Weltrekord-Stunt: Da fliegt ein Lastwagen Video

Video 0

Es gibt viele verrückte Weltrekorde, einen weiteren hat Formel-1-Rennteam von Lotus und ein IT-Unternehmen haben ihn jetzt aufgestellt: Den Weltrekord im LKW Springen – plus einem Formel-1-Rennwagen als Bonus.


Ein Video zeigt den Weltrekord-Stunt des Formel-1-Rennteam von Lotus und einem IT-Unternehmen. Die Vorgabe war es einen LKW über eine Rampe zu fahren und ihn dann rund 25,50 Meter fliegen zu lassen. Um die Aufgabe erfüllen zu können, musste der LKW von Renaut mit 112 km/h über die Schanze fahren.

Ein hüpfender Lkw war den Rekordjägern aber offenbar noch etwas zu läppisch, deshalb haben sie noch eins drauf gesetzt – oder besser gesagt: einen drunter. Denn bei dem Stunt fliegt der Laster über einen fahrenden Formel-1-Renner, der Bolide und der Truck kreuzen sich sozusagen.

Dem Weltrekordversuch gingen laut dem Veranstalter mehrere Monate Planung und Arbeit vor raus. Aus Sicherheitsgründen wurde an dem 16-Tonner einiges verändert, er wurde von unnötigem Ballast befreit und gleichzeitig mit einem Sicherheitskäfig für den Fahrer versehen.

EMC / Lotus

Der Stunt selbst ging dagegen rasch über die Bühne, wie in dem Video zu sehen ist: Der schwarze Truck beschleunigt und hält Kurs auf die Rampe, neben ihm fährt der Formel-1-Bolide. Dann schießt der Lkw über die Schanze, und während der LKW durch die Luft fliegt, kreuzt der Formel-1-Rennwagen unter ihm hindurch.

Der Stunt wurde aus Sicherheitsgründen von zwei erfahrenen Stuntmännern durchgeführt. Den Lotus F1 fuhr Hollywood-Stuntman Martin Ivanon, der 27-Jährige ist unter anderem aus Stunts von „James Bond 007 – Skyfall“ oder „Mission: Impossible“ bekannt. Der zweite Fahrer, der den LKW steuerte, war Mike Ryan. Ryan ist unter anderem für Stunts in der „Fast and Furious“-Reihe verantwortlich.

Tags: