Exklusives Einzelstück: Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 Auto

Auto 0
Die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4x4 ist ein powervolles Schmuckstück, wie man es auf den Straßen nur selten zu sehen bekommt. Das Sondermodell bringt massive Bodenfreiheit, große Offroad-Räder und eine Optik mit sich, die schnell klar macht, dass man sich mit dem Gefährt nicht anlegen sollte.

Das Sindelfinger Entwicklungszentrum sorgt seit einigen Tagen für Aufsehen unter den Autofans. Seitdem man die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 präsentiert hat, macht der Wagen Schlagzeilen. Einzige Wehmutstropfen für die Fans: Bisher gibt es den besonderen Geländewagen nur als Einzelstück.

Die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 hat eine spannende Entstehungsgeschichte hinter sich. Die Idee geht auf Mercedes-Entwicklungsingenieur Jürgen Eberle zurück, der sich im Herbst 2016 zwar über die Erfolgsgeschichte der G-Klasse freute, jedoch noch weiteres Verbesserungspotenzial erkannt. Der Ingenieur stellte sich die Frage, ob man die G-Klasse 4×4 nicht einfach mit der E-Klasse All-Terrain kreuzen und so einen ganz besonderen Wagen schaffen könnte.

In Teamarbeit zum Ziel

Um die Frage zu beantworten, machte sich Eberle ans Werk. Zunächst arbeitete er heimlich und in seiner Freizeit an dem Projekt. Nach und nach stieß der Ingenieur jedoch auf Probleme, die es notwendig machten, den einen oder anderen Kollegen an Bord zu holen. Auch diese fanden an der grundsätzlichen Idee Gefallen und so arbeiteten bald 20 Mitarbeiter aus den verschiedensten Bereichen an der Verwirklichung der Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4.

Am Ende war sogar Eberles Boss, Michael Kelz, Chefingenieur E-Klasse, von den Plänen seines Mitarbeiters überzeugt. Er besorgte dem Team nicht nur ein E-Klasse-T-Modell, sondern auch ein Budget für die Entwicklung. Dass zudem auch andere Abteilungen beim Bau halfen, beschleunigte die Entwicklung erheblich. Die Rapid-Prototyping-Abteilung steuerte beispielsweise die verbreiteten Kotflügel bei, während ein AMG-Mitarbeiter die angepasste Antriebswelle zur Verfügung stellte.

Fast einen halben Meter über dem Boden

Das Endergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Während unter die normale E-Klasse All-Terrain nur 16 Zentimeter passen, hat die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 ganze 42 Zentimeter Bodenfreiheit. Zum Einsteigen wünscht man sich bei dieser Höhe schon fast ein Trittbrett. Zugute kommt der Platz den Reifen, die mit der Größe 285/50 R 20 einen beachtlichen Umfang haben. Gemeinsam mit dem 333 PS starkem V6-Benziner stellt damit praktisch kein Gelände ein Hindernis da.

Was die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 so unterhaltsam macht, sind jedoch nicht allein ihre Geländefähigkeiten, sondern die Kombination mit den Komfortmöglichkeiten. Selbst im Gelände fühlt es sich danach an, als würde man ganz gemütlich auf der Landstraße fahren. Dass man dazu noch ganz bequem in einem Massagesitz fährt, macht das Fahrgefühl nur umso entspannter.

Vom Einzelstück zur Kleinserie?

So viel Spaß die Mercedes E-Klasse All-Terrain 4×4 macht, so wenig wahrscheinlich ist es, dass man sich demnächst auf der Straße antrifft. Bisher existiert lediglich ein Einzelstück des Modells. Allerdings hat das große Interesse von Fans und Presse dafür gesorgt, dass man bei Mercedes über die Zukunft der Fahrzeugreihe nachdenkt. Im Bereich des Möglichen ist beispielsweise, dass man aus dem Einzelmodel eine Kleinserie macht. Bis es dazu kommt, dürfte aber noch etwas Zeit vergehen. Eine schnelle Umsetzung ist nach aktuellem Stand nicht zu erwarten.

Tags: