Im Kino: Don’t Breathe Entertainment

Entertainment 0
Es sollte der perfekte Diebstahl werden, doch was folgte, war ein gefährliches Katz und Maus Spiel. In Don't Breathe lernt eine Gruppe von Jugendlichen, was es heißt, jemanden zu unterschätzen, und dies auf tödliche Art und Weise.

Rocky, Alex und Money halten nicht viel von ehrlicher Arbeit und verdienen sich vorzugsweise als Kleinkriminelle ihren Lebensunterhalt. Hilfreich ist dabei, dass der Vater von Alex im Sicherheitsgeschäft tätig ist und sein Sohn auf diese Weise immer wieder praktische Tipps und Ziele bekommt. Eines Tages erfahren die drei Einbrecher vom Haus eines Kriegsveteranen. Dieser hat nach dem Unfalltod seiner Frau eine große Entschädigungssumme erhalten, die er wohl immer noch in seinem Safe aufbewahrt. Da der Mann zudem blind ist, glauben Rocky, Alex und Money ein einfaches Spiel zu haben.

Ein gefährlicher Trugschluss

Wie sich allerdings herausstellt, ist der blinde Mann alles andere als ein leichtes Opfer. Zwar gelingt es den drei Einbrechern in das Haus zu kommen, allerdings werden sie vom Hausherrn schnell entdeckt. Dieser scheint nicht unbedingt ein Freund der Polizei zu sein, schließlich nimmt er die Justiz einfach selbst in die Hand. Plötzlich ist im ganzen Haus der Strom abgestellt und auch die Türen lassen sich nicht mehr öffnen. Die Einbrecher müssen panisch feststellen, dass ihr kleiner Plan sich zu einem lebensgefährlichen Unterfangen entwickelt hat. Trotz seiner Blindheit, beginnt der Mann Jagd auf sie zu machen. Die drei Jugendlichen sind plötzlich mit der Gewissheit konfrontiert, dass sie das Haus womöglich nicht mehr lebend verlassen. Diese wird sogar noch stärker, als sie im Keller auf ein Geheimnis des Mannes stoßen.

Kino-Thriller: Don't Breathe

Kino-Thriller: Don't Breathe

Ein Veteran und drei Nachwuchsdarsteller

Don’t Breathe ist eine Achterbahnfahrt, deren Spannung zum großen Teil aus der Darstellung von Stephen Lang resultiert. Der Schauspielveteran schlüpft wieder einmal in die Rolle eines Militärangehörigen, die ihm praktisch auf den Leib geschrieben ist. Auch in James Camerons Avatar spielte er eine ähnlich angelegte Figur und damit einen überzeugenden Bösewicht. Ihm gegenüber stehen drei Nachwuchsdarsteller, die noch eher am Anfang ihrer Karriere stehen. Die Rolle der Rocky übernimmt Jane Levy. Diese bewies bereits in der Neuauflage von Evil Dead ihr Talent und bleibt dem Genre in Don’t Breath in gewisser Weise treu. Auch Dylan Minnette war zuletzt mit Gänsehaut in einem leicht gruseligen Film zu sehen, wobei die komödiantischen Elemente in Don’t Breath vollkommen fehlen. Komplettiert werden die drei Einbrecher zudem durch Daniel Zovatto, den Genre-Fans beispielsweise aus Fear the Walking Dead kennen.

Kino-Thriller: Don't Breathe

Kino-Thriller: Don't Breathe

Kino-Thriller: Don't Breathe

Nach Evil Dead folgt Don’t Breathe

Die Inszenierung von Don’t Breathe übernahm Fede Alvarez, der auch am Drehbuch mitschrieb. Der Regisseur schuf zuvor mit der Neuauflage von Evil Dead einen kleinen Überraschungserfolg. Für sein neuen Film hat er sich nach eigenen Angaben die Kritik an seinem Vorgängerfilm stark zu Herzen genommen. Anstatt auf Schockmomente zusetzen, ging es ihm in Don’t Breathe vor allem darum, die Zuschauer mit Spannung zu fesseln. Ob dies gelungen ist, können die Horror-Fans schon sehr bald selbst herausfinden. Don’t Breathe startet am 8. September in den deutschen Kinos.

Kino-Thriller: Don't Breathe

Kino-Thriller: Don't Breathe

Kino-Thriller: Don't Breathe

Tags: