Die verrückten Erlebnisse deutscher Camgirls – auf Visit-X Mentertainment

Mentertainment 0

Es gibt sie zu tausenden im Internet, die Camgirls. Egal ob Studentin die ihr Bafög aufbessert, vernachlässigte Ehefrau oder Immobilienmaklerin der einfach nur Spass haben will und dabei noch etwas Taschengeld verdient. Und ab und zu erleben Camgirls auch ganz verrückte Dinge.



Camgirls findet man im Internet viele, obwohl öffentlich keiner zugeben würde eines zu besuchen. Die Camgirls erleben dabei viele Dinge, mit Menschen aller Gesellschaftsklassen. Neben sexuellen Wünschen, wollen viele Leute aber auch einfach nur mit den Camgirls chatten, das klingt zwar erstmal etwas verrückt aber in der heutigen Zeit leben viele Menschen zurück gezogener und suchen sich so etwas Nähe.

Aber das ist noch eher harmlos im Vergleich zu den vielen verrückten Fetischen die es inzwischen gibt – und die meisten leben diese anonym im Netz aus. Wir hatten die Gelegenheit uns mit den Camgirls „MimiSweet“, „CocoKiss“, „Lollipop69“ und „Maria Mia“ von Visit-x zu unterhalten und haben einige verrückte Geschichten gehört.

Den Anfang machen wir mit MimiSweet, die 24-Jährige – mit den knallig roten Haaren – modelt auch mal gerne neben ihrer Tätigkeit als Camgirl. Ihr verrücktestes Erlebnis hat die Brandenburgerin mit einem ihrer Stammgäste.

Menify: Hallo MimiSweet, was war dein verrücktestes Erlebnis als Camgirl?
MimiSweet: Ich kann mich noch gut daran erinnern, weil sich das ganze doch sehr bei mir eingeprägt hatte. Ich hatte mit einem Stammgast in meinem Chat einen heißen Chat gehabt, wir haben uns gegenseitig im Chat schon heiß gemacht gehabt. Irgendwann bat ich ihn, seine Webcam doch auch anzumachen, was er dann auch gleich tat. Das Zimmer sah aus wie das einer Arztpraxis oder etwas ähnlichem. Wir fuhren auf jeden Fall mit unserem Chat fort und ich begann für ihn zu strippen und er war auch gut „bei der Sache“, seine blaue Boxershorts war schon gut ‚gewölbt‘.

camgirl-mimisweet

Plötzlich sah ich wie die Türe aufgeht und eine Frau in das Zimmer kam, ich nehme mal an es war eine Sprechstundenhilfe oder so. Er hat sich unheimlich erschrocken und war ganz von der Rolle. Alles was ich dann noch gesehen habe war, dass er ihr ein Buch gab und mich schnell weggeklickt hatte. Eigentlich Schade, ich hätte doch noch etwas mehr von dieser Geschichte erfahren, aber ich glaube ihm was das in dem Moment sehr unangenehm. Für mich war das Ganze aber sehr lustig.

Auch die Studentin „CocoKiss“ kann von verrückten Erlebnissen vor der Webcam ein Liedchen singen. Die 21-Jährige aus dem Berliner Raum.

Menify: Nachdem uns MimiSweet nun schon eine sehr unterhaltsame Geschichte erzählt hat, was war dein lustigstes Erlebnis vor der Webcam?
CocoKiss: Wie Mimi hatte ich ein sehr lustiges Erlebnis mit einem Stammgast aus meinem Chat. Er ist beruflich viel unterwegs. Dank Laptop und Internetstick ist es heute ja aber auch kein Problem von unterwegs ins Internet zu gehen. Einmal kam er daher auch von unterwegs online. Er schrieb mir, dass er gerade auf einem Parkplatz eine Pause mache und wolle sich ein wenig „vergnügen“. Bis dahin ist das ganze noch sonderlich spektakulär.

camgirl-cocokiss

Wir hatten also unseren Spass und waren beide kurz vor dem Höhepunkt, da sehe ich im Hintergrund auf einmal lachende Polizisten auf ihn zu laufen. Ich habe noch versucht ihn zu warnen, aber er hat nicht verstanden was ich wollte. Auf jeden Fall haben die Polizisten ihn dann inflagranti erwischt.

Er hat nur noch schnell seinen Laptop geschlossen und damit die Cam Session beendet. Später hat er mir erzählt, dass die Polizisten ihm eigentlich nur sagen wollten, dass er im Halteverbot stehe. Seitdem kommt er übrigens nur noch in den Chat wenn er im Hotel ist.

Maria Mia ist ein ‚alter Hase‘ im Camgeschäft, schon mehr als 17 Jahre ist die Berlinerin schon in der Erotikbranche zu finden. Die gelernte Einzelhandelskauffrau fing mit erotischen Fotoshootings an und kam dann in den Cambereich. Viele haben Maria auch in Zeitschriften wie Coupé und Blitz-Illu gesehen.

camgirl-mariamia

Menify: Hallo Maria, als Camgirl mit soviel Erfahrung hat man sicher schon einiges vor der Kamera erlebt oder?
Maria Mia: Ich bin mittlerweile schon seit 17 Jahren im Erotik-Geschäft unterwegs. Da gab es natürlich so einige lustige Sachen, die ich erleben durfte. Die peinlichste Nummer war aber folgende: Ich habe mich ein paar Jahre besonders auf das drehen von Pornofilmen konzentriert. War also als professionelle Darstellerin sehr aktiv und viel unterwegs. Irgendwann wollte ich aber auch wieder mehr von zu Hause aus arbeiten, also besorgte ich mir die neuste Webcam, die es gab. So eine mit „Gesichtsverfolgung“ und extra Docking-Station. Wegen einem Umzug sendete ich eine Zeit lang aus meinem Wohnzimmer, wo auch mein Mann ab und an neben mir saß und spiele zockte. An diesem Nachmittag war ich gerade so richtig dabei. Ich vergnügte mich mit einem neuen User, der besonders auf mein Dirty Talk stand und dank Cam2Cam Funktion konnte ich sehen, das es gleich soweit gewesen währe bei Ihm. Ich hielt Ihm gerade meinen knack Popo hin, als sich wie von Zauberhand die Cam einfach von selber drehte. Und somit war plötzlich nicht mehr ich im Bilde, sondern mein, in Jogginghosen auf dem Sofa liegender Mann, der entsetzt mit Controller in der Hand, in die Cam schaute. Er war mitten im Bilder und mein User erstarrte kurz, genau wie ich. Ich drehte Blitzschnell die Cam wieder zu mir und erwartete nun, das mein User kurzerhand den Chat verlässt. Das tat er aber nicht, sondern fing schallend an zu lachen. Puhh, somit hatten wir alle mal eben einen Lachflash und kurz darauf ging es spritzig weiter, wobei ich diesmal meinen Mann mit einbezog. Ich habe danach sofort die Cam ausgetauscht.

Zum Schluss haben wir noch die 22-Jährige „Lollipop69“ aus Hessen. Die reisefreudige Blondine liebt es vor der Webcam mit anderen Usern zu chatten und Spass zu haben.

camgirl-lollipop69

Menify: Hallo Lollipop, du bist das letzte Camgirl in unserem Artikel über die kuriosen Erlebnisse von deutschen Camgirls. Was waren deine verrücktesten Dinge die du erlebt hast?
Lollipop69: Ich habe ja schon so einiges vor der Webcam erlebt, doch dieses eine Erlebnis werde ich wohl so schnell nicht vergessen! Es ist ja sicherlich in der Webcam-Szene bekannt, dass nicht nur ich mit der Livecam senden kann, sondern auch der Gegenüber. So war es auch an diesem einen besagten Abend. Wir hatten beide sichtlich Spass miteinander vor der Webcam. Wir waren „mitten im Spiel“, als seine eifersüchtige Freundin ins Zimmer kam. Ich versuchte ihn noch mit Handzeichen zu warnen, aber er verstand es nicht. Zu meiner Verwunderung war sie gar nicht sauer! Im Gegenteil, sie fing aktiv an mitzuspielen. Sozusagen ein virtueller Dreier. Er war von dem ganzen leicht perplex und verwirrt und ich am Ende doch glücklich, dass das keinen Ärger gab.

Tags: