Walter O’Brien – Der Mann der klüger ist als Einstein Mentertainment

Mentertainment 11

Klug, Genie, Walter O’Brien. Wenn man den Angaben des irischen Computerexperten glauben schenken kann, dann sollte so eine heutige Intelligenzrangliste aussehen. Dabei ist mittlerweile auch Hollywood auf das Genie aufmerksam geworden und widmet ihm eine eigene Serie.

Während viele Menschen mit einem IQ von mehr als 100 schon schwer zufrieden wären und selbst Albert Einstein „nur“ einen Wert von 160 erreicht hat, dürften diese Zahlen einen Walter O’Brien nur zu einem müden Lächeln bringen. Der Geschäftsmann und Computerexperte stammt aus Irland und wurde 1975 geboren. Seine Kindheit verbrachte er auf der Farm seiner Eltern, wo er sich im Alter von 12 selbstständig mit Computern zu beschäftigen begann. Bereits zuvor hatte er Anzeichen für eine hohe Intelligenz gezeigt. So nahm er nach eigenen Angaben in der Vorschule an einem IQ-Test teil und erreichte dort einen Wert von 197. Diese Leistungen blieben Lehrern und Eltern nicht verborgen und so machte er schon bald bei verschiedenen Wettbewerben auf sich aufmerksam. Mit 16 führte er die Rangliste der schnellste Computerproblemlöser Irlands an. Zwei Jahre später nahm er an der Weltmeisterschaft der Informatik teil.

Seine Ausbildung erhielt der junge O’Brien an der University of Sussex, die er mit einem Bachelor in Computertechnik und künstliche Intelligenz verließ. 1988 gründete er seine eigene Firma und gab ihr seinen Hackernamen Scorpion.

walter-obrien

ConciergeUp als Problemlöser

Mit dem Unternehmen Scorpion Computer Services ließen weitere Erfolge nicht lange auf sich warten und schon bald siedelte Walter O’Brien in die USA über. Scorpion war in den folgenden Jahren primär als Beratungsunternehmen aktiv und bot seine Leistung im Bereich Softwarelösungen und künstliche Intelligenz an. Besonders große Aufmerksamkeit erhielt die Entwicklung der Software ScenGen, die im Jahr 2011 unter anderem als Produkt des Jahres durch das Magazin Connect ausgezeichnet wurde. Mit dem Programm lassen sich verschiedene Szenarios durchspielen, abhängig davon, was der Nutzer im Vorfeld eingibt. Werden bestimmte Punkte im Anschluss verändert, erfolgt eine sofortige Anpassung der Berechnung.

Heute arbeitet O’Brien vor allem für den von ihm selbst gegründeten Think Tank ConciergeUp. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von Genies verschiedener Fachrichtungen, welche ihre Dienste für die Lösung spezieller Probleme anbieten. Rein technisch gesehen kann jeder an die Gruppe mit seinem Problem herantreten, das nötige Kleingeld sollte man jedoch in jedem Falle mitbringen. Ansonsten scheint es jedoch abgesehen von rechtlichen Beschränkungen keine Grenzen zu geben. So beschäftigten sich Walter O’Brien und seine Mitarbeiter beispielsweise mit der Frage, ob man den Gewinner eines Pferderennens anhand seiner DNA bestimmen könnte. In einem anderen Fall wollte ein Milliardär wissen, ob die Verlobte seines Sohnes, lediglich ein Auge auf dessen Erbe geworfen habe.

Wahrheit infrage gestellt

Wenn man sich die verschiedenen Lebensstationen und Leistungen von Walter O’Brien einmal genau ansieht, ist es nicht verwunderlich, dass es auch Zweifler gibt. Viele der Aussagen des Genies aus Irland scheinen sehr hoch gegriffen, sodass es immer wieder kritische Stimmen gibt. O’Brien musste sich schon mehrfach mit Journalisten und Kritikern auseinandersetzen und sich kritischen Fragen stellen. Dabei ist es gerade die breite Anzahl an vermeintlichen Errungenschaften, inklusive dem IQ von 196, die für Unglauben sorgen.
Vielen der Kritikpunkte ist O’Brien dabei offen entgegen getreten, während er andere nur sehr wage beantwortete. Letzteres trifft vor allem bei Themen zu, für die laut O’Brien Verschwiegenheitsklauseln mit Kunden und Businesspartnern existieren.

Sein Leben als TV-Serie

Ob alle Aussagen von Walter O’Brien wahr sind, mag zwar für viele Menschen eine Rolle spielen, einer bestimmten Gruppe ist dieser Punkt jedoch herzlich egal. Die Produzenten in Hollywood lieben Geschichten, wie die des Walter O’Brien. Gerade im Zusammenhang mit seinem Think Tank ConciergeUp bietet der Unternehmer und Computerexperte die ideale Vorlage für eine Serie. Diese ist seit dem Herbst 2014 Realität und wird auf dem US-Sender CBS ausgestrahlt. Unter dem Namen Scorpion können die Zuschauer jede Woche an Abenteuern teilhaben, die vom Leben O’Briens inspiriert wurden. Ähnlich wie im realen Leben führt auch die Serienfigur Walter O’Brien eine Gruppe von Genies an. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht, Probleme aller Art zu lösen. Die meisten Aufträge erhält das Team dabei durch die NSA. Für diese muss die Gruppe regelmäßig knifflige Probleme lösen, bei denen nicht selten die Sicherheit der USA auf dem Spiel steht.

walter-obrien-scropion-serie

Die erste Staffel stieß auch gleich auf den entsprechenden Zuspruch der US-Zuschauer, sodass für den kommenden Herbst eine zweite bestellte. In Deutschland dürfte eine Free-TV-Ausstrahlung nicht mehr lange auf sich warten lassen, sodass auch die deutschen Zuschauer schon bald die Abenteuer von Walter O’Brien und seinem Team verfolgen können.

Tags: