Mit ASCII Panzern gegen das neue Youtube Kommentarsystem Netzwelt

Netzwelt 0

Seit kurzem regt sich Protest gegen das neue Youtube Kommentarsystem. Bereits über 177.000 Nutzer haben sich einer Online Petition gegen den Google+ Zwang angeschlossen.



In den Kommentaren auf Youtube waren in den letzten Tagen vermehrt ASCII Panzer zu sehen, zusammen mit dem Kommentar „Bob baut eine Armee auf. Dieser Panzer und Bob sind gegen Google+. Verbreite dies per Copy und Paste über ganz YouTube, wenn du auf unserer Seite bist.“. Die Panzer sind Teil des Protests gegen den Google+ Zwang, den Youtube seit kurzem eingeführt hatte.

Seit knapp zwei Wochen benötigen Nutzer einen Google+ Account um auf Youtube zu kommentieren. Google, als Youtube Inhaber, verspricht sich davon eine höhere Qualität der Kommentare. Die Nutzer hingegen sehen darin den Versuch die Userzahlen des sozialen Netzwerks Google+ in die höhe zu treiben.

„Google zwingt uns, Google+-Accounts anzulegen“, lautet entsprechend auch der erste Satz einer Change.org-Petition, die von Google fordert, die Kommentarsektion in alter Form wiederaufleben zu lassen.

Protestsongs und zehntausende kritischer Kommentare

Auch auf Youtube ist der Protest groß, neben „Fuck you Google+“ Songs gibt es unter dem offiziellen Erklärvideo zum neuen Kommentarsystem mehrere zehntausend negativer Kommentare und mehr als 50.000 Negativbewertungen des Videos selbst.

Nach acht Jahren meldet sich der Youtube Gründer erstmals wieder zu Wort. Jawed Karim, der Uploader des ersten Youtube Videos und damalige Youtube Gründer selbst meldete sich auch zu wort. Aus seinem Kommentar lässt sich ablesen, was er von dem neuen System hält: „Warum zur Hölle brauche ich einen Account bei Google+, um ein Video zu kommentieren?“

Tags: