Im Kino: Fifty Shades of Grey Entertainment

Entertainment 0

Eine Frau und ein Mann, die sich zueinander hingezogen fühlen – soweit eigentlich keine neue Story. Spannend wird es erst beim Einsatz von Fesseln, Masken und Peitschen. Die Buchverfilmung Fifty Shades of Grey, mit Dakota Johnson in der Rolle der schüchternen Literaturstudentin Anastasia Steele und Jamie Dornan als ehrgeiziger Jungunternehmer Christian Grey, beleuchtet die dunklen Ecken der Verführung.



Fifty Shades of Grey, unter der Regie von Sam Taylor-Johnson, kommt am 12. Februar 2015 in die deutschen Kinos und wird von vielen Fans der Erotikbuchreihe schon mit Spannung erwartet. Die zurückhaltende Anastasia Steele (Dakota Johnson) trifft für ein Interview ihrer College-Zeitung zum ersten Mal auf ihren neuen Meister, den Milliardär Christian Grey (Jamie Dornan). Anastasia fühlt sich gleich zu ihm hingezogen, spürt aber auch, dass Christian eine dunkle Seite in sich trägt.

Fifty Shades of Grey – Leidenschaft, die Leiden schafft

Grey bereitet es keine Mühe Anastasia zu verführen und in seinen Bann zu ziehen. Alles an Christian strahlt Macht und Verschlossenheit aus. Die verliebte Literaturstudentin hingegen ist wie ein offenes Buch für ihn. Mit der Zeit fängt sie jedoch an zu verstehen auf welche Art von Affäre sie sich eingelassen hat. Da Christian ein bekannter und reicher Geschäftsmann ist, kann er es sich nicht leisten seinen Ruf zu gefährden. Deswegen wird Anastasia ein Vertrag vorgelegt, in welchem die genauen Punkte ihres Verhältnisses festgelegt werden – Dominanz und Unterwerfung inklusive. Sie taucht immer mehr in seine Welt ein und auch Christian fühlt sich von Anastasia ganz besonders angezogen. In Greys Appartement befindet sich ein Zimmer, in welchem sich eine Menge BDSM Zubehör befindet. Anastasia bewegt sich nun auf einem schmalen Grad zwischen Leidenschaft und dem was Leiden schafft. Der Titel Fifty Shades of Grey ist also Programm.

Im Kino: Fifty Shades of Grey

Hintergründe zur Verfilmung

Vorlage für den Film liefert der Bestseller-Roman von E.L. James (Pseudonym). Insgesamt handelt es sich um eine Trilogie, welche 2012 ihren Abschluss fand.
Der Film sorgte bereits im Vorfeld für Furore, weil die Besetzung der Hauptfiguren Anastasia Steele und Christian Grey lange Zeit ungewiss war. Viele Stars kamen in Frage, allerdings war die Rolle einigen zu heikel. Charlie Hunnam hatte für die männliche Hauptrolle in Fifty Shades of Grey bereits zugesagt, ist aber im letzten Moment abgesprungen und konnte gerade noch rechtzeitig vor Drehbeginn von Jamie Dornan abgelöst werden.
Des Weiteren hat Universal eine relativ unbekannte Regisseurin für diesen heißen Stoff verpflichtet, nämlich Sam Taylor-Johnson (Nowhere Boy).

Eigentlich sollte der Film weltweit einen einheitlichen Starttermin am Valentinstag 2015 bekommen. In Deutschland startet er nun allerdings schon zwei Tage früher.

Tags: