Die Bier Diät – mit dem Sixpack zum Sixpack Mentertainment

Mentertainment 0
So viel Bier trinken, wie man möchte, und dabei noch Gewicht verlieren? Mit der Bier Diät könnte der Traum vieler Bier-Fans von einem Sixpack endlich in Erfüllung gehen. Hält das Ganze, was der Namen verspricht, dann dürften viele Männer sich sogar aufs Abnehmen freuen.

Auf den ersten Blick erscheinen Bier und Diät, nicht unbedingt zueinander zu passen. Nicht umsonst haut sich der eine oder andere Mann gern einmal stolz auf den Bauch und erklärt, dass dieser vor allem durch Bier geschaffen wurde. Von einer Bier Diät dürften sich die meisten allerdings trotzdem schnell überzeugen lassen. Jede Menge Bier trinken und dabei direkt noch ein Sixpack aufbauen, klingt schließlich so, als wäre die Idee direkt aus dem Schlaraffenland zu uns herüber geschwappt. Wie so oft im Leben ist die Sache allerdings nicht ganz so einfach, wie sie auf den ersten Blick klingt. Trotz des verlockenden Namens ist eine Bier Diät am Ende immer noch eine Diät, nur wird der karge Ernährungsplan durch Bier aufgewertet.

Friss die Hälfte und trink ein Bier dazu

Entdecker der Bier Diät ist der Autor Jens Bujar, der nach eigenen Angaben mit ihrer Hilfe innerhalb von fünf Monaten zehn Kilogramm an Gewicht verlor und anschließend seine Erfahrungen direkt in einem Buch festhalten musste. Bei seinem Vorgehen schüttete er jedoch nicht einfach literweise Bier in sich hinein. Stattdessen griff Bujar auf das klassische Konzept Friss die Hälfte zurück. Anstatt die täglichen Kalorien zu halbieren, viertelte sie Bujar allerdings gleich, trank dafür aber zu jeder Mahlzeit ein Bier. Die Kilogramm begannen schnell zu purzeln.

Dass Bier tatsächlich bei einer Diät hilfreich sein kann, ist für viele überraschend. Mit einem Blick auf die Kalorienzahlen wird jedoch schnell klar, warum dies der Fall ist. Bier hat tatsächlich sehr wenige Kalorien für ein Getränk. Auf rund 0,3 Liter Pils kommen lediglich 126 Kalorien. Bei der täglich empfohlenen Menge eines Mannes von rund 2200 Kalorien bedeutet das also, dass man theoretisch fünf Liter Bier am Tag trinken könnten. Voraussetzung ist allerdings, sich allein von Bier zu ernähren.

Dass dies allein aus Leber-Gründen nicht unbedingt die beste Idee ist, dürfte selbst dem größten Bier-Fan klar sein. Trotzdem bietet sich ein Bier in Kombination mit einer Diät an. So hat man zu jeder kargen Mahlzeit etwas, auf das man sich freuen kann. Allerdings gilt es dabei, dem wachsenden Appetit zu widerstehen. Bier spielt bei dicken Bäuchen und einem fehlenden Sixpack durchaus eine Rolle. So ist es oft dafür verantwortlich, dass Appetit auf eine leckere Mahlzeit entsteht und mehr gegessen wird.

Das richtige Bier zum Sixpack

Damit die Sache mit dem Sixpack klappt, kommt es auch auf die Auswahl des richtigen Bieres an. Nicht jedes Bier ist kalorienarm. Vermieden werden sollte beispielsweise in jedem Falle Kölsch. Abgesehen von der Tatsache, dass es sich dabei ohnehin nicht um ein richtiges Bier handelt, ist es auch eine echte Kalorienbombe. Deutlich empfehlenswerter ist dagegen Weißbier, das mit sehr wenigen Kalorien daherkommt.

Und besonders wichtig: Immer DARAN denken:

Zuletzt muss natürlich auch festgehalten werden, dass ein Sixpack nicht nur allein durch eine Diät entsteht. Sport und Training sind für einen durchtrainierten Bauch leider eine große Voraussetzung. Im Falle der Bier Diät hat man aber zumindest den Vorteil, dass nach einer Trainingseinheit ein leckeres Bier als Belohnung wartet. Schließlich gehört es zum Konzept dazu.

Tags: