Jessica Nigri – die Blondine mit den vielen Gesichtern Frauen

Frauen 1

Jessica Nigri ist Model und eines der bekanntesten Cosplay Girls der Szene. Sie ist oft auf Comic Messen und Game Events anzutreffen, so auch 2013 auf der Gamescom in Köln.



Die Amerikanerin wurde am 5. August 1989 in Reno (Nevada) USA geboren und wuchs in Christchurch (Neuseeland) auf. Im Alter von 12 Jahren zog sie mit ihrer Familie zurück in die USA.

Männliches Betrachtern sticht ziemlich schnell die beachtliche Oberweite von Jessica ins Auge. Jessica macht sich das oft zum Nutzen und sieht es mit Humor, dass sie auf ihrer Facebook Seite oder ihrem Youtube Kanal oft nach der Echtheit ihrer Brüste gefragt wird. Die genaue Größe ihrer Oberweite ist uns allerdings nicht bekannt.

[imagebrowser id=50]

Ihren ersten Auftritt hatte Jessica auf der San Diego Comic-Con 2009 als Pikachu (Pokemon) und Rikku (Final Fantasy X-2). Inzwischen ist die Blondine ein gern gebuchtes Cosplay Girl für namhafte Spiele. Auf der Gamescom trat sie zum Beispiel als Captain Edward Kenway (Assassin’s Creed IV) auf. Die BlizzCon in Anaheim (California) bereicherte sie als Blood Elf (World of Warcraft). Die meisten Kostüme entwirkt Jessica übrigens selbst

Auch in verschiedenen kleineren Filmen konnte man Jessica schon sehen, so z.B. 2012 in Buzzzzzz Kill als Juliet Starling.

Nicht nur ihr Aussehen auch ihren verrückten Humor lieben die Fans an ihr. Jessica liebt ihren ‚Job‘ als Cosplay Girl und die damit verbundenen Reisen zu den verschiedensten Events auf der ganzen Welt. Sie ist inzwischen das Cosply Girl mit den meisten Fans auf Facebook (1.066.357 – Stand 20. November). Es gibt sogar einen eigenen Fanshop in dem sie sexy Poster und Autogramme vertreibt.

Mehr von Jessica Nigri findet ihr auf ihrer Facebook Seite

Tags: