Im Kino: A Quiet Place 2 Entertainment

Entertainment 0
Es gilt wieder, mucksmäuschen still zu sein, wenn man es nicht mit tödlichen Monstern aufnehmen möchte. Mit A Quiet Place 2 wird die Geschichte des Überraschungserfolgs aus dem Jahr 2018 fortgesetzt.

A Quiet Place 2 setzt direkt nach den Geschehnissen des ersten Films an. Die Welt ist nach wie vor ein sehr ungemütlicher Ort. Tödliche Kreaturen sind auf der Erde aufgetaucht, die alles angreifen, was einen Ton von sich gibt. Wer in dieser Welt überleben möchte, der muss vor allem eins sein: leise. Die Familie Abbott hat genau dies für eine ganze Weile perfektioniert, bis Ehefrau Evelyn eines Tages schwanger wurde. In der Folge kam es zu einer Reihe von tragischen Umständen, die Vater Lee das Leben kosteten, aber auch zur Geburt eines kleinen Babys führten.

Der Beginn einer gefährlichen Reise

Zum Beginn der Fortsetzung muss Evelyn feststellen, dass sie und ihre Kinder Regan und Marcus sowie das Neugeborene in ihrem bisherigen Heim nicht mehr sicher sind. Daraufhin verlassen sie ihre gewohnten Gefilde und begeben sich auf eine gefährliche Reise, die von der Tatsache erschwert wird, dass ein Neugeborenes dazu neigt, sehr laut zu werden. Doch die Monster sind nicht die einzige Gefahr, mit der sich die Familie auseinandersetzen muss.

John Krasinski übernimmt erneut das Ruder

Der erste A Quiet Place ist vor allem das Projekt von John Krasinski. Der Darsteller war von dem Drehbuch zum Film so überzeugt, dass er nicht nur die Hauptrolle spielen wollte, sondern auch gleich selbst die Regie übernahm. Dabei handelte es sich wohlgemerkt um sein Regiedebüt. Zudem brachte er auch gleich seine Ehefrau Emily Blunt mit, die im Film die Rolle der Evelyn übernahm.

Auch die Fortsetzung ist wieder ein Baby von Krasinski. Dies beginnt bereits beim Drehbuch, dass er dieses Mal komplett allein schrieb. Anschließend nahm er auch wieder auf dem Regiestuhl Platz und inszenierte A Quiet Place 2 erneut selbst. Abstriche musste Krasinski bei seiner Arbeit als Schauspieler machen. Aufgrund der Tatsache, dass Vater Lee im ersten Film gestorben war, ist der Darsteller in der Fortsetzung nur in Rückblicken zu sehen.

Dafür versammelt sich aber wieder der verbleibende Cast des ersten Teils vor der Kamera. Emily Blunt spielt erneut die Mutter Evelyn, als ihre Kinder Regan und Marcus sind Millicent Simmonds und Noah Jupe zu sehen. Zudem gibt es in A Quiet Place 2 ein paar Neuzugänge zu begrüßen. So stoßen Djimon Hounsou und Cillian Murphy neu zum Cast des Films hinzu.

A Quiet Place 2: Fortsetzung eines Kassenschlagers

A Quiet Place war einer der Überraschungen des Jahres 2018. Mit einer interessanten Prämisse konnte der Horrorfilm das Kinopublikum überzeugen und entwickelte sich zu einem echten Kassenschlager. So spielte der Film an den Kinokassen über 340 Millionen Dollar ein und dies bei Kosten, die sich im Bereich von 20 Millionen Euro bewegten. Darüber hinaus gab es eine ganze Reihe von Award-Nominierungen.

Ob die Fortsetzung an den Erfolg des ersten Films sowohl inhaltlich als auch finanziell anknüpfen kann, wird sich noch im März zeigen. In den deutschen Kinos läuft A Quiet Place 2 am 19. März an.

Tags: