eCool – der umweltfreundliche „Bier-Kühlschrank“ für den Garten Mentertainment

Mentertainment 0

Kühles Bier ist ein Grundrecht eines Mannes, dafür setzt die Menschheit auch heute noch die klügsten Köpfe zusammen um eine optimale Versorgung mit kühlem Gerstensaft zu gewährleisten. Nun gibt es etwas neues aus dem Sektor der Bierkühlung: Den „eCool“. Über den Namen kann man sich streiten, die Funktion ist allerdings klasse und einen Artikel wert.



Der eCool ist im Prinzip ein Kühlschrank auf Naturbasis. Vor dem Event selbst muss man ein Loch in den Boden graben, in etwa 1 Meter tief. Dort wird der eCool dann hinein platziert. Nun kommt das Bier in die Halterungen, bis zu 24 0,33l Dosen Bier haben Platz. Per Handkurbel werden die Dosen in den Boden gebracht und natürlich auch wieder herausgeholt. Das Bier wird durch die Erde kühl gehalten und ist auch noch nach Stunden und Tagen angenehm gekühlt.

eCool - der umweltfreundliche

eCool - der umweltfreundliche

Der eCool ist auch optimal für den langfristigen Einsatz im Garten geeignet. Selbst im Winter muss man sich keine Sorgen um das Bier machen, durch die Isolierung besteht keine Gefahr, dass das Bier gefriert.

eCool - der umweltfreundliche

eCool - der umweltfreundliche

Diese tolle Erfindung kommt übrigens aus Dänemark, das erklärt auch wieso bisher nur 0,33l Bierdosen einsetzbar sind. In den skandinavischen Ländern ist der Alkohol sehr teuer. Ein Glas Bier vom Fass (0,5l) kostet in Dänemark nämlich zwischen 6 und 8 Euro. Auch Flaschenbier ist nicht gerade günstig, 4,50 bis 5,50 Euro kostet eine 0,33l Flasche Bier.

Kleines Manko, auch wenn eCool mit dem Slogan „Save the World“ wirbt, ist der Verbrauch von Bierdosen nicht ganz so umweltfreundlich. Gerade für den deutschen markt wäre eine Flaschen-Lösung ideal. Den eCool könnt ihr hier auf ecool.dk für 349 Dollar (etwa 256 Euro) bestellen.

Tags: