Wirbel um ein Foto der italienischen Ministerin Maria Elena Boschi Mentertainment

Mentertainment 0

Seit Ende Februar ist Maria Elena Boschi Ministerin im neuen italienischen Kabinett. Bekannt wurde sie außerhalb Italiens aber erst durch eine klischeebehaftete Fotomontage: Sie zeigt einen angeblichen Höschenblitzer bei der Vereidigung in Rom.



Als am 22. Februar 2014 Italiens neue Regierung vereidigt wurde, gingen vor allem Fotos von Maria Elena Boschi durch die italienische Twitter-Szene. Die schöne Ministerin für Verfassungsreformen und Beziehungen zum Parlament erregte mit ihrem enganliegenden blauen Hosenanzug einiges Aufsehen. Im Mittelpunkt stand vor allem ein Foto von dem Augenblick, als sie sich gerade über den Tisch beugte, um ihre Unterschrift unter die Urkunde zu setzen.

Wirbel um ein Foto der italienischen Ministerin Maria Elena Boschi

Die bereits vorhandenen Rundungen waren einigen Twitter-Nutzern außerhalb Italiens aber offenbar nicht genug. Kürzlich tauchte eine Fotomontage auf, die der Ministerin einen aufblitzenden String-Tanga verpasst hatte – das Foto verbreitete sich schnell in den sozialen Netzwerken. Die meisten erkannten das Bild schnell als Fake, doch für viele war es offenbar ein gelungener Anlass die Italien-Klischees von Berlusconi und Bunga-Bunga wieder aufzuwärmen.

Tags: