superhelden keine Strahlemänner, sondern ziemlich miese Typen. Statt der Rettung von Menschen geht es ihnen vor allem um das Image und die Erhaltung des eigenen Status. Zudem geht es in der Serie auch richtig blutig zu Sache. Bereits nach wenigen Minuten wird deutlich, dass es sich hier um Unterhaltung für Erwachsene handelt.

Hinter The Boys stehen Evan Goldberg und Seth Rogen, die auch schon den Comic Preacher als Serie adaptieren. Für ihr neues Projekt holten sie sich Eric Kripke an Bord. Dieser ist unter anderem als Schöpfer der Serie Supernatural bekannt. Vor der Kamera versammelt The Boys zudem einen spannenden Cast. So werden die Hauptrollen von Karl Urban, Jack Quaid, Antony Starr, Erin Moriarty, Dominique McElligott, Jessie T. Usher, Laz Alonso, Chace Crawford, Tomer Kapon und Karen Fukuhara gespielt. In einer Gastrolle ist darüber hinaus Simon Pegg zu sehen. In den Comics dient das Aussehen des Darstellers als Vorlage für die Hauptfigur Hughie. In der Serie spielt er nun dessen Vater Hugh Campbell Sr.

Staffel 2 von „The Boys“ bereits in Arbeit

Verfügbar ist The Boys bei Amazon Prime Video seit dem 26. Juli. Die erste Staffel kommt auf insgesamt acht Episoden und dürfte viele Fans mit einem Wunsch nach mehr zurücklassen. Zum Glück hat Amazon aber bereits eine weitere Staffel bestellt. Die Produktion zu den neuen Folgen hat schon begonnen, wann die Veröffentlichung erfolgen soll, ist aber noch unbekannt.

The Boys - Staffel 1 [dt./OV]
Prime Video, Freigegeben ab 16 Jahren - Karl Urban, Jack Quaid, Antony Starr, Erin Moriarty, Dominique Mcelligott
Verfügbar über Amazon Prime Video
Tags: