Partynacht Extrem: Erst Party in Manchester und dann aufgewacht in Paris Mentertainment

Mentertainment 2

Derzeit geht eine Geschichte durch Twitter, die aus dem Kino sein könnte, der Schüler Luke Harding ging in England so hart feiern, dass er am nächsten Morgen in Paris aufwachte. Das ganze postete er auf Twitter, dort ist er nun ein kleiner Star.



Jeder hatte schon mal eine Partynacht, bei der man am nächsten Tag im Bett aufgewacht ist aber nicht mehr wusste wie man nach Hause gekommen ist. Eine Stufe härter erging es Luke Harding. Als der Schüler am Sonntag aus seinem Rausch erwachte, war er nicht in seinem Bett in Manchester, sondern auf der Toilette des Flughafens Charles De Gaulle in Paris wieder.

Einem Freund schickte er ein Foto von sich vor dem Triumphbogen, das dieser sofort auf Twitter verbreitete. Mit den Worten: „Ging ins ‚Tokes‘, wachte in Paris auf.“ Ein Follower fragte, ob das stimmt. „Hunderprozentig“, antwortete Harding: „Habe gerade vor dem Arc de Triomphe ein Croissant gegessen.“ Später postete er mehr Beweisfotos, vom Eiffelturm und von seinen Flugtickets.

Luke Harding - Partynacht endet in Paris

Nach dem Clubbesuch sollte es um vier Uhr morgens mit dem Taxi nach Hause gehen. Doch als das Taxi kam, entschied er sich spontan am Flughafen Manchester absetzen zu lassen. Mit seinem Smartphone kaufte er sich ein Last-Minute Ticket nach Paris. Den Reisepass hatte Harding dabei, immerhin musste er sich im Club auch ausweisen.
Sein Alkoholrausch wurde auch beim Sicherheitscheck nicht bemerkt und so konnte er ohne Probleme den Flug nach Paris antreten. An den Flug selbst will sich Harding allerdings nicht mehr erinnern. Auch in Paris war nicht alles sonderlich erfreulich, wie Harding twitterte, so war es wohl ziemlich kalt in der französischen Hauptstadt.

Luke Harding - Partynacht endet in Paris

Größte Sorge war Reaktion der Mutter

Die größte Sorge von Harding war allerdings die Reaktion seiner Mutter auf seinen spontanen Trip nach Paris. Den Trip selbst bereue er nicht „Aber das war es trotzdem wert!“, schrieb er kurz vor seinem Rückflug nach Manchester. Nur seinen Reisepass will der 19-Jährige beim nächsten Partyabend lieber zuhause lassen.

Tags: