Im Kino: Sausage Party – Es geht um die Wurst Entertainment

Entertainment 0
Tiere, Spielzeuge oder magische Wesen: Sie alle dienten in Hollywood bereits als Basis für kinderfreundliche Animationsfilme. Auch Sausage Party scheint auf den ersten Blick diesem Trend zu folgen, erweist sich schnell aber als bitterböse und nur für Erwachsene.

Wer glaubt, dass Animationsfilme immer ein Spaß für die ganze Familie sein müssen, der den dürfte Sausage Party schnell eines Besseren belehren. Zunächst einmal klingt die Geschichte aber gar nicht so ungewöhnlich, wenn sie man sie beispielsweise mit Toy Story oder Findet Nemo vergleicht.

In Sausage Party sind Nahrungsmittel denkende und fühlende Wesen. Gemeinsam leben sie im Supermarkt und haben dabei eigentlich nur einen großen Wunsch. Jeder Bewohner hofft, eines Tages von den Menschen auserwählt und mit nach Hause genommen zu werden. Die Menschen werden dabei schon fast wie Götter verehrt und ihre Heimat gilt als eine Art Gelobtes Land.

Ein Würstchen macht sich auf die Reise

Einer der Bewohner des Supermarkts ist Frank, ein Würstchen, das sich mit seinem Kumpels eine Verpackung teilt. Franks großer Traum ist es, irgendwann einmal mit seiner Freundin Brenda, einem Hot-Dog-Brötchen, bei den Menschen zu wohnen und glücklich zu sein. Als Frank und eine Reihe seiner Freunde dann schließlich gekauft werden, müssen die Lebensmittel allerdings eine schreckliche Entdeckung machen.

sausage-party-4

Anstatt des versprochenen Paradieses findet Frank die sprichwörtliche Hölle auf Erden vor. Das angebliche Gelobte Land erweist sich als Todesfalle und hilflos müssen die Lebensmittel dabei zu sehen, wie immer mehr von ihnen von ihren Göttern verspeist werden. Frank und seine Freunde sehen nur eine Möglichkeit, ihr Überleben zu sichern. Sie planen eine Flucht, die allerdings alles andere als einfach ist, wenn man sprichwörtlich zum Anbeißen aussieht.

sausage-party-1

Der erste Animationsfilm für Erwachsene

Filme wie Sausage Party sind gerade in den USA eine Besonderheit. Auf einem Markt, der darauf ausgerichtet ist, dass möglichst jede Altersgruppe eine Karte für die teuren Produktionen kauft, stellt die schwarze Komödie eine absolute Besonderheit dar. Gerade vor dem Hintergrund, dass bisher noch kein US-Animationsfilm ein R-Rating, also eine Freigabe ab 18 erhalten hat, kann man Sausage Party als Novum betrachten.

sausage-party-3

sausage-party-7

Hierzulande erscheint der Film mit einer Freigabe ab 16 Jahren, was vor allem daran liegt, dass in Deutschland das Fluchen weniger ein Problem darstellt. Die schwarzhumorige Geschichte bleibt aber die gleiche. Sie stammt aus den Federn von Kyle Hunter, Ariel Shaffir, Seth Rogen und Evan Goldberg. Die beiden Letzteren dürften Comedy-Fans durchaus bekannt sein. Rogen war in einer Vielzahl an Komödien wie zum Beispiel Das ist das Ende, The Interview oder Bad Neighbors zu sehen. Evan Goldberg agiert dagegen eher hinter den Kulissen und schrieb beziehungsweise produzierte viele der Rogen-Filme.

sausage-party-6

Die etwas andere Party in den Kinos

Wer schon immer einmal wissen wollte, auf welche unvorstellbar grausamer Akt das Essen einer Bratwurst sein kann, der ist bei Sausage Party genau richtig. Nachdem der Film schon im August in den USA seine Premiere feiert, kommt die schwarze Komödie nun auch nach Deutschland. Der offizielle Kinostart ist am 6. Oktober. Na dann Mahlzeit!

Tags: