30 Jahre Simpsons – Der tollpatschige Homer erobert die Welt Mentertainment

Mentertainment 0
Die bekannteste Fernsehfamilie der Welt feiert runden Geburtstag: Vor 30 Jahren ging Die Simpsons zum ersten Mal auf Sendung und damit begann die Serie ihren weltweiten Siegeszug. Auch drei Jahrzehnte später scheint noch kein Ende in Sicht.

Es dürfte vermutlich niemanden geben, der nicht schon einmal von den Simpsons gehört hat. Die gelbe Fernsehfamilie hat eine ganze Generation geprägt und ist heute aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken. Dabei erscheint es beinah nicht möglich, dass die Serie bereits vor 30 Jahren ihr Debüt feierte. Am 17. Dezember 1989, als Deutschland mitten im Wiedervereinigungsprozess steckte, feierten Die Simpsons in den USA ihre Premiere.

Vom Kurzfilm zu TV-Serie

Serienschöpfer Matt Groening zählt heute zu den bekanntesten Animationsserienproduzenten der Welt und war beispielsweise auch für Serien wie Futurama und Disenchantment verantwortlich. In den 80er Jahren musste er allerdings erst einmal von James L. Brooks entdeckt werden, der ihn 1985 kontaktierte, mit dem Wunsch, dass Groening etwas für die Comedy-Reihe Die Tracey Ullman Show zeichnete.

Groening hatte eigentlich geplant, Brooks seine Comicreihe Life in Hell für eine TV-Umsetzung vorzuschlagen. Beim ersten Treffen der beiden entschied er sich jedoch kurzfristig anders. Für eine mögliche TV-Serie hätte der Zeichner die Rechte an Life in Hell abtreten müssen, wozu er nicht bereit war. Stattdessen schuf Groening während des Treffens kurzerhand die Figuren für eine neue Serie und stellte diese Brooks vor. Zwei Jahre später feierten die Simpsons in der Tracey Ullman Show als Kurzfilm Premiere.

Der erste Film wirkt aus heutiger Sicht sehr krude und sieht etwas billig aus, was allerdings auch seine Gründe hat. So ging Groening damals davon aus, dass die Macher der Tracey Ullman Show seine Rohzeichnungen noch einmal für die Ausstrahlung überarbeiten würden. Dies war jedoch nicht der Fall. Dem Erfolg schadete der Stil aber trotzdem nicht. Im Jahr 1989 trat der US-Sender Fox schließlich an Groening heran, mit der Idee, aus dem Kurzfilm eine eigene Serie zu machen. Die Pilotfolge mit dem Titel „Es weihnachtet sehr“ wurde schließlich am 17. Dezember 1989 ausgestrahlt.

Eine Familie wird zum Popkultur-Phänomen

Die Simpsons entwickelten sich vom Schlag weg zu einem absoluten Zuschauerhit. Innerhalb kürzester Zeit wurde die gelbe Familie nicht nur in den USA, sondern auf der ganzen Welt bekannt. In Deutschland feierte die Serie im Jahr 1991 ihr Debüt, wobei damals noch das ZDF die Ausstrahlung übernahm. Erst 1994 sicherte sich ProSieben die Rechte und ist bis heute die Heimat Der Simpsons.

Der Hype um die gelbe Familie hielt eine lange Zeit an und auch heute gibt es immer noch viele treue Fans. In den 30 Jahren sicherte sich die Serie zudem einige Rekord. Seit 1997 sind die Simpsons beispielsweise die längste ununterbrochen laufende Zeichentrickserie aller Zeiten, seit 2005 zudem auch die Trickserie mit den meisten Episoden. Zudem steht die Serie mittlerweile auch im Guiness-Buch und hält Rekorde wie die Serie mit den meisten Emmys und die längste laufende Abendserie aller Zeiten.

Auch im Kino sorgten die Simpsons schon für Aufsehen. Der erste Kinofilm von Homer und Co spielte 2007 über 500 Millionen Dollar ein. Generell haben sich die Abenteuer der Simpsons für die Macher finanziell mehr als gelohnt. So generiert die Reihe jedes Jahr mehrere Hundert Millionen Dollar ein Merchandise-Einnahmen. Selbst heute, wo die Popularität spürbar nachgelassen hat, sind es noch mehr als 600 Millionen Dollar pro Jahr.

Allein aus diesem Grund dürften Die Simpsons den Fans auch in den kommenden Jahren erhalten bleiben. Die nächsten Staffel, Nummer 32 mittlerweile, ist auch schon bestellt und wird im Sommer 2020 in den USA ihre Premiere feiern. Aktuell läuft in den Staaten Staffel 31.

Tags: