Vom Durchschnittsmädchen zum Topmodel dank Photoshop Netzwelt

Netzwelt 0

Ein gut gemachtes Video zeigt wie Modemagazine das Frauenbild verändern. In wenigen Sekunden wird eine junge Frau aus Fleisch und Blut mit Photoshop in ein übermenschliches Wesen aus Glamour und Candy verwandelt.



Dieses Mal handelt es sich nicht um einen weiteren Reklameclip, mit dem ein Fotograf beweisen will, dass er aus jeder Kundin eine Göttin machen kann. Der 36 Sekunden lange Clip wurde für GlobalDemocracy.com hergestellt. Er demonstriert, wie leicht heutzutage Illusionen herzustellen sind. Ein großes Problem sei das vor allem für heranwachsende Mädchen, die sich an den unerreichbaren Bildern messen.

Die Frau aus dem Video ist ein ganz normales Mädchen, nett anzuschauen aber kein Model. Mit etwas Können in Photoshop wird aus dem Mädchen ein Supermodel. In der heutigen Zeit bietet die digitale Bildbearbeitung fast unbegrenzte Möglichkeiten sich selbst oder andere aufzuhübschen. Aber auch das hat Schattenseiten, vor allem heranwachsende Mädchen orientieren sich immer mehr an diesen Photoshop Illusionen und halten sich dann für wertlos und hässlich.

Auch für Männer bietet Photoshop gewisse Fallen. Auf Facebook Seiten vieler Frauen findet man inzwischen auch schon bearbeitete Bilder. So kann der Online-Flirt mit eine rhübschen Frau beim ersten realen Treffen durchaus böse Überraschungen haben, wenn aus der hübschen Online-Bekanntschaft ein ‚Monster‘ wird.

Tags: