Das erste Date – So bist du richtig vorbereitet Mentertainment

Mentertainment 0
Für den Erfolg einer potenziellen Beziehung ist das erste Date von entscheidender Bedeutung. Geht hier schon alles schief, dann hat die Sache selten eine Zukunft. Um sicherzustellen, dass es mit dem Date klappt, ist Vorbereitung ein wichtiger Schlüssel.

Es gibt keine zweite Chance für einen guten Ersteindruck. Dieser Spruch gilt besonders, wenn es um das Thema Daten geht. Ist das erste Date eine absolute Katastrophe, kommt es selten zu einem weiteren. Dies ist besonders dann ärgerlich, wenn man sich eigentlich Hoffnungen auf mehr gemacht hat. Zum Glück ist es aber gar nicht so schwer, die Chancen auf ein erfolgreiches Date zu erhöhen. Wichtig ist vor allem, dass die Sache richtig vorbereitet wird. Wer sich im Vorfeld ein paar Gedanken macht, der kann ein Desaster in der Regel vermeiden und vielleicht sogar die Weichen für eine gemeinsame Zukunft stellen.

Bevor es losgeht

Vorbereitung bedeutet zunächst einmal, sich mit Informationen zu versorgen. Für ein erfolgreiches erstes Date ist es gut, so viel wie möglich über die Frau zu wissen. Natürlich hat dies auch seine Grenzen, wer nun gleich einen Privatdetektiv beauftragt, der schießt definitiv über das Ziel hinaus. Sich über die Person in sozialen Netzwerken zu informieren, ist aber in jedem Falle eine gute Idee. Auf diese Weise erfährt man nicht nur, welche Themen sich besonders gut im Gespräch eignen, sondern auch, was für ein Date vielleicht besonders gut ankommt.

Welche Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung zur Verfügung stehen, hängt oft von der Art des Kennenlernens ab. Wer sich bereits im realen Leben kennt, hat ein paar Vorteile. So können zum Beispiel Freunde und Bekannte der Frau eine nützliche Informationsquelle sein. Auch hier gilt aber wiederum, die Sache nicht zu übertreiben. Hat man sich dagegen online kennengelernt, kann die Sache etwas schwieriger sein. In solchen Fällen ist es aber zumindest empfehlenswert, noch einmal genau die Chat-Historie durchzugehen und hier nach Dingen zu suchen, die man eventuell übersehen hat. Gerade Frauen kommunizieren ja gern einmal zwischen den Zeilen.

via GIPHY

Gut gekleidet für das erste Date

Der erste Eindruck bei einem Date ist meist optischer Natur. Daher sollte auch die Garderobe sehr genau gewählt sein. Wichtig ist dabei, dass man sich wohlfühlt und nicht verstellt. Wer es hasst, einen Anzug zu tragen, sollte diesen auch nicht unbedingt für das erste Date wählen. Im Gegenzug bedeutet dies aber nicht, dass man einfach in irgendwelche Klamotten aufschlagen sollte. Sauber und frisch sind ein Muss, was auch für Dinge wie die Haare oder den Bart gilt. Auch der eigene Duft sollte berücksichtigt werden. Auch hier gilt es, die richtige Mischung zu finden und es weder zu über- noch zu untertreiben.

Kleiner Tipp am Rande: Wenn du schon leichtes Haar haben solltest: Auch andere berühmte Männer helfen mit einer Perücke nach. Dieser Trick ist aber keine Eintagsfliege, denn auch beim zweiten, dritten und vierten Date solltest du natürlich weiterhin volles Haar haben um deine Traumfrau nicht abzuschrecken. Daher ist dieser Tipp lediglich für Männer, die WIRKLICH ein großes Problem mit ihrem (nicht vorhandenen) Kopfhaar haben.

Der richtige Ort

Die gesammelten Informationen sind besonders für die Auswahl der Location ein wichtiger Faktor. Wer weiß, welche Dinge die Frau mag, der kann viel einfacher den passenden Ort für das erste Date finden. Empfehlenswert sind dabei vor allem Locations, an denen man sich gut unterhalten und kennenlernen kann. Gerade der klassische Kinobesuch ist nicht immer die beste Idee, da man in der Regel nur schweigend nebeneinandersitzt. Im Gegenzug muss es auch nicht gleich ein teures Restaurant sein. Ein Café oder eine gemütliche Bar sind in vielen Fällen die perfekte Wahl für das erste Date. Hier lässt sich dann gemütlich ein Wein oder ein leckere Cocktail gemeinsam trinken, während das Kennenlernen erfolgt.

Tags: