Fedor Holz – Deutschlands Poker König Spezial

Spezial 0
Über 20 Millionen Dollar und nicht einmal 25 Jahre alt. Der deutsche Fedor Holz hat sich in kürzester Zeit zu einem der Stars in der Pokerszene entwickelt. Im Sommer holte er sich zudem sein erstes Bracelet bei der World Series of Poker.

Wenn ein Pokerspieler innerhalb von sieben Monaten mehr als 15 Millionen Dollar gewinnt, dann horcht natürlich die ganze Welt auf. Fedor Holz ist dieses Kunststück in diesem Jahr gelungen und dies wohlgemerkt erst im Alter von 24 Jahren. Noch beeindruckender wird die Leistung, wenn man sich vor Augen führt, dass erst sechs andere Spieler in der langen Pokergeschichte ein ähnliches Ergebnis erzielen konnten.

Sie alle gewannen allerdings den Main-Event der World Series of Poker, für den es in der Regel Gewinnsummen im Bereich von 10 Millionen Dollar gibt. Holz erspielte sich die Summe dagegen nicht als Einzelleistung, sondern durch richtig starkes Jahr. Nicht umsonst steht er mittlerweile an der Spitze der Weltrangliste.

fedor-holz-poker-2

Erfolge bei Live-Turnieren
Erstmals so richtig auf sich aufmerksam machte Fedor Holz im September 2014. Damals gelang es ihm, die World Championship of Online Poker zu gewinnen. Von der Gewinnsumme hatte der junge Pokerprofi im Vorfeld zwar 40 Prozent verkauft, trotzdem bliebt für ihn selbst noch ein gutes Stück des 1,3 Millionen Dollar umfassenden Kuchen übrig.

Neben seinen Erfolgen bei Online-Turnieren war Holz auch als Livespieler zunehmend erfolgreich. Seit 2012 machte er sich in diesem Bereich einen Namen. Erstmals größere Summen konnte er Anfang 2015 gewinnen, als er sich bei zwei Events der European Poker Tour in Monte-Carlo an den Finaltisch spielte und dadurch jeweils rund 330.000 Euro einstrich. Es folgte sein erster Auftritt bei der World Series of Poker, der bekannten Pokerweltmeisterschaft. Auch hier war Holt nicht unerfolgreich und sicherte sich insgesamt vier Mal ein Preisgeld.

fedor-holz-poker-4

10 Millionen Dollar in einem halben Jahr
So gut Fedor Holz in seine Karriere gestartet war, stand dies in keinem Vergleich zu seinem Jahr 2016. Sein Siegeszug begann schon im Januar, als er den Titel eines Super-High-Roller-Events auf den Philippinen gewinnen konnte. Ganze 3,5 Millionen Dollar waren ein schöner Start in das Jahr und gleichzeitig bis dahin auch die höchste Gewinnsumme in der Karriere des deutschen Pokerprofis.

Die gleiche Summe gewann Holz im Juni dann noch einmal. Beim Super High Roller Bowl in Las Vegas reichte ihm dieses Mal ein zweiter Platz. Damit jedoch nicht genug. Der Deutsch nahm im Anschluss gleich drei Mal in Folge am Aria High Roller teil. Ein Turnier, bei dem der Titelträger sich jeweils über eine Million Dollar freuen darf. Fedor Holz gewann alle drei.

Schon jetzt hatte er mit diesen Siegen die Marke von 10 Millionen Dollar erreicht. Dabei stand das ertragsreichste Turnier eines Pokerprofis erst noch aus. Im Anschluss an die Aria High Roller begann in Las Vegas die World Series of Poker, bei denen Holz hoch motiviert an den Start ging.

Das erste Bracelet bei WOSP
Ähnlich wie bei den Olympischen Spielen werden bei der World Series of Poker in jedem Jahr eine Vielzahl an Titeln in den unterschiedlichsten Pokerdisziplinen vergeben. Für jeden Sieg erhalten die Spieler nicht nur ein großes Preisgeld, sondern auch eines der begehrten Bracelets beziehungsweise Armbänder.

fedor-holz-poker-3

Jeder Pokerprofi möchte in seiner Karriere ein solches Armband gewinnen und auch Fedor Holz konnte sich in diesem Jahr diesen Traum erfüllen. Bei dem Big One for One Drop setzte er sich gegen seine Konkurrenten durch und sicherte sich am Ende das begehrte Bracelet. Damit jedoch noch nicht genug. Er gewann auch rund 5 Millionen Dollar Preisgeld, spielte sich an die Spitze der Weltrangliste und ist rein finanziell nun der erfolgreichste deutsche Pokerspieler aller Zeiten. Wer nun auch auf die Idee gekommen ist sich mal am Pokern zu versuchen, es gibt eine Menge kostenlose Casino Spiele in denen man seine erste Schritte ohne Risiko wagen kann. Bis man allerdings auf einem Level mit dem deutschen poker-Profis ist braucht es viel Zeit und Können.

Das Geheimnis des Erfolges
Dass Fedor Holz am Pokertisch so eine gute Figur macht, hat er nach eigenen Angaben nicht nur seinem IQ von 155, sondern auch seiner Familie und seinen Freunden zu verdanken. Nicht ohne Grund kündigte der Deutsche nach seinem ersten großen Sieg bei World Championship of Online Poker an, seiner Familie von dem Geld ein Haus kaufen zu wollen.

Wie lange seine Freunde und Verwandten ihn noch am Pokertisch gewinnen sehen können, wird sich aber zeigen. Eigentlich wollte sich Fedor Holz bereits schon nach der Weltmeisterschaft in den Ruhestand verabschieden. Zuletzt war er jedoch wieder als Spieler in Barcelona aktiv.

Tags: