Im Kino: Interstellar Entertainment

Entertainment 0

Was passiert, wenn die Erde stirbt? Wohin geht dann die Menschheit? Dieses Rätsel versuchen die Crew Mitglieder Cooper, gespielt von Matthew McConaughey und Amelia, gespielt von Anne Hathaway, in Christopher Nolans Sci-Fi-Drama Interstellar zu lösen.



Die Menschheit steht kurz davor zugrunde zu gehen. Somit scheint das, was Aktivisten, Wissenschaftler und Politiker schon seit Jahren prophezeien, einzutreten. Eine globale Nahrungsknappheit ist der Grund dafür. Der bewanderte Wissenschaftler Professor Brand (Michael Caine) scheint die einzige Hoffnung der Weltbevölkerung zu sein. Er leitet ein geheimes Projekt der US-Regierung, das vorsieht, ein anderes Sternensystem zu besiedeln und eine Expedition zu starten. Dort werden bewohnbare Planeten, Rohstoffe und vor allem Leben vermutet. Angeführt wird die Besatzung von dem Ingenieur und ehemaligen NASA-Pilot Cooper (Matthew McConaughey) und Amelia (Anne Hathaway), Brands Tochter.

Die Besatzung begibt sich auf eine ungewisse Reise: Niemand kann mich Sicherheit sagen, was sich auf der anderen Seite des Sternensystems erwartet und Wurmlöcher sind so gut wie unerforscht. Ebenfalls ist es unsicher, wann und ob überhaupt die Crew um Cooper und Brand zur Erde zurück kehren wird. So müssen Coopers Kinder, Sohn Tom (Timothée Chalamet) und Tochter Murph (Mackenzie Foy) zusammen mit Coopers Schwiegervater Donald (John Lithgow) auf der Erde zurück bleiben, und auf die Wiederkehr des Vaters und Schiegersohnes hoffen.

Tags: