Ab in die Wüste – wenn beste Freunde sich trennen Mentertainment

Mentertainment 0

Trennungen sind nie leicht – vor allem nicht die vom besten Freund! So kann es nach solchen Trennungen bei Männern sogar mal zu einem emotionalen Booty Call kommen, denn auch Männer können ernsthaft traurig sein. Hat der beste Freund einen verlassen, so wird schnell zum Telefonhörer gegriffen und eine Notfallfrau angerufen. Aber nicht für Sex, sondern um emotional getröstet zu werden. Aber wie kommt es dazu, dass Männerfreundschaften auseinander gehen? Was geschieht, dass Männer die Nummer einer Notfallfrau wählen und zwar aus emotionalen Gründen und nicht, um ihre sexuelle Lust zu stillen?



Plötzlich sitzt man seinem besten Freund gegenüber und hat sich nichts mehr zu erzählen. Noch vor kurzem war alles in bester Ordnung und man hat echte Freundessachen für Männer gemacht. Und plötzlich funktioniert das nicht mehr? Auf einmal sitzt man sich gegenüber und spult nur noch ein Pflichtprogramm ab. Man fragt nach den aktuellen Frauengeschichten und was sonst noch so gerade geht. Und dann ist da diese Stille, die davor nie da war. Das fühlt sich genauso an, wie die unsäglichen Treffen mit Exfreundinnen. Man spielt sich gegenseitig etwas vor, gibt voreinander an, prahlt mit Dingen, die man eigentlich gar nicht gemacht hat oder besitzt, verletzt den anderen gezielt und alles nur mit einem Ziel: Nämlich sich bloß nicht selbst blamieren.

Beste Freunde sind unverzichtbar

Beste Freunde wissen alles über den anderen und sie müssen viel aushalten. Sie sind gemein zueinander, es wird lieber der Anderen verletzt als einer selbst. Beste Freunde nehmen sich gegenseitig die Frauen weg und machen sich vor anderen schlecht. Aber trotz allem sind sie beste Freunde.
Denn beste Freunde wissen auch sehr genau, wie verletzlich der Andere ist, sie wissen immer was bei einem los ist und was einem beschäftigt. Sie wissen genau, wo sie einen richtig verletzen könnten und trotz aller Sticheleien und Frotzeleien treffen sie einen nie da, wo es am meisten schmerzen würde. Denn genau das würde am allermeisten verletzen. Außerdem verzeihen sich beste Freunde immer und immer wieder. Im Prinzip kann nichts zwischen sie kommen. Und damit soll dann plötzlich Schluss sein? Auf einmal ist da die Kälte und Stille zwischen zwei Freunden, die da noch nie gewesen ist und mit der Man(n) nicht leben kann. Man verabschiedet sich und weiß, dass es das gewesen ist, dass diese Freundschaft nun vorbei ist. Solch eine Freundschaft zu beenden ist offenbar schwerer, als sich von einer Frau zu trennen, denn wie jeder weiß: Beziehungen kommen und gehen, beste Freunde bleiben. Genau so sollte es sein. Beste Freunde halten alles aus: Das verliebte Geschwätz, wenn eine neue Frau ins Leben des Anderen tritt und die Verzweiflung wenn sie wieder geht. Der beste Freund ist einfach da. Und deswegen fällt es Männern schwer es zu akzeptieren, wenn es nicht mehr so ist. Die Vorstellung, dass er auf einmal Spaß mit einem Anderen hat tut weh und schmerzt und deswegen kommt es bei Männern eben oft zu dem emotionalen Booty Call. Die Frauen müssen sie retten und emotional trösten!

Trennungen vom besten Freund sind ein bisschen wie das Abnabeln von der Familie – und so etwas tut bekanntlich immer weh und ist für die Männerwelt besonders schmerzhaft.

Tags: