The Longest Way – Ein etwas anderes Urlaubsvideo Video

Video 0

Im Youtube Video „The Longest Way“ zeigt Christoph Rehage Bilder von seiner 4500 Kilometer langen Wanderung durch China, bis nach Kasachstan. Das Besondere, es gibt nur Selfies zu sehen, dabei sieht man die körperliche Veränderung die Rehage durchmacht.


Der deutsche Student durchquerte das riesige chinesische Reich nicht nur zu Fuß, sondern ließ sich dabei auch einen Bart wachsen – Und das kommt in Zeitraffer richtig gut. Inzwischen hat der Youtube Club mehr als fünf Millionen Zuschauer begeistert.

Von Bejing nach Hannover zu reisen ist bereits ein weiter Weg, aber das Ganze auch noch zu Fuß zu schaffen, ist für viele unvorstellbar. Doch genau das war das Ziel des heute 32-Jährigen. Im Jahr 2007, an seinem 26. Geburtstag, erstellte Christoph eine möglichst sichere Route, die ihn von Peking ins westliche China, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan, Iran, Armenien, Türkei und zurück durch Europa nach Bad Nenndorf in Hannover führen sollte.

Sein Vorhaben musste Rehage aber nach einem Jahr abbrechen, nach 4.830 Kilometer. Er ließ sich seine Haare schneiden, rasierte sich seinen Bart ab, dann nahm er die nächste Maschine zurück nach Deutschland. Sein neuer Plan: Zurück zur Uni, fertig studieren und nicht mehr weiter über das Gehen nachdenken.

Mehr Eindrücke von der Reise gibt es auf dem Reiseblog von Christoph Rehage.

Tags: