Aufregung bei der Weltmeisterschaft im Fleischpasteten Wettessen Mentertainment

Mentertainment 0

Die Männer haben hart trainiert und bei der Weltmeisterschaft alles gegeben und am Ende war alles vergebens. Die Ergebnisse der 22. Weltmeisterschaft im Fleischpasteten Wettessen wurden für ungültig erklärt, der Grund ist eine einfacher Verwechslung.



Nur 42,6 Sekunden brauchte Barry Rigby um im englischen Wigan einen halben Pie zu verschlingen. Der Fitnesstrainer legte damit eine rekordverdächtige Zeit hin, die ihm am Ende den Titel bescherte. Rigby wurde der 22. Weltmeisterschaft im Fleischpasteten-Wettessen gekürt, zumindest für eine kurze Zeit.

World Pie Eating Championship 2014

Denn schon kurz nach dem Wettessen kam die Ernüchterung, wegen einer simplen Verwechslung sind die Ergebnisse der WM ungültig. Die runden Pasteten waren schlicht zu groß. Die Pasteten hatten einen Durchmesser von 24 Zentimetern, vorgeschrieben sind aber welche mit lediglich zwölf Zentimetern Durchmesser.

„Der Lieferant sollte 24 Wettkampf-Pasteten bringen, hat aber zwei Bestellungen durcheinander gebracht und sie zu einer Scheidungsparty gefahren. Als wir es gemerkt haben, war es schon zu spät“, sagte Tony Callaghan der BBC. Der Ausrichter und Besitzer von Harry’s Bar, dem traditionellen Austraungsort der Weltmeisterschaft lehnte eine Absage des Events aber ab. „Wir mussten das durchziehen. Alle haben sich professionell verhalten, so wie es auf diesem Level üblich ist.“

World Pie Eating Championship 2014

Die Vorschriften der Weltmeisterschaft im Fleischpasteten Wettessen sind streng, nicht nur der Durchmesser ist vorgegeben auch die Höhe der Kuchen muss 3,5 Zentimeter betragen und der Inhalt muss zu 66 Prozent aus Fleisch bestehen. „Es war eine Schande. Dieses Jungs trainieren so lang und häufig“, sagte Callaghan. „Man erkennt ganz klar, wie ernst sie es nehmen. Sie üben das Pasteten-Essen bis spät in die Nacht an jeder Straßenecke im Stadtzentrum.“

Im nächsten Jahr werden die Athleten wieder die Chance haben sich den Weltmeistertitel zu sicher, dann sicher wieder mit Pasteten in WM-Norm.

Tags: