Rich Roll vom Alkoholiker zum Ultraman Mentertainment

Mentertainment 0

Am Vorabend seines 40. Geburtstages gibt sich Rich Roll selbst nur noch wenige Jahre. Dann ändert der Amerikaner sein Leben radikal. Durch konsequentes Training und veränderte Ernährung schaffte Roll sogar die Teilnahme am Ultraman in Hawaii.



Es klingt zunächst einmal wie eine der typischen Erfolgsgeschichten aus Amerika. Durch harte Arbeit und eigenen Willen gelingt es einem Mann, sein Leben konsequent zu ändern und damit bisher für unmöglich gehaltene Erfolge zu erreichen. Allerdings handelt es sich bei Rich Roll nicht um den typischen Tellerwäscher, der es zum Millionär geschafft hat. Stattdessen war der Amerikaner sogar bereits vergleichsweise erfolgreich, als er sein Leben zu ändern beginnt. Roll hatte eine Frau und eine Tochter, einen gut bezahlten Job, ein eigenes Haus und sogar die Alkoholsucht überwunden. Trotzdem befand er sich immer noch auf einem selbstzerstörerischen Pfad. Am Vorabend seines 40. Geburtstages gab er sich selbst nur noch weniger Jahre, wenn er sein Leben nicht radikal ändern würde. Heute ist Rich Roll 48 Jahre alt und gehört zu den Teilnehmern des Ultraman.

rich-roll-40-jahre

Der Kampf gegen den Alkoholismus

Rolls Weg der Selbstzerstörung begann bereit schon in frühen Jahren. In seiner Teenagerzeit vor allem als Schimmer vor einer hoffnungsvollen Karriere lernt er schon bald das Suchtpotenzial von Alkohol kennen. Bereits der erste Schluck reichte aus und Rich Roll wusste, dass er mehr davon brauchte.

Seine Sucht konnte er in den kommenden Jahren allerdings gut verbergen. Er schafft es an die Universität von Stanford und kann sich dort sogar für das Schwimmteam qualifizieren. Gleichzeitig sind die wilden Collegejahre jedoch eine weitere Möglichkeit, um sich dem Alkohol zu widmen. Roll beginnt seine eigenen Ansprüche und Ziele immer weiter herunterzuschrauben und widmet sich vor allem dem Trinken. Trotzdem gelingt ihm der College-Abschluss. Im Anschluss erhält Roll eine Anstellung als juristische Hilfskraft in einer Anwaltskanzlei im New York und qualifiziert sich sogar für ein Jura-Studium. Dies alles trotz des Alkohols, dem er nach wie vor verfallen ist.

rich-roll-pool

Während sein berufliches Leben trotz seiner Sucht mit dem Abschluss des Studiums und einem anschließenden Job als Anwalt sich weiterhin positiv entwickelt, steht er privat im Abseits. Seine Verlobte verlässt ihn aufgrund der Sucht, er wird mehrfach wegen Alkohol am Steuer verhaftet und sogar seine Eltern wenden sich von ihm ab. Letztendlich erkennt Rich Roll, dass er Hilfe benötigt, und begibt sich in Reha. Nach 100 Tagen war er erfolgreich behandelt.

Die Suche nach neuen Zielen

Mit dem Ende des Alkoholismus schien Rich Roll zunächst einmal auf dem Weg zum Erfolg. Beruflich lief es hervorragend, er heiratete und wurde bald Vater einer Tochter. Trotzdem fühlte sich der mittlerweile auf die 40 zugehende Mann alles andere als gut. Hotdogs, Burger, Chips und Steaks hatten sein Körpergewicht auf beinah 100 Kilo getrieben, bei einer Körpergröße von 1,80 Metern.

rich-roll-fahrrad

Am Vorabend seines 40. Geburtstages kam Rich Roll dann die Erleuchtung. Nachdem ihm die acht Stufen auf dem Weg ins Bett vollkommen außer Atem gebracht hatten, wusste der Amerikaner, dass er sein Leben ändern musste. Rolls sah sich kurz vor dem Herzinfarkt und griff daher zu einem radikalen Schritt. Zunächst begann er mit einer rigorosen Fastenkur von 7 Tagen. In dieser Zeit nahm er praktisch keine feste Nahrung zu sich. Im Anschluss schloss er jegliches Fleisch aus seiner Ernährung aus. Rolls begann nur noch vegetarisch zu essen und ging bald noch einen Schritt weiter. Letztendlich verzichtete er auf alle tierischen Produkte und ernährte sich nur noch pflanzlich. Im Gegensatz zu vielen selbst ernannten Nahrungsgurus ist die Philosophie von Rich Rolls im Hinblick auf Ernährung dabei vergleichsweise einfach. Der Amerikaner zählt weder Kalorien, noch wägt er genau ab, welche Zutaten er essen kann und welche nicht. Stattdessen empfiehlt er eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung, mit Pflanzen in allen Formen und Farben.

rich-roll-familie

Zum Ultraman

Nachdem die Umstellung der Ernährung geglückt war, erkannte Rich Rolls schnell, dass er den Wettbewerb mit sich selbst liebte. Ein Großteil der Motivation für das vegane Essen zog er aus der Frage, ob er durchhalten könnte. Da er sich dies nun bewiesen hatte, suchte er neues Ziel und fand sie im Ausdauersport. Sein erster Versuche eines Halb-Triathlons ging jedoch ordentlich schief. Aufgrund falschen Trainings kam er nicht im Ziel an. Davon lies sich Roll jedoch nicht demotivieren. Mit einem Trainer und einem neuen Trainingsplan begann er, für den Iron Man in Hawaii zu trainieren. Als er bei seiner Anmeldung feststellen musste, dass alle Plätze bereits vergeben waren, lies er sich kurzerhand für den Ultraman registrieren. Der Extrem-Wettbewerb umfasst zwei Tage und beinhaltet eine 10 Kilometer lange Schwimmstrecke im offenen Meer, eine 421 Kilometer lange Radstrecke und einen Doppelmarathon von 84 Kilometern. In den Jahren 2008 und 2009 gehörte Rich Roll zu den Teilnehmern, die den Ultraman in Hawaii erfolgreich beendeten. Seitdem befindet sich der heute 48-jährige auf der Suche nach neuen Herausforderungen und hat sich zudem in den USA zu einem erfolgreichen Autor entwickelt.

rich-roll-heute

Mehr von Rich Roll findet ihr auf seiner Homepage richroll.com

Tags: