Die Ex-Freundin – Wieso der Kontakt doch nicht so schlimm ist Mentertainment

Mentertainment 0
Wenn Männer Beziehungen beenden, neigen sie nicht selten dazu, jegliche Kommunikation einzustellen. Oft ist es aber gar keine so dumme Idee, vielleicht doch den Kontakt mit der Ex-Freundin aufrechtzuerhalten. Es kommt aber darauf an, was man möchte.

Sätze, wie „Lass uns Freunde bleiben“, nach dem Ende einer Beziehung hört man in der Regel eher aus dem Mund einer Frau als aus dem eines Mannes. Typischerweise will man mit der Person, die einem das Herz gebrochen hat, nicht unbedingt andauernd konfrontiert werden. Das Thema Freundschaft mit dem Ex-Partner wird generell eher kritisch gesehen. Wer schon einmal seinen Freunden oder noch besser einer neue Freundin erzählt hat, dass er immer noch mit der Ex-Freundin im Kontakt ist, wird es sicherlich kennen. Unverständnis und hochgezogene Augenbrauen sind praktisch garantiert. Dabei gibt es einige Gründe, warum man den Kontakt zu Ex-Freundin aufrechtzuerhalten kann.

Emotionale Gründe

Natürlich spielt bei dem Thema der Trennungsgrund eine wichtige Rolle. Wer von seiner Freundin betrogen wurde, der wird vermutlich nicht nostalgisch daran denken, als man sich gegenseitig unterstützt und nächtelang durchgeredet hat. Gerade diese beiden Punkte sind jedoch für viele Freundschaften zwischen Ex-Partnern verantwortlich. Auch wenn die Beziehung auseinandergegangen ist, die Ex-Freundin kennen einen besonders gut und schließlich hat man ja gemeinsam eine gewisse Zeit miteinander verbracht. Eine solche Bezugsperson findet sich nicht an jeder Ecke.

Ebenfalls nicht unwichtig sind gemeinsame Freunde und soziale Kontakte. Endet eine Beziehung mit einem kalten Krieg, führt dies oft dazu, dass die Freunde gezwungen werden, sich für eine Seite zu entscheiden. Im schlimmsten Falle verliert man nicht nur seine Freundin, sondern auch einen gesamten Freundeskreis. Um dies zu verhindern, kann es Sinn machen, den Kontakt zur Ex nicht vollkommen abzubrechen. Für viele Menschen ist dies allerdings alles andere als einfach. Man will ja schließlich nicht auf jeder Party und bei jedem Treffen auf die Ex-Freundin treffen und so vielleicht an immer noch vorhandene Gefühle erinnert werden. Ganz anders sieht die Sache natürlich aus, wenn man den Freundeskreis der Ex-Freundin sowieso nicht leiden konnte. Dann gibt es nur ein Problem, wenn diese sich unverhofft für die Seite des Mannes entscheiden. Das nennt man dann wohl eine klassische Lose-Lose-Situation.

Die Ex zurückgewinnen

In vielen Fällen ist das Ende einer Beziehung nicht unbedingt auch das Ende der Gefühle füreinander. Wenn man sich durchaus Chancen auf eine Wiederbelebung der Liebe einräumt, ist es ebenfalls nicht unbedingt ratsam, den Kontakt zur Ex-Freundin vollkommen abzubrechen. Trifft man sich dann erst zehn Jahre später zufällig auf der Straße wieder, ist es in der Regel zu spät. Klüger ist es, mit der Ex in Kontakt zu bleiben. So wird sie auch daran erinnert, was einen früher zu einem guten Partner gemacht hat. Diese Webseite hat auch ein paar Tipps parat wie ihr bei eurer Ex wieder für guten Eindruck sorgen könnt. Die Chance auf eine erneute Beziehung bleibt gewährt, wobei man aber auch Gefahr läuft, ihr dabei zu zusehen, wie sie sich in jemand anderen verliebt. Daher sollte man im Vorfeld genau abwägen, wie wahrscheinlich ein zweiter Anlauf ist. Man will ja auch nicht seine Zeit verschwenden.

Mehr als nur Freundschaft

Mit der Ex-Freundin in Kontakt zu bleiben, kann auch sexuell zu Optionen führen. Auch nach dem Ende einer Beziehung dürfte die körperliche Anziehung in vielen Fällen noch bestehen. Sex mit der Ex-Freundin kann abgesehen vom Akt selbst durchaus eine gute Idee sein. Zum einen kennen sich beide Partner und wissen, was sie voneinander zu erwarten haben. Nerviges Flirten und die Gefahr, dass die Nacht ein totaler Reinfall wird, sind quasi ausgeschlossen. Auch weiß man in der Regel, dass man miteinander kompatibel ist. Außer natürlich, dies war der Grund für die Trennung, dann stehen die Chancen auf eine Nacht mit der Ex-Freundin eher schlecht.

Tags: