Die spektakulärsten Hotels in Las Vegas Reisen & Outdoor

Reisen & Outdoor 0

Las Vegas ist und bleibt die Stadt der Superlative. Vor allem im Bereich der Hotels kann sich vermutlich kaum ein anderer Ort auf der Welt mit Vegas messen. Von Caesars Palast bis hin zum Wohnen inmitten eines Piratenschatzes ist praktisch alles möglich.



Ein Trip nach Las Vegas ist nicht nur für Zockerfreunde ein echtes Erlebnis. Neben Spielmöglichkeiten an jeder Straßenecke und jeder Menge Shows hat die Stadt noch so einiges mehr zu bieten. Einen besonderen Blick sind zum Beispiel die Hotels in Las Vegas wert. Schaut man sich die Vielfalt der Übernachtungsmöglichkeiten an, dann könnte man beinah glauben, der ganze Erdball hat sich thementechnisch in der Stadt versammelt. Hier einmal eine Auswahl der spektakulärsten Hotels der Stadt:

Caesars Palace
Das Caesars Palace ist auch vielen Menschen in Europa ein Begriff, taucht es doch gern einmal in Filmen oder Serien auf. Wer einen genauen Blick auf das Hotel wirft, dem wird schnell klar, warum dies der Fall ist. So warten im Caesars Palace zum Beispiel gleich sieben unterschiedliche Themen-Pools auf die Gäste. Jeder der Pools ist thematisch an eine antike Gottheit angelehnt und dementsprechend gestaltet. Darüber gibt es eine Vielzahl an Bars und Clubs, die feierwillige Besucher gern Willkommen heißen. Diese sollten allerdings auch durchaus etwas angespart haben. Bars wie die FIZZ Las Vegas Bar & Lounge sind alles andere als günstig.

las-vegas-caesars-palace

The Mandalay Bay Resort and Casino
Das Mandalay Bay Resort and Casino Hotel ist rein technisch gesehen kein einzelnes Hotel, sondern gleich eine ganze Hotel-Reihe. Dementsprechend groß und umfangreich ist das Gelände, auf dem die Gäste empfangen werden. Neben dem Beach Casino, einer größeren Anzahl von Bars und Restaurants sowie einem Einkaufszentrum verfügt der Hotelkomplex sogar über einen Sandstrand. Selbst ein Hai-Aquarium kann auf Wunsch ganz genau unter die Lupe genommen werden. Wer mit den gefährlichen Meerestieren schwimmen möchte, sollte allerdings ein erfahrender Taucher sein.

las-vegas-mandalay-bay

Luxor
Direkt in der Nachbarschaft des Mandalay Bay Resort liegt das Hotel Luxor, was gleich eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt. Zum einen teilen sich die beiden Hotels ein gemeinsames Einkaufszentrum, sodass man immer in Fußnähe von Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Fast-Food-Läden wie Burger King oder McDonalds ist. Darüber hinaus können Gäste auch schnell einen Abstecher in das benachbarte Casino machen. Hier unterscheidet sich das Luxor von vielen anderen Konkurrenten in Las Vegas. Das Hotel in der riesigen Glaspyramide ist im Gegensatz zur vielen Konkurrenten primär ein Hotel. Für einen Casinobesuch muss man tatsächlich außer Haus gehen.

las-vegas-luxor

Excalibur
Fans des Mittelalters und vor allem von König Artus sind im Excalibur genau an der richtigen Adresse. Da Äußere ist ein wie ein großes mittelalterliches Schloss aufgebaut und hat alles von Zinnen bis zum Burgturm. Auch im Inneren bleibt das Hotel seiner thematischen Ausrichtung in vielen Bereichen treu. Auf ein Spa, ein Fitness-Center und einen einladenden Pool müssen die Gäste allerdings trotzdem nicht verzichten, auch wenn diese im Mittelalter vermutlich nicht sonderlich verbreitet waren.

las-vegas-excalibur

Treasure Island
Ein weiteres spannendes Themenhotel in Las Vegas findet sich im Treasure Island. Hier steht alles unter dem Motto Karibik und Piraten. Für das richtige Karibik-Gefühl wurde das Hotel mit einer Vielzahl an Palmen umgeben und natürlich darf auch ein entsprechender Pool nicht fehlen. Verzichten müssen die Gäste seit 2013 allerdings auf die berühmte Wassershow Sirens of TI, die wegen Umbauarbeiten nicht mehr zum Programm gehört. Dafür warten eine ganze Reihe anderer interessanter Showacts. Diese reichen von Stand-up-Comedians über Musikstars bis hin zu Artistenshows. Unter anderem ist beispielsweise der Cirque du Soleil regelmäßig zu Gast.

las-vegas-treasure-island

The Venetian
Mit dem Hotel The Venetian beweist Las Vegas, dass man gar nicht erst die Welt bereisen muss, um berühmte Orte zu sehen. Der Hotelkomplex wurde der italienischen Stadt Venedig nachempfunden und dies auf spektakuläre Weise. Die Macher haben praktisch die Stadt selbst in kleiner Form nachgebaut und sich dabei vor keiner Anstrengung einschüchtern lassen. Unter anderem findet sich im The Venetian ein echter Kanal inklusive Gondoliere. Hier hört der Spaß jedoch noch nicht auf. Im Hotel selbst warten nicht nur viele unterschiedliche Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch ein Ableger von Madame Tussauds Wachsmuseum.

las-vegas-the-venetian

Tipps zur Reise nach Amerika
Um den Amerikaurlaub in vollen Zügen zu genießen, empfiehlt sich eine sorgfältige Vorbereitung. Ein paar Tipps unserer Redaktion:

  • Beliebt sind sind Roadtrips, die verschiedene Städte, die wir alle aus Hollywood und diversen Serien kennen. Was gibt es schöneres als in einem Mustang Cabrio die langen Strecken in guter Gesellschaft hinter sich zu bringen?
  • Zu Empfehlen sind die Reiseguides der Publisher Lonely Planet, sind nur Männer unterwegs gibt es auch sowohl unterhaltsame als auch lehrreiche Bücher ala: Naughty Nomad’s Guide to New York City
  • Alle amerikanischen Metropolen bieten ein spektakuläres Nachtleben, auch hier gilt allerdings gute Vorbereitung: Männergruppe ohne weibliche Begleitung haben es oftmals schwer an der Tür, insbesondere wenn nicht tausende Euros für den Bottle-Service zur Verfügung stehen.
  • Das Visum: Für die Einreise nach Amerika wird eine elektronische Einreisegenehmigung (ESTA) benötigt, diese kostet $14 beim amerikanischen Heimatschutzministerium. Weiter Informationen finden sich unter www.estaantrag.org
Tags: