Super Bowl XLIX: Seattle Seahawks oder New England Patriots Sport

Sport 0

Am Sonntag schaut die Sportwelt wieder in die USA, genauer gesagt ins „University of Phoenix Stadium“ in Glendale im Bundesstaat Arizona. Dort findet das Finale des Super Bowl XLIX zwischen den „Seattle Seahawks“ und der „New England Patriots“.



Dabei ist es auch das drumherum des Super Bowls, das jedes Jahr Millionen Zuschauer interessiert, sogar die Halbzeitwerbung ist ein absoluter Hit. Natürlich auch die berühmte Halbzeitshow, die dieses Jahr von den Mega-Stars Lenny Kravitz und Katy Perry absolviert wird.

NFL: Preseason-Denver Broncos at Arizona Cardinals

Die Heimstätte der „Arizona Cardinals“ wird zum sportlichen Mekka der Football-Fans. Es ist das 49. Finale im amerikanischen Football, es spielen die Verbände der „National Football League“ und „American Football League“ um den höchsten nationalen Titel im amerikanischen Sport. Mit den Seattle Seahawks (Meister der NFC) und den New England Patriots (Meister der AFC) setzten sich jeweils jene Teams durch, die in ihren Conferences nach der Regular Season mit jeweils 12:4 Siegen in den Play-offs an Nummer 1 gesetzt waren. Für die Seahawks, die den letztjährigen Super Bowl XLVIII gewonnen hatten, bedeutete der Einzug in den Super Bowl XLIX die insgesamt dritte Endspielteilnahme. Die New England Patriots nehmen zum insgesamt achten Mal am Super Bowl teil, das letzte Mal hatten sie 2011 den Super Bowl XLVI verloren. Der deutsche Right Tackle Sebastian Vollmer von den Patriots hat die Chance, der erste deutsche Super-Bowl-Gewinner zu werden. Um ihren Quarterback Tom Brady herum wollen die „Patriots“ den Sieg einfahren. Die „Seahawks“ standen bereits im letzten Jahr im Finale vom Super Bowl und holten den begehrtesten sportlichen Titel der USA. Damals konnten sich die Seehawks erst in der Verlängerung gegen die „Green Bay Packers“ durchsetzen.

Der deutsche Right Tackle Sebastian Vollmer von den Patriots hat die Chance, der erste deutsche Super-Bowl-Gewinner zu werden.

AFC Championship - Indianapolis Colts v New England Patriots

Der Super Bowl bietet viele Kuriositäten

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ heißt es im Fußballgeschäft. Bei dem Super Bowl ist es umgekehrt. Vor dem Spiel herrscht medialer Ausnahmezustand rund um das amerikanisch-sportliche Volksfest. Die Shows zum Finale – besonders in der Halbzeit wird durch Superstars aufgewertet. In diesem Jahr werden sich Katy Perry und Lanny Kravitz die Ehre geben. Cheerleaders bewegen alles was sie haben bis zu Wadenkrämpfen und Reporter aus aller Welt streiten sich um die besten Plätze und Interviews. Doch es gibt nach so vielen Jahren auch Mysterien und Phänomene rund um den Super Bowl.

Im „Ranking“ der meisten Fernsehzuschauer der USA ist der Super Bowl auf neun Plätzen zu finden. 4.000 Tonnen Popcorn und 14.000 Tonnen Chips landen in den Verdauungstrakten der Besucher. Ein Grauen für Ernährungs-Experten. Auch die Merchandising-Industrie verdient sich eine mehr als goldene Nase vor den Finalspielen jedes Jahr. „Super Bowlitis“ wird die Krankheit am Tag nach dem Finale in den USA genannt. Kopfschmerzen stehen dabei an der ersten Stelle. Die Gewinner sahnen mehrfach ab: Das Siegerteam erhält unter anderem 150 Diamantringe – und natürlich stattliche Prämien. Der Siegerpokal „Vince-Lombardi-Trophy“ hat einen Wert von 25.000 Dollar.

super-bowl-pokal

Teuer wird das Parken rund um die Kampfstätte. Das kann bis zu 550 Dollar kosten. Der „Super Sunday“ – wie man den Finaltag nennt – bricht jährlich alle Rekorde. Sogar die Wettbüros bieten ungewöhnliche Wetten an. Dabei geht es auch darum, wie und wie lange die Nationalhymne gesungen wird.

Selbst die Fernsehwerbung erreicht unglaubliche Ausmaße, mehrere Millionen Dollar müssen die Firmen für die 30 Sekunden Werbespots auf den Tisch legen. Dabei sind die Super Bowl Spots mit Abstand die kreativsten die es in der amerikanischen Fernsehlandschaft gibt.

In Deutschland wird der Super Bowl auch immer beliebter, das Event wird derzeit von Sat1 übertragen. Vor Ort sind Frank Buschmann und Jan Stecker um vom Sport-Event der Superlative zu berichten.

Tags: