Deutschland deine (verrückten) Youtuber Netzwelt

Sie sind überall und man hat das Gefühl, sie werden immer mehr. YouTuber haben sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Gesellschaft entwickelt. Sehr spannend ist dabei vor allem die Vielfältigkeit, die sich heute beobachten lässt.


Es ist eine Art eigene Prominenz, die in den vergangenen Jahren auf YouTube entstanden ist. Von witzig über sexy bis hin zu informativ kann man heute praktisch alles auf der Videoplattform finden. Die YouTub-Stars von heute sind nicht mehr allein nur auf das Thema Gaming beschränkt. Die Themenvielfalt ist größer als die Klatschpresse-Abteilung in einem gut sortiertem Zeitschriftenhandel. Für praktisch jeden ist auf YouTube heute etwas dabei und fast immer sind die jeweiligen Sendungen mit entsprechenden Gesichtern verbunden.

Hey Aaron!!! – Der Berliner mit dem frechen Mundwerk

Dass Aaron Troschke mit seinem Auftritt bei Wer wird Millionär nicht nur über 100.000 Euro gewinnen wird, sondern auch gleich seine Karriere startet, hätte er sich im Vorfeld vermutlich selbst nicht träumen lassen. Genau dies passierte jedoch 2012. Ganze drei Sendungen verquatsche der Berliner mit Moderator Günther Jauch und dürfte damit so einige hoffnungsvolle Kandidaten zur Weißglut gebracht haben. Die Aktion selbst kann man dabei durchaus als eine Art Vorschau auf seine spätere YouTube-Karriere sehen. Auch heute sorgt der YouTuber mit seinen frechen Auftritten oftmals für Frust bei dem einen oder anderen Prominenten. Wenn die Kamera läuft, dann ist Aaron der absolute Entertainer, der vor keiner Grenze haltmacht. Auf der Porno-Messe kann daher auch schon einmal der Griff an die Brüste einer Darstellerin passieren, wofür ihn seine Fans lieben. Aber auch Videos mit absolutem Mehrwert gibt es von Aaron, wie sein Besuch bei Bud Spencer, wie für viele andere auch ein Jugendheld.

hey-aaron-youtube

Zeitweise war Aaron auch für Pro7 und Galileo unterwegs. Allerdings fanden es die Damen und Herren bei Galileo nicht ganz so prickelnd, wenn Aaron mal wieder bekannte Gesichter aus der Erotikwelt wie Lexy Roxx und Co bei sich auf der Couch hatte. Aber auch mit seinem frechen Mundwerk und seinen Scherzen hatten sie ab und an mal Probleme, daher hielt diese Partnerschaft nicht all zulange. Wir hatten übrigens auch schon einige Videos von Hey Aaron!!! bei uns, wie zuletzt den „Idiotentest EM-Spezial„.

Katja Krasavice – Die die mit Reizen Zuschauer locken

Sex sells ist eine Marketingbotschaft, die praktisch so alt ist wie die Menschheit. Auch auf YouTube haben die Produzenten dies schon erkannt, weshalb es nicht unüblich ist, dass man regelmäßig auf leicht bekleidete Menschen in den Vorschaubildern trifft. Dass man es aber nicht einfach nur bei einem sexy Vorschaubild belassen muss, beweist seit einiger Zeit Katja Krasavice. Die 19-Jährige bezeichnet sich selbst als YouTube-Bitch und bei ihrem Videos ist der Name Programm. Leicht bekleidet und in der Regel mit erotischen Themen sorgten ihre Videos bisher dafür, dass bereits mehr als 600.000 Zuschauer den Kanal von Krasavice abonniert haben. Ganz nackt bekommen die Zuschauer die Blondine dabei jedoch nicht zu sehen. Dummerweise widerspricht dies den Richtlinien von YouTube. Allerdings hat Krasavice nach eigenen Angaben schon Kontakte zur Porno-Industrie geknüpft. Fraglich ist allerdings, ob sie diesen Karriereweg überhaupt einschlagen muss, schließlich erreichen ihre Videos ohnehin schon ein Millionenpublikum.

Youtuberin Katja Krasavice fast nackt

Hinter der Fassade der versauten Katja verbirgt sich am Ende doch eher einfach ein stumpfes, prüdes Mädchen. Im Video „So kriegt man mich ins Bett“ traut sich die blonde Tschechin nicht mal, das Wort „Sex“ oder „Penis“ in den Mund zu nehmen.

David Hain – Von Giga zu YouTube

David Hain ist einer der YouTuber, der ganz klassisch aus der Gaming-Ecke kommt. Lange Zeit waren es ja vor allem Gamer, die mit ihren Let’s Plays auf YouTube zu Stars wurden. Für Hain begann seine Karriere dabei bei Giga. Während die Marke gerade in den Jahren um und nach der Jahrtausendwende quasi Computerspiele im Fernsehen definierte, fristete sie nach 2010 ein Nischendasein. David Hain gehörte schließlich zu den Hauptgründen dafür, dass Giga im Videobereich wieder relevant wurde. Nach 2013 entschied er sich jedoch, einen anderen Wege zu gehen und wurde mit dem Kanal BeHained quasi sein eigener Chef.

Zunächst einmal blieb David Hain mit seinem Kanal „BeHaind“ der klassischen YouTuber-Schiene treu. Er produzierte innerhalb kurzer Zeit eine Vielzahl an kurzen Videos und war damit durchaus erfolgreich. Bald merkte er jedoch, dass ihn diese Art und Weise nur noch langweilte. In einer fast schon Harakiri-artigen Aktion schuf der YouTuber über Nacht praktisch alle seine erfolgreichen Formate ab und versuchte neue Wege zu beschreiten. Anstatt möglichst viele Klicks zu sammeln, standen für Hain fortan Formate im Mittelpunkt, die er selbst spannend fand. Dies resultierte unter anderem im Gewinn von zwei Webvideopreisen. So gewann David Hain beispielsweise 2016 den Preis für seine Dokumentation „Das erstaunliche Leben des Fabian Siegismund„. Kreative Ideen und Wege sind daher auch so etwas wie ein Markenzeichen von David Hain geworden. Anstatt in einem kurzen Clip von fünf Minuten über den aktuellen Aufreger zu diskutieren, probiert er lieber immer wieder neue Dinge aus, und gilt daher nicht ohne Grund als einer kreativsten YouTuber.

Übrigens, auch unsere vier Youtuber haben mal klein angefangen. Im Prinzip hat jeder, mit einer guten Idee das Zeug dazu auf Youtube erfolgreich zu werden. Du benötigst lediglich eine gute Idee, einen Computer, eine Kamera, eine Videoschnittsoftware die die Videos für Youtube ins passende Format umwandelt und eine Internetleitung zum hochladen.

Der deutsche Tim Taylor

Fynn Kliemann ist einer der YouTuber, die man entweder sofort sein Herz schließt oder das Video nach ein paar Minuten kopfschüttelnd abschaltet. Wenn der sympathische Norddeutsche wenige Minuten, nachdem er mühsam ein paar Stangen für seine Mauer einbetoniert hat, diese wieder wegflext, dann kann man eigentlich nur lachen. Kliemann lebt gemeinsam mit seiner Freundin in einem Haus auf dem Land, wo es immer was zu tun gibt. Zum Glück für seine Fans filmt er seine Aktionen in der Regel mit. Schon fast ein Klassiker ist dabei, dass Kliemann regelmäßig die Kamera vom Stativ fällt. Schon mehrere der teuren GoPros hat der YouTuber nach eigenen Angaben auf diese Weise zerstört. Nicht ohne Grund hat ihm die Kombination aus Heimwerken und sympathischer Tollpatschigkeit bereits den Spitznamen der deutsche Tim Taylor eingebracht.

fynn-kliemann-bastelt

Mit seinen Videos hat er es inzwischen auch in die „Massenmedien“ geschafft – und ist zum Beispiel schon mehrfach bei Stern.de und Stern TV zu sehen gewesen.

Was Kliemann abgesehen von seiner Thematik im Vergleich zu anderen YouTubern unterscheidet, ist die Tatsache, dass er seine Videos aus Spaß macht. Auf seinem Kanal schaltet der Bastler daher keine Werbung. Auch ein Video, in dem Kliemann werbewirksam eine teure Bohrmaschine in die Kamera hält, wird man bei ihm auf dem Kanal nicht finden. Fynn Kliemann besitzt eine eigene Webdesign-Firma und ist aus diesem Grund nicht auf Einkünfte als YouTuber angewiesen. Sein Kanal gehört daher auch nicht zu einem Netzwerk oder ist anderweitig an gängige Normen angepasst. Das sympathische Chaos des Bastlers gibt es vollkommen frei und unabhängig, was sicherlich auch einer der Hauptgründe für den großen Erfolg ist.

Tags: