Amazon Serie: „Pastewka“ – Game of Thrones, Missverständnisse und der FKK Camper Entertainment

Entertainment 0
Über drei Jahre mussten sich die Fans gedulden und nun ist es soweit: Die Kult-Serie Pastewka kehrt mit neuen Folgen zurück. Im Gegensatz zu den bisherigen Staffeln gibt es die neue Staffel jedoch nicht mehr im Fernsehen, sondern im Internet zu sehen.

Seit 2005 spielt Bastian Pastewka in der nach ihm benannten Serie eine fiktionale Version seiner selbst. Das Format, das zunächst auf Sat1 lief, fand schnell eine treue Fangemeinde, die einfach Spaß daran hatte, den Comedian von einem Fettnäpfen in das nächste treten zu sehen. Dass sich zudem immer wieder prominente Gaststars die Klinke in die Hand gaben, machte die Serie nur noch unterhaltsamer.

Trotz der großen Fangemeinde ließen die Quoten jedoch bei den späteren Staffeln zu wünschen übrig und so mussten sich die Fans 2014 von Pastewka verabschieden. Doch wie ein Phönix aus der Asche gibt es Anfang 2018 die Wiedergeburt. Amazon Prime hatte sich der Serie angenommen und schließlich eine neue Staffel bestellt. Seit dem 26. Januar ist diese bei dem Streaming-Dienst verfügbar, wobei nicht nur Hauptdarsteller Bastian Pastewka wieder mit dabei ist, es gibt auch ein Wiedersehen mit Sonsee Neu, Matthias Matschke, Nachbarin Svenja und Sabine Vitua.

Pastewka - Staffel 8
Prime Video, Freigegeben ab 12 Jahren
Verfügbar über Amazon Prime Video

Komplett am Ende

Während die Rückkehr von Bastewka für die Fans eine tolle Nachricht ist, bedeutet sie für den Hauptcharakter selbst nicht unbedingt eine positive Entwicklung. Aufgrund eines Missverständnisses trennt er sich von seiner Freundin und auch beruflich hat er die Schnauze voll. Bastian hat überhaupt keine Lust mehr, in der TV-Serie von Annette Frier einen Trottel zu spielen und so steigt er kurzerhand aus. Anschließend krempelt der Comedian sein Leben vollständig um, wobei das Ergebnis ziemlich stark einer Midlife-Krise ähnelt.

Der echte und der falsche Pastewka

Die neuen Folgen bei Amazon Prime bieten viel von dem, was die Fans der Serie in den bisherigen sieben Staffeln lieben gelernt haben. Wie so oft stehen viele kleine Alltagssituationen im Mittelpunkt, die Bastian unverhofft durch einen falschen Kommentar oder einen ungewollten Fehler zu einer Katastrophe werden lässt. In Staffel 8 fokussiert sich die Serie zudem stärker auf einen übergeordneten Handlungsbogen. So zieht sich verstärkt ein roter Faden durch die insgesamt zehn Episoden, der im Finale seinen Höhepunkt findet.

Für Darsteller Bastian Pastewka mag die Rolle in der nach ihm benannten Serie ein Glücksgriff gewesen sein, mit der Realität hat sie aber eigentlich nicht viel gemeinsam. Dies hält viele Fans jedoch nicht davon ab, den Serien-Pastewka mit dem realen Comedian zu verwechseln. Für den Darsteller ist dies jedoch kein Problem. So freut sich Pastewka nach eigenen Angaben sogar darüber, wenn sich Fans fragen, ob er im wirklichen Leben genauso wie in der Serie ist. Dies würde schließlich bedeuten, dass das Format trotz der langen Abwesenheit immer noch relevant ist. Dies dürfte vermutlich auch einer der Gründe für die Rückkehr bei Amazon gewesen sein.

Pastewka - Staffel 8
Prime Video, Freigegeben ab 12 Jahren
Verfügbar über Amazon Prime Video

Amazon bestellt weitere Staffel

Wie es mittlerweile typisch ist für viele Streaming-Dienste, müssen die Fans keine Wartezeit zwischen den Folgen in Kauf nehmen. Amazon hat die gesamte Staffel am Stück veröffentlicht, sodass man direkt losbingen kann. Direkt am Starttag war Pastewka die am meisten geschaute Serie bei Amazon Prime in Deutschland. Vor diesem Hintergrund dürfte es vermutlich niemanden überraschen, dass bereits eine weitere Staffel bestellt wurde. Nur fünf Tage nach der Premiere von Staffel 8 gab Amazon die Bestellung von Staffel 9 bekannt. Wann genau diese aber zu sehen sein wird, ist bisher noch nicht bekannt.

Tags: