Die Kray Zwillinge, Könige des East End Mentertainment

Mentertainment 0

Sie wollten so etwas wie die Mafia Londons aufbauen und erfreuen sich trotz ihres brutalen Vorgehens bis heute großer Beliebtheit. Die Kray Zwillinge sind ein englisches Phänomen, das es mittlerweile sogar ins Kino geschafft hat.



Reginald „Reggie“ Kray und Ronald „Ronnie“ Kray wurden gemeinsam am 24. Oktober 1933 in London geboren. Innerhalb von 10 Minuten kamen die Zwillinge an diesem Tag auf die Welt, der den Startpunkt für zwei der faszinierendsten Verbrecher Englands darstellte. Schon sehr früh wird dabei deutlich, dass die Kray Zwillinge einen ausgeprägten Hang zur Gewalt haben. Während sie in den Kriegs- und Nachkriegsjahren in London aufwachsen, verschaffen sich die beiden vor allem durch ihre Körperkraft Respekt. Dabei scheuen die Krays schon sehr früh auch vor Waffen wie Eisenstangen oder Messer nicht zurück. Später bringen sie ihr Talent in einem Boxclub ein. Reggie erweist sich hier als der Talentiertere und schafft es sogar fast zum britischen Meister. Ronnie zeigt dagegen schon zu dieser Zeit, dass ihm vor allem die Gewalt Freude bringt. Etwas, das sich durch das weitere Leben der Kray Zwillinge ziehen wird.

Krays And Cronies

Ronnie Kray On Holiday

Deserteure und Barbesitzer

In den 50er Jahren sicherten sich die Krays auf lokaler Ebene bereits einige Bekanntheit. Als gewalttätige Schläger verbreiteten sie mit ihrer Bande in London Schrecken. Der Aufstieg in der Unterwelt wurde jedoch 1952 durch die Einberufung zum Militärdienst unterbrochen. Wenig überraschend konnten die beiden Zwillinge mit der Disziplin in der Armee kaum etwas anfangen. Unter anderem schlagen sie in ihrer Zeit einen Offizier zusammen, als dieser ein Gesuch der beiden ablehnt. Den größten Teil der nächsten zwei Jahre verbringen die Kray Zwillinge entweder im Militärgefängnis oder auf der Flucht. Im Jahr 1954 werden sie schließlich unehrenhaft entlassen, sodass sie nun ihre ursprüngliche Tätigkeit wieder aufnehmen können.
Mit der anschließenden Rückkehr nach London beginnt endgültig die kriminelle Karriere der Zwillinge. Die beiden erwerben einen heruntergekommene Billiard-Bar und machen sie zum Hauptquartier ihres Unternehmens. Innerhalb kurzer Zeit wird die Bar zum Dreh- und Angelpunkt der Londoner Unterwelt.

Kray Twins 1952

Reggie's Wedding

Aufstieg in der Unterwelt von London

Von ihrer Bar aus haben die Kray Zwillinge schon bald ihre Hand in einer Vielzahl krimineller Geschäfte. Vor allem Schutzgelderpressung und Gewinnbeteiligungen an illegalen Unternehmungen gehören zu den Haupteinahmequellen. Wer sich weigert oder zu Hindernis wird, der muss damit rechnen, gewalttätig aus dem Weg geschafft zu werden. Hier zeigt sich bald wieder der Unterschied zwischen den beiden. Während Reggie eher besonnen agiert und meist einen Plan verfolgt, ist Ronnie vor allem der harte Schläger. Er findet immer mehr Freude in seinen Gewaltexzessen und muss dafür jedoch schon bald bezahlen. Nachdem er einen Mann niedergestochen hat, wird Ronnie zu mehreren Jahren Gefängnis verurteilt. Im Knast stellen die Ärzte zudem eine Persönlichkeitsstörung fest, worauf er in der geschlossenen Anstalt landet. Ohne Ronnie laufen die Geschäfte der Kray Zwillinge allerdings besser als zuvor. Reggie baut sich eine Vielzahl an Kontakten auf und kann die Einahmen noch einmal deutlich steigern. Seinen Bruder vergisst er jedoch nicht und durch einen Trick kann er ihn schließlich für gesund erklären lassen.

Boxing Krays

Die Mafia als Vorbild

In den 60er Jahren sind die Kray Zwillinge dann auf dem Höhepunkt ihrer Macht angekommen. Durch den Kauf des Nacht- und Spielclubs Esmeralda’s Barn verkehren sie schon bald mit Prominenten und dem Adel Englands. Diese sehen vor allem dem charmanten Reggie bald als einen der ihren an. Durch ihre nicht kriminellen Unternehmen und die eine oder andere Spende bauten sich die Zwillinge einen sehr guten Ruf auf. Beide waren gern auf Partys gesehen und kleideten sich zudem ihrem neuen Stand entsprechend. Vorbild waren dabei nicht selten die Gangster der amerikanischen Mafia.

Kray Twins Convicted

Das Ende im Gefängnis

Trotz des Aufstiegs verlor Reggie jedoch Mitte der 60er Jahre zunehmend die Kontrolle über seinen Bruder. Ronnie wurde immer gewalttätiger und begann schließlich auch seinen ersten Mord. Bald stand nichts anderes mehr in seinem Fokus. Letztendlich stiftete er sogar seinen Zwillingsbruder zu einem eigenen Mord an. Das Ende kam dann schließlich in Form des Scotland-Yard-Polizisten Leonard Read. Diese hatte 1968 genug Beweise gegen die Kray Zwillinge gesammelt, dass die gesamte Bande verhaftet werden konnte. Anschließend meldeten sich unzählige Zeugen und stellten die Verurteilung der beiden sicher. Ronnie wurde letztendlich erneut in eine Anstalt eingewiesen, wo er 1995 starb. Sein Bruder Reggie durfte das Gefängnis im Jahr 2000 verlassen, nachdem er unheilbar an Krebs erkrankt war. Er starb noch im selben Jahr.

Die Geschichte im Kino

Dass die Kray Zwillinge auch heute noch die Menschen interessieren, beweist die Filmwelt. So wurde die Geschichte der beiden Gangster im vergangenen Jahr verfilmt. Unter dem Titel Legend kam die Lebensgeschichte von Ronnie und Reggie Kray in die Kinos, wobei Darsteller Tom Hardy gleich beide Brüder spielte. In Deutschland ist der Film sogar noch vergleichsweise frisch in den Kinos. Während Legend in den USA bereits im vergangenen Jahr zu sehen war, lief der Film hierzulande erst am 7. Januar an.

LEGEND

Tags: