Die teuersten Weine der Welt – von Australien bis Frankreich Mentertainment

Mentertainment 1

Wir haben uns mal die Mühe gemacht eine kleine Liste der teuersten Weine der Welt für euch zusammen zu stellen. Wir waren überrascht wie viel man für diese Weine hinblättern muss. Leider kamen wir selbst nicht in den Genuss einen solchen Wein probieren zu dürfen.



 

Zählten früher vor allem Gourmets zur Gemeinde der Weinliebhaber, findet man heute früher nicht gekannten Motive, sich mit dem Thema Wein auseinanderzusetzen. So gibt es mittlerweile nicht wenige Weinkenner, deren Hobby die die Önologie als wissenschaftliche Erforschung des Weins geworden ist. Private Weininvestoren suchen rund um die Welt nach geeigneten Angeboten und andere Weinkenner teilen auf berühmten Weingütern den Weingenuss miteinander. Um einheimische oder internationale Spitzenweine zu kaufen, braucht man jedoch nicht immer gleich weit oder sogar um die halbe Welt zu fahren. Bei der Weinwelt-Probst gibt es ein große Auswahl an Weinen, die man günstig und bequem zuhause auswählen und bestellen kann.

Gute Weine gibt es in vielen Teilen der Welt

Welche Weine die besten der Welt sind, hängt von vielen subjektiven und damit diskussionswürdigen Kriterien ab. Dennoch lässt die Wertbeständigkeit, die Originalität und die Qualität eines Weins eine gewisse Zuordnung zur Spitzenklasse zu. Frankreich galt lange Zeit als das Land, aus dem die besten Weine kommen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte konnten jedoch auch Winzer aus anderen Ländern mit Ihren Produkten zahlreiche Erfolge bei den Weinkennern aus der ganzen Welt verzeichnen. Ob durch aufwändige Pflege der Reben in Neuseeland, den Einsatz neuer Rebsorten in USA oder neue Kellereiverfahren deutscher Winzer, viele Faktoren trugen dazu bei, eine erfolgreiche Konkurrenz französischer Spitzenweine zu werden.

Wine_Barrels-k

Bild: Sanjay Acharya

Château Lafite-Rothschild

Seit Jahrhunderten gelten die Lafite Weine als Könige der Bordeaux-Weine, die dem entsprechend auch an der Tafel der französischen Herrscher nicht fehlen durften. Ältere Jahrgänge eines Château Lafite Rothschild zählen heute zu den teuersten Weinen, die weltweit gehandelt werden. Aktuelle Jahrgänge werden um 1.000 Euro pro Flasche gehandelt, während begehrte historische Jahrgänge auf Auktionen durchaus einige Zehntausend Euro erzielen können.

Château Mouton-Rothschild

Ein weiterer Wein, dem schon Generationen ein großes Charisma zuschreiben, stellt der Château Mouton-Rothschild dar. Dieser Wein entstammt einer der berühmtesten französischen Domänen und das Schloss als Mittelpunkt des Weinguts und liegt preislich etwa auf dem Niveau der Lafite Weine.

Reserva Especial von Vega Sicilia

Ein spanischer Wein mit hervorragender Note ist eine Reserva Especial von Vega Sicilia. Dieses Erzeugnis sticht schon durch seine besondere Methode der Herstellung aus der Menge der Spitzenweine hervor. Um diesen Wein herzustellen, werden zunächst mehrere Jahrgänge des Weins miteinander verschnitten. Danach muss der Wein so lange lagern, bis er wirklich reif zum trinken ist. Eine Flasche dieser Reserva Especial ist schon ab etwa 300 Euro zu haben.

Grange Bin 95 Shiraz von Penfolds

Aber auch außerhalb Europas findet man Weine der Spitzenklasse. Aus Australien kommt der Grange Bin 95 Shiraz von Penfolds. Dieser Wein wird nach einem einzigartigen Konzept des australischen Winzers hergestellt und gilt als der beste Wein der Welt, der aus der Rebsorte Syrah gekeltert wird. Hier muss man mit einem Preis pro Flasche von ca. 400 Euro rechnen.

Titelbild: Berndt Fernow

Tags: